Dr. des. Lea Grimm

Akad. Rätin a.Z.
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Telefon: +49 821 598 - 2789
E-Mail:
Raum: 4088 (D)
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Sprechzeiten

Wintersemester 2021/2022

 

Bitte melden Sie sich per E-Mail zur Sprechstunde an (unter Nennung des Anliegens). Die regelmäßige Sprechstunde ist montags. Sondertermine können ebenfalls per E-Mail vereinbart werden.

Kurzvita

1999-2001 Lehramtsstudium mit den Fächern Deutsch und Französisch

2001 Erstes Staatsexamen (Aufsatz zur Examensarbeit in Neusprachliche Mitteilungen 2/2003)

2003 Zweites Staatsexamen

2006 Magister Fachdidaktik Deutsch und Französisch (Aufsatz zur Magisterarbeit in Praxis Deutsch 197/2006)

2003-2014 Beamtin im Schuldienst des Landes BW

2014-2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Februar 2021 Einreichung der Dissertation, Oktober 2021 Disputation und Abschluss des Verfahrens

Seit 1.4.2021 Akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Augsburg

Forschungsschwerpunkte

Kinder- und Jugendliteratur und ihre Didaktik

Inter- und transkulturelle Literatur und ihre Didaktik

Populärkulturelle Angebote im Deutschunterricht

Literarisches Schreiben in Einfacher Sprache
Kurzfilmrezeption in der gymnasialen Sekundarstufe

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Publikationen

Auswahl 2021/2022

 

Grimm, Lea (2021): Marke oder Meterware? Fabian Lenks Die Zeitdetektive als Buchserie und Bühnenformat zwischen Geschichtsinszenierung und Krimi-Performance. In: Brendel-Perpina, Ina/Kretzschmar, Anna (Hrsg.): Serialität in der Kinder- und Jugendliteratur. Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. S. 152-162.

 

Grimm, Lea (2021): Die Zähmung der wilden Kerle. Das Motiv des Ausreißens in Peter Sís‘ Bilderbuch Robinson und die didaktische Modellierung von Sehnsuchtsorten. In: Bernhardt, Sebastian (Hrsg.): „Ausreißen“ in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur. Analysen und didaktische Perspektiven. Schriftenreihe Kinder- und Jugendliteratur: Themen-Ästhetik-Didaktik. Herausgegeben von Jan Standke. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. S. 27-55.

 

Grimm, Lea (2021): Flucht und Migration in der Kinder- und Jugendliteratur aus inter-, trans- und metakultureller Perspektive am Beispiel von Vor uns das Meer (2020) von Alan Gratz. In: Ausgabe 107 der Literaturzeitschrift Allmende, hrsg. von Hansgeorg Schmidt-Bergmann und Matthias Walz. S. 24-29.

 

Grimm, Lea (2021): Kreatives und Literarisches Schreiben im inklusiven Kontext. Literatur in Einfacher Sprache und das Projekt KreaLit-LiES. In: Backes, Martina/Willms, Weertje (Hrsg.): Kontexte kreativen Schreibens. Eine Standortbestimmung in Theorie und Praxis. Berlin: Frank & Timme. S. 119-136.

 

Grimm, Lea (2021): Literaturwissenschaftliche Rezension zu Henke, Ina: Weiblichkeitsentwürfe bei E.T.A. Hoffmann. Rat Krespel, Das öde Haus und Das Gelübde im Kontext intersektionaler Narratologie. Berlin: De Gruyter. In: Ausgabe 5/2021 von gestern-romantik-heute der Universität Jena. Forum Wissenschaft und Kultur, hrsg. von Sandra Kerschbaumer und Romy Langeheine. Online-Publikation.

 

Grimm, Lea (2021): Vidcast zu Alan Gratz: Vor uns das Meer im Format „Wissenschaft in zehn Minuten“ (Brüggemann, Jörn/Boyken, Thomas) im Rahmen der KIBUM 2021.

 

Grimm, Lea (im Druck): Metakulturelle Literaturdidaktik als neue Perspektive einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturdidaktik. In: Thielking, Sigrid/Hofmann, Michael (Hrsg.): Neue Perspektiven einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturdidaktik. Würzburg: Königshausen & Neumann.

 

Grimm, Lea (eingereicht): Digitales Vorlesen. Formate und Rezeptionsweisen aus lesedidaktischer Perspektive. In: Die Grundschulzeitschrift Ausgabe Lesen: Kultur und Kompetenz, hrsg. von Cornelia Rosebrock.

 

Grimm, Lea (eingereicht): Teaser zum Kurzfilmpanel auf dem Germanistentag 2022. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes Ausgabe 4/2021, hrsg. von Elvira Topalovic und Christian Plien.

 

Grimm, Lea (in Vorbereitung): Nichts soll meine Schritte fesseln…Karoline von Günderrode und Anne Louise Germaine de Staël im Kontext der Französischen Revolution und der napoleonischen Ära. Deutsch-französische Re-Lektüren für die gymnasiale Oberstufe. In: Middelhoff, Frederike/Wernli, Martina (Hrsg.): Noch Zukunft haben. Das Werk Karoline von Günderrodes neu gelesen. Schriftenreihe Neue Romantikforschung. Herausgegeben von Roland Borgards, Frederike Middelhoff und Martina Wernli. Heidelberg: Metzler.

 

Grimm, Lea (in Vorbereitung): Mehrschriftliche Bilderbücher als gemeinsamer Gegenstand im Deutsch- und Kunstunterricht. In: Müller-Brauers, Claudia/Bräuning, Kerstin/Schomaker, Claudia (Hrsg.): Bilderbücher im Grundschulunterricht – Fachübergreifende Lernfelder und inklusive Potentiale. Tübingen: Narr Francke Attempto.

 

Grimm, Lea (in Vorbereitung): Literaturdidaktische Rezension zu Henke, Ina: Weiblichkeitsentwürfe bei E.T.A. Hoffmann. Rat Krespel, Das öde Haus und Das Gelübde im Kontext intersektionaler Narratologie. Berlin: De Gruyter. In: Portal kinderundjugendmedien.de.

 

Grimm, Lea (in Vorbereitung): Rezension zu Stierstorfer, Michael: Antike Mythologie in der Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart. Unsterbliche Götter- und Heldengeschichten? In: Portal kinderundjugendmedien.de.

 

Suche