Vorträge und Veranstaltungen

Gastvorträge

 

»Akteure, Aktionen, Ambitionen. Die rumäniendeutsche Literatur der 1970er Jahre« 


Vortrag von Christina Rossi im Bukowina Institut Augsburg am Mittwoch, 24. April 2019 um 19.00 Uhr

 

 

 

 

»Die Suche nach dem richtigen Wort«


Am Donnerstag, 31. Januar 2019, sprach Anne Birkenhauer zum Thema "Die Suche nach dem richtigen Wort. Probleme beim Übersetzen von Aharon Appelfeld ins Deutsche".

Der Suche nach dem richtigen Wort hat sich Anne Birkenhauer, Dozentin und Übersetzerin hebräischer Sprache verschrieben. Biblische Anspielungen und die Mehrstimmigkeit in hebräischer Literatur weisen eigene Charakteristiken auf, die bei der Übersetzung ins Deutsche berücksichtigt werden müssen. Anhand der Werke des Bukowiners Aharon Appelfeld gibt Birkenhauer einen Einblick in die Herausforderungen eines Übersetzers der hebräischen Sprache. Die vielfach ausgezeichneten Werke von Aharon Appelfeld thematisieren immer wieder das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in einem multi-ethnischen Raum. Anne Birkenhauer, geboren 1961 in Essen, studierte Judaistik und Germanistik an der Freien Universität Berlin. Sie leistet einen wichtigen und wertvollen Beitrag zum kulturellen Verständnis für die Gesellschaft Israels und wurde hierfür mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Die Veranstaltung fand in Kooperation von Prof. Dr. Bettina Bannasch (Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Prof. Dr. Alfred Wildfeuer (Variationslinguistik, DaZ/DaF) und des Bukowina Instituts Augsburg statt.

 

 

 

 

»Diversität und situiertes Wissen. Von Hermann Cohens Gelegenheitstext 'Der Jude in der christlichen Kultur' zu Berry Jenkins Indipendent-Film 'Moonlight'«

 

Abendvortrag von Prof. Dr. Astrid Deuber-Mankowsky(Universität Bochum) im Rahmen des Workshops "Deutscher Geist - Jüdischer Geist" am Mittwoch, 19.1.2019.

Der Workshop bildete das zweite Zusammentreffen der Arbeitsgruppe „Emanzipation nach der Emanzipation. Jüdische Literatur, Philosophie und Geschichte von 1900 bis heute” (Leitung: Bettina Bannasch, George Kohler).

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

»Das Weitlerleben der Ruth Klüger« 


Filmvorführung  mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin, Journalistin und Filmemacherin Renata Schmidtkunz am Mittwoch, 19.12.2018, Zentralbibliothek der Universität Augsburg.

Einführung und Moderation: Prof. Dr. Bettina Bannasch.
Die Veranstaltung fand im Rahmen des Hauptseminars "Jugend in der Shoah - Shoah in der Jugendliteratur" in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Augsburg (Dr. Andrea Voß) statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

»Säkularisierungs- und Wiederentdeckungsprozesse in der jüdischen Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts am Beispiel süddeutscher Genizot« 


Gastvortrag von Prof. Dr. Nathanael Riemer im Rahmen seiner Gastprofessur der Jüdischen Kulturgeschichte am Mittwoch, 6. Juni 2018, 18.30 Uhr
 
Die europäisch-jüdische Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts wird von unterschiedlichen Diskursen, Brüchen und Impulsen bestimmt. Einerseits ist eine zunehmende Säkularisierung zu beobachten, andererseits sind immer wieder Phasen der Rezeption und Überformung jüdischer Traditionsbestände festzustellen, die durch die Umgebungskultur mitbeeinflusst werden. Riemer setzt sich in diesem Vortrag mit den Säkularisierungs- und Wiederentdeckungsprozessen innerhalb der jüdischen Kultur des 19. Jahrhunderts auseinander und richtet dabei besonderes Augenmerk auf Repositorien für „heilige“ Dinge, die auf den Dachböden zahlreicher Synagogen des deutschsprachigen Raumes entstanden. 

Universität Augsburg, Phil.-Hist. Fakultät, Universitätsstraße 10 (Gebäude D), Raum 2122

 

 

 

 

»Zurück nach Berlin: Scholem in der Bundesrepublik Deutschland«


Gastvortrag von Prof. Dr. Noam Zadoff, Indiana University Bloomington (USA). 24. Juli 2017

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)
Jakob-Fugger-Zentrum – Forschungskolleg für Transnationale Studien der Universität Augsburg.

Pressemeldung der Universität Augsburg

 

 

 

 

»Intergenerationelles Erinnern im Kinder- und Jugendbuch«


Gastvortrag und Lesung von Eva Lezzi, Berlin. 27. Juni 2017
Lesung aus dem Buch Benni, Oma und ihr Geheimnis.

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch), im Rahmen des Hauptseminars "Verfolgung, Flucht und Vernichtung in der Kinder- und Jugendliteratur"

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

»Moral, Nazis und Erinnerung nach 1945. Anne Frank im Film«


öffentlicher Gastvortrag von Dr. Daniel Wildmann, London (Groß-Britannien). 04. Mai 2017 im Rahmen des Workshops Nazis, Moral und Erinnerung nach 1945. Anne Frank im Film.

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)
Professur für klassische Archäologie (Prof. Dr. Natascha Sojc)
Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaft (vertreten durch Prof. Dr. Rebecca Müller)
Lehrstuhl für Vergleichende Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Günter Butzer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

»Sacred Languages in Ashkenaz: A Yiddish-Hebrew-Aramaic Story«


Gastvortrag von Porf. Dr. Dovid Katz, Universität Vilnius (Litauen). 03. Mai 2017

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)
Forschungs- und Kooperationszentrum ForumOst
Professur für Variationslinguistik, DaZ/DaF (Prof. Dr. Alfred Wildfeuer)


 

 

 

 

 

 

 

 

 

»Paula Buber (1877 – 1958) – Leben und Werk«
Ausstellung in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber


Gastvorträge zur Ausstellungseröffnung. 26. April 2017

  • Katharina Baur: „zäh, genial, unbedenklich“
  • Tamar Goldschmidt: „Erinnerungen an Paula Buber“


Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)
Jüdisches Kulturmuseum Augsburg Schwaben.

Pressemeldung der Universität Augsburg

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

»Ein abgesonderter Weg zur Wiederentdeckung Paula Bubers zwischen jüdischer Identität und literarischer Existenz «


Gastvortrag von Dr. Uta Werner. 26. Oktober 2016
Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)


Jüdisches Kulturmuseum Augsburg Schwaben

 

 

 

 

»Effi Briest und ihre Schwestern. Frauenfiguren in Fontanes Erzählfragmenten Fontane im Kontext des europäischen Realismus«


Gastvortrag von Dr. Hanna Delf von Wolzogen, Potsdam. 23. Juli 2016

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

»Deutsche TV-Krimis, deutsche Emotionen: Juden in Tatort«


Gastvortrag von Dr. Daniel Wildmann, London (Groß-Britannien). 26. November 2015

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)
Jakob-Fugger-Zentrum
Lehrstuhl für Vergleichende Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Günter Butzer)
Lehrstuhl Kunst- und Kulturgeschichte (Prof. Dr. Bickendorf)
Lehrstuhl Europäische Ethnologie/Volkskunde (Prof. Dr. Günter Kronenbitter)

Pressemeldung der Universität Augsburg


Zeitungsbericht (Augsburger Allgemeine)

 

 

 

 

»Literaturverfilmungen – Von der Vorlage bis zum Film«


Gastvortrag von Dr. Almuth Hammer, Bavaria Film München. 23. Oktober 2013
Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)

 

 

 

 

»Der Holocaust im Film. Erfahrungen aus dem Unterricht«


Gastvortrag von Porf. Dr. Alen Steinweis, LMU München/Center for Holocaust Studies Vermont.
21. Oktober 2012

Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)
im Rahmen der Vorlesung "Kunst und Katastrophe – Darstellungen der Shoah in Literatur, Film, bildender Kunst und Musik.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

»Hörbuch«


Gastvortrag von Joachim Hoell (Random House). 15./16. Juni 2012
Betrachtung des Romans Tauben fliegen auf, Malinda Nadji Aboni und der Hörbuchfassung von Joachim Hoell
Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Bettina Bannasch)

Nadia Budde 


6. Dezember 2012
Vortrag Wort, Bild, Begegnung
in Verbindung mit einer ganztägigen 'Bastelwerkstatt' mit Studierenden der Universität Augsburg
im Rahmen der Übung "Bild und Text"
Stadtbücherei Augsburg
 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Lesungen, Poetik-Kollegs

Verena Boos


29. Januar 2018
Lesung aus dem Debütroman Blutorangen 
im Rahmen der Ringvorlesung „Bilder vom spanischen Bürgerkrieg: Ereignis, Medien, Erinnerung”
Neue Stadtbücherei Augsburg

Pressemeldung der Universität Augsburg


Informationen zur Ringvorlesung

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Robert Schindel


06. Oktober 2013
Lesung aus Der Kalte
im Rahmen der deutsch-israelischen Arbeitsgruppe "Jüdische Literatur und Kultur in Deutschland nach 1945" (siehe auch: )
Zeughaus Augsburg

Pressemeldung der Universität Augsburg

 

 

 

 

 

 

 

 

Schindel © Universität Augsburg

Doron Rabinovici 


26. Februar 2013
Lesung aus Ohnehin
in Verbindung mit einem Werkstattgespräch mit Studierenden der Universität Augsburg
im Rahmen des Poetik-Kollegs "Doron Rabinovici"
Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben 

Pressemeldung der Universität Augsburg

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Nadia Budde 


6. Dezember 2012
Vortrag Wort, Bild, Begegnung
in Verbindung mit einer ganztägigen 'Bastelwerkstatt' mit Studierenden der Universität Augsburg
im Rahmen der Übung "Bild und Text"
Stadtbücherei Augsburg
 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Barbara Honigmann


5. Juli 2011
Lesung aus Damals, dann und danach
in Verbindung mit einem Werkstattgespräch mit Studierenden der Universität Augsburg
im Rahmen des Poetik-Kollegs "Barbara Honigmann"
Hoffmannkeller des Stadttheaters Augsburg

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Terezia Mora


22. Oktober 2009
Lesung aus Der einzige Mann auf dem Kontinent
in Verbindung mit einem Werkstattgespräch mit Studierenden der LMU München
im Rahmen des Hauptseminars "Erzähltheoretische Positionsbestimmungen in der Literatur der Gegenwart"
Buchhandlung Lehmkuhl München. 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Alois Hotschnig 


30. Mai 2008
Lesung aus Die Kinder beruhigte das nicht
in Verbindung mit einem Werkstattgespräch mit Studierenden der Universität Erlangen
im Rahmen des Poetik-Kollegs "Alois Hotschnig"
Zusammen mit Prof. Dr. Stephanie Waldow
Stadttheater Erlangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Herta Müller


Matinee-Lesung am 27. Januar 2002

in Verbindung mit einem Werkstattgespräch mit Studierenden der Universität Gießen
im Rahmen des Hauptseminars "Erzählen und Erinnern in der Diktatur: Herta Müller"

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg

Literaturgespräche & Podien

Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Frankfurt liest ein Buch”  am 25. April 2018 um 20 Uhr im Hessischen Literaturforum im Mousonturm  zum Thema  " Anna Seghers und die deutsche Exilliteratur"  Unter der Moderation von Ruth Fühner diskutieren Prof. Dr. Bettina Bannasch und Volker Weidermann.

 

Prof. Dr. Bettina Bannasch ist Mitglied der Jury zur Vergabe des Schwäbischen Literaturpreises. Laudtiones mit Gesprächen: 

  • 15. November 2016: Julia Kersebaum Unvergesslich 
  • 25. November 2014: Simone Hirth Jausngebete


Sie ist regelmäßig zu Gast bei den Augsburger Literaturgesprächen, veranstaltet vom Sensemble Theater in Kooperation mit dem Evangelischen Forum Annahof, der Universität Augsburg und dem Bezirk Schwaben.
Literaturgespräche mit:

  • 24. November 2015: Michael Lichtwarck-Aschoff Die Hände des Onkels 
  • 25. November 2013: Ágnes Czingulski Das Begräbnis


Literaturgespräch und Moderation der Lesung von Saša Stanišic im Rahmen des Augsburger Hohen Friedensfestes:
Lesung aus Vor dem Fest, 23. Juli 2014, Stadttheater Augsburg.
Rahmenprogramm des Augsburger Hohen Friedensfestes

 

 

 

Internationale Erich-Fried-Tage zum Thema "Zeitgenössische jüdische Literatur", 19.-22.11.2016, Literaturhaus Wien.
Frau Prof. Dr. Bettina Bannasch leitete die Sektion "Zeitgenössische jüdische Literatur“. Es werden Fragestellungen und Schreibprogramme jüdischer Autor/inn/en und Intellektueller der jüngeren Generation diskutiert, und zwar jenseits der Demarkationslinie öffentlicher Erwartungen und Zuschreibungen, gleich ob sie Vereinnahmung oder Ausschluss bezwecken.
Das Round-Table-Gespräch führten Deborah Feldmann (New York/Berlin), Julia Franck (Berlin) , Mirna Funk (Berlin) und Arnon Grünberg (Amsterdam/New York) unter der Leitung von Prof. Dr. Bettina Bannasch, Augsburg.

Ringvorlesung

2017/2018: Bilder vom spanischen Bürgerkrieg: Ereignis, Medien,Erinnerung
Prof. Dr. Bettina Bannasch, Prof. Dr. Hanno Ehrlicher


Weitere Informationen

 

 

2016: Kinder- und Jugendliteratur,
Prof. Dr. Bettina Bannasch, Prof. Dr. Eva Matthes

 

 

2014/2015: Kunst und Katastrophe: Darstellungen der Shoah in Literatur, Film, bildender Kunst und Musik sowie in der (museums)pädagogischen Vermittlung 


Weitere Infomationen


Veröffentlichung zur Veranstaltung

 

 

2011: Exilliteratur – neue Ansätze und Perspektiven


Weitere Informationen

Suche