01.08.2017 - 31.12.2019

 

Drittmittelförderung im Rahmen der Initiative Integration durch Bildung vom Stifterverband Bildung, Wissenschaft, Innovation und der TÜV Süd Stiftung

 

Im Rahmen von KOSUG (Koordination sprachlicher Unterstützung geflüchteter Schülerinnen und Schüler an der Universität Augsburg) sollen Studierende bereits während ihres Studiums geflüchtete Kinder angemessen in ihrem Spracherwerb unterstützen. Dazu werden DiDaZ-Lehrveranstaltungen so umgestaltet, dass durch eine Verbindung von Theorie- und Praxisanteilen eine solche Förderung von den Studierenden eingefordert wird. Der inhaltliche Schwerpunkt des Kurses soll dabei auf der Kompetenz liegen, die individuellen Fördermaßnahmen auf der Grundlage einer angemessenen Diagnostik durchzuführen. Ebenso soll im Rahmen des Projektes Netzwerkarbeit betrieben und ein "Arbeitskreis Sprachförderung" aufgebaut werden, um die gewonnene Expertise auch über das Seminar hinaus zugänglich zu machen.

 

Das Projekt ist ein Kooperationsvorhaben der Lehrstühle für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik (Prof. Dr. Hilke Elsen, Kirstin Ulrich) sowie Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (Prof. Dr. Andreas Hartinger, Petra Zanker).

 

Suche