Publikationen

A. Monographien

Kriegsbeziehungen. Intimität, Gewalt und Prostitution im besetzten Polen 1939 bis 1945. Frankfurt am Main: S. Fischer 2015 [Die Zeit des Nationalsozialismus].

Englische Übersetzung: Unter Vertrag mit Oxford University Press (Oxford), Erscheinungsdatum voraussichtlich 2020.

Polnische Übersetzung: Wojenne związki. Polki i Niemcy podczas okupacji. Warszawa: Świat Książki 2016.

 

 

Flucht, Vertreibung und Umsiedlung. Mediale Erinnerungen und Debatten in Deutschland und Polen seit 1989. Marburg: Herder-Verlag 2011 [Studien zur Ostmitteleuropaforschung 23].

Polnische Übersetzung: Ucieczka, Wypędzenie i Przesiedlenie. Medialne Wspomnienia i Debaty w Niemczech i w Polsce po 1989 roku. Poznań: Wydawnictwo Nauka i Innowacje 2016 [Studia Brandtiana Translationes].

B. Herausgeberschaften

  • Bukovina and Bukovinians after 1945: (Re)shaping and (re)thinking a region after genocide and ‘ethnic unmixing`, East European Politics and Societies 33, 1 (2019) (gemeinsam mit Gaëlle Fisher).
  • Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken. Paderborn: Schöningh 2015 (gemeinsam mit Stephan Scholz und Bill Niven).
  • Growing up in the Shadow of the Second World War. European Perspectives/ Grandir dans les brumes de la Seconde Guerre mondiale. Perspectives européennes, Special Issue, European Review of History/ Revue européenne d'histoire 22 , 2 (2015) (gemeinsam mit Machteld Venken). 
  • Women and Men at War - A Gender Perspective on World War II and its Aftermath in Central and Eastern Europe. Osnabrück: fibre Verlag 2012 [Einzelveröffentlichungen des DHI Warschau] (zusammen mit Ruth Leiserowitz).

C. Online-Herausgeberschaften

  • Kampf der Systeme. Brett- und Computerspiele zum Kalten Krieg in West- und Osteuropa, in: Zeitgeschichte-online, Dezember 2017 (gemeinsam mit Florian Greiner).
  • Polnische Reaktionen auf "Unsere Mütter, unsere Väter". Mit Texten v. T. Szarota, M. Urynowicz, P. Brudek u. K. Chimiak, in: Zeitgeschichte-online, Juli 2014.
  • Muster der Zusammenarbeit unter NS- und Sowjetbesatzung? Individuelle Kollaborateure im "Land ohne Quisling", in: Perspektivia.net, Juli 2013 [8. Joachim-Lelewel-Gespräch, 27. November 2012, DHI Warschau] (gemeinsam mit Stephan Lehnstaedt).

D. Aufsätze in Zeitschriften

  • Rekonstruktionen eines Erinnerungsraums: Bukowina und "Bukowinismus" in den Lebensgeschichten deutscher und polnischer Umsiedler, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 68, 1 (2019), S. 57-81, (gemeinsam mit Oskar Czendze)
  • Den Kalten Krieg spielen: Brett- und Computerspiele in der Systemkonfrontation, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Online-Ausgabe, 16 (2019), H. 1, Druckausgabe: S. 46-73. (gemeinsam mit Florian Greiner)
  • Bukovina: A Borderland Region in (Trans-)national Historiographies after 1945 and 1989–1991, in: East European Politics and Societies 33, 1 (2019), S. 176–195 (gemeinsam mit Gaëlle Fisher).
  • Die Grenzen der Volksgemeinschaft. Deutsch-ausländische Eheschließungen 1933-1945, in: Klaus Latzel, Elissa Mailänder und Frank Maubach (Hrsg.): Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, Geschlechterbeziehungen und "Volksgemeinschaft", 34 (2018), S. 87-109.
  • Besatzungskinder in Polen. Nationalsozialistische Politik und Erfahrungen in der Volksrepublik, in: Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte 65 (2017), 1, S. 26-51.
  • From Control to Terror: German Prostitution Policies in Eastern and Western occupied Territories of both World Wars, in: Gender & History 28 (2016), 3, S. 687-708 (gemeinsam mit Emmanuel Debruyne).
  • Okupacja i płeć – nowe perspektywy badań okupacji niemieckiej w Polsce (Besatzung und Geschlecht – neue Forschungsperspektiven der deutschen Besatzung Polens im Zweiten Weltkrieg), in: Pamięc i Sprawiedliwośc 26 (2015), 2, S. 38-50.
  • Growing up in the Shadow of the Second World War. European Perspectives, in: Röger, Maren; Venken, Machteld (Hrsg.), Growing up in the Shadow of the Second World War. European Perspectives/ Grandir dans les brumes de la Seconde Guerre mondiale. Perspectives européennes, Special Issue, European Review of History/ Revue européenne d'histoire 22 (2015), 2, S. 199-220, (gemeinsam mit Machteld Venken).
  • Verdrängter Besatzungsalltag: Intime Kontakte zwischen Deutschen und Polen 1939-1945 und ihre Nachgeschichte, in: Historie. Jahrbuch des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Themenheft Besatzung, 2013/2014, 7, S. 170-181.
  • The Sexual Policies and Sexual Realities of the German Occupiers in Poland in the Second World War, in: Contemporary European History 23 (2014), 1, S. 1-21.
  • Von Fischotter und seiner Frau: Besatzungsalltag und NS-Rassenpolitik am Beispiel eines deutsch-polnischen Paares im Generalgouvernement, in: Historische Zeitschrift 299 (2014), 4, S. 70-98.
  • Ereignis- und Erinnerungsgeschichte von „Flucht und Vertreibung“. Ein Literaturbericht, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 62 (2014), 1, S. 49-64.
  • Transnationale Verlagshäuser – national(istisch)e Diskurse? Deutsche Verlagshäuser auf dem polnischen Printmedienmarkt, in: Jahrbuch Nordost-Archiv Band XVIII: 2009, Themenheft „Transnationale Kommunikationsräume in Nordosteuropa seit Beginn des 20. Jahrhunderts“, hrsg. von Indira Dupuis, S. 72-100.
  • Polityka antyniemiecka czy gazeta niemieckich interesów? O związku miedzy niemieckim wydawnictwem a publikacjami tabloidu "Fakt", in: Studia Medioznawcze 1 (2009), S. 28-44.
  • Fakten über Deutschland? – Die Deutschland-Berichterstattung der polnischen Springer-Boulevardzeitung „Fakt“. In: Inter Finitimos. Jahrbuch zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte 4 (2006), S. 247-256.

E. Aufsätze in Sammelbänden/Online-Veröffentlichungen

  • Choices Made in Times of Rising Nationalism and National Socialism: Intermarriage between Germans and Eastern Europeans (1871-1945), in: Edgar, Adrienne; Frommer, Ben (Hrsg.): Intermarriage in Eastern Europe and Eurasia: Ethnic Mixing Under Fascism, Communism, and Beyond. Nebraska: University Press 2019 (in Druck).
  • Einleitung (zusammen mit Stephan Scholz und Bill Niven), in: Stephan Scholz, Maren Röger und Bill Niven (Hrsg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken. Paderborn: Schöningh 2015, S. 9-14.
  • Film und Fernsehen in der Bundesrepublik, in: Stephan Scholz, Maren Röger und Bill Niven (Hrsg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken. Paderborn: Schöningh 2015, S. 126-139.
  • Fotografien (zusammen mit Stephan Scholz), in: Stephan Scholz, Maren Röger und Bill Niven (Hrsg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken. Paderborn: Schöningh 2015, S. 153-167.
  • Internet, in: Stephan Scholz, Maren Röger und Bill Niven (Hrsg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken. Paderborn: Schöningh 2015, S. 225-233.
  • Presse, allgemein, in: Stephan Scholz, Maren Röger und Bill Niven (Hrsg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken. Paderborn: Schöningh 2015, S. 358-371.
  • Bilder der Vertreibung. Propagandistischer Kontext und Funktionalisierungen in erinnerungskulturellen Diskursen seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, in: Eder, Franz X.; Kühschelm, Oliver; Linsboth, Christina (Hrsg.): Bilder in historischen Diskursen. Wiesbaden: Springer VS 2014, S. 261-281.
  • Wypędzeni i wypędzenia w dyskursach publicznych Polski i Niemiec, in: Gall, Alfred; Grębowiec, Jacek; Kalicińska, Justyna; Kończal, Kornelia; Surynt, Izabela, unter Mitarbeit von Christian Pletzing (Hrsg.): Interakcje. Leksykon komunikowania polsko-niemieckiego 2. Wrocław 2015, S. 553-573.
  •  (Nie)codzienność podczas niemieckiej okupacji w zachodniej i wschodniej Europie: prostytucja, stosunki intymne i "dzieci wojny" we Francji, w Belgii i w Polsce, in: Okupowana Europa. Podobieństwa i różnice. Pod redakcją Waldemara Grabowskiego. Warszawa 2014, S. 76-95.
  • Le (non)quotidien pendant l'occupation allemande en Europe occidentale et orientale: la prostitution, les relations intimes et "les enfants de la guerre" en France, en Belgique et en Pologne, in: L'Europe occupeé. Similitudes et différences. Sous la direction de Waldemar Grabowski. Varsovie 2014, S. 79-99 (französische Übersetzung).
  • Narrating the Shoah in Poland: Post-1989 Movies about Polish-Jewish-relations in times of German Annihilation Politics, in: Liliya Berezhnaya, Christian Schmitt (Hrsg.): Iconic Turns. Nation and Religion in Eastern European Cinema since 1989. Leiden: Brill 2013, S. 201-216.
  • Introduction: Gender and World War II in Central and Eastern Europe, in: Maren Röger and Ruth Leiserowitz (Hrsg.): Women and Men at War. A Gender Perspective on World War II and its Aftermath in Central and Eastern Europe. Osnabrück: fibre-Verlag 2012, S. 9-32 [Einzelveröffentlichungen des DHI Warschau 28] (zusammen mit Ruth Leiserowitz).
  • Sexual Contact Between German Occupiers and Polish Occupied in World War II Poland, in: Maren Röger and Ruth Leiserowitz (Hrsg.): Women and Men at War. A Gender Perspective on World War II and its Aftermath in Central and Eastern Europe. Osnabrück: fibre-Verlag 2012 [Einzelveröffentlichungen des DHI Warschau 28], S. 135-155.
  • Zwischen Sinnstiftung, Dekonstruktion und Sprachlosigkeit: Geschichtsbilder im polnischen Spielfilm seit 1989, in: Schamma Schahadat, Konrad Klejsa und Margarete Wach (Hrsg.): Der polnische Film. Von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. Marburg: Schueren 2012, S. 442-455.
  • Zeitzeugen von Flucht, Vertreibung und Heimatverlust im deutschen Geschichtsfernsehen. Funktionen und Funktionalisierungen, 1981–2010, in: Heinke M. Kalinke (Hrsg.): Zeitzeugenberichte zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa im 20. Jahrhundert. Neue Forschungen. Oldenburg: Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 2011/2012.
  • Children of German Soldiers in Poland, in: Lars Westerlund (Hrsg.): The Children of Foreign Soldiers in Finland, Norway, Denmark, Austria, Poland and Occupied Soviet Karelia. Helsinki: Nord Print 2011, S. 261-272.
  • Flucht, Vertreibung und Heimatverlust der Deutschen in Film und Fernsehen Polens und Deutschlands 1945-2010, in: Klejsa, Konrad; Schahadat, Schamma (Hrsg.): Deutschland und Polen. Filmische Grenzen und Nachbarschaften. Marburg: Schüren 2011, S. 71-88.
  • Ucieczka, wypędzenie i utrata ojczyzny w filmach polskich i niemieckich, in: Konrad Klejsa, unter Mitarbeit von Schamma Schahadat (Hrsg.): Polska i Niemcy. Filmowe Granice i Sąsiedztwa. Wrocław: Atut 2012, S. 172-190 (polnische Übersetzung).
  • Histoire(s) de la télévision allemande et polonaise: films et documentaires sur 'fuite et expulsion' depuis 1989, in: Herbet, Dominique; Hähnel, Carola (Hrsg.): Fuite et expulsions des Allemands : transnationalité et représentations, 19e-21e siècle, Presses Universitaires du Septentrion 2016, S. 157-170 (französische, stark gekürzste Version des obigen Aufsatzes).
  • News Media and Historical Remembrance: The Expulsion of Germans in Polish and German Magazines, in: Erll, Astrid; Rigney, Ann (Hrsg.): Mediation, Remediation, and the Dynamics of Cultural Memory. Berlin, New York: De Gruyter 2009, S. 187-203.
  • Political or commercial interests? Poland's Axel Springer Tabloid ’Fakt’ and its coverage of Germany, in: Dobek-Ostrowska, Bogusława (Hrsg.): Comparative media systems: European and global perspectives. Budapest; New York: Central European University Press, 2010, S. 261-282.
  • Medien als diskursive Akteure: Die polnischen Nachrichtenmagazine „Wprost“ und „Polityka“ über den „Vertreibungskomplex“ 1989-2003, in: Haslinger, Peter; Franzen, Erik K.; Schulze Wessel, Martin (Hrsg.): Diskurse über Zwangsmigrationen in Zentraleuropa. Geschichtspolitik, Fachdebatten, literarisches und lokales Erinnern seit 1989, München: Oldenbourg 2008 [Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 108], S. 77-91.

F. Online-Veröffentlichungen

  • "We do not reward failure". Brett- und Videospiele zum Kalten Krieg in Ost und West (1977-2017), in: Zeitgeschichte-online, Dezember 2017 (gemeinsam mit Florian Greiner).
  • Besatzungskinder in Polen, in: Themenportal lernen aus der Geschichte, Diskussionsschwerpunkt: Kriegskinder, November 2015.
  • „Ihre Mütter, ihre Väter“. Die Reaktionen in Polen auf den ZDF-Mehrteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" - Ein Themenschwerpunkt, in: Zeitgeschichte-online, Juli 2014.
  • Kollaboration in Polen unter NS- und Sowjetbesatzung: Einführung, in: Dies.: Gleiche Muster der Zusammenarbeit unter NS- und Sowjetbesatzung? Individuelle Kollaborateure im "Land ohne Quisling", in: Perspektivia.net (gemeinsam mit Stephan Lehnstaedt).
  • Der neue Erinnerungsboom an Flucht und Vertreibung in den deutschen Massenmedien. Narrative eines Ereignisses und Elemente einer Opfererzählung, in: Themenportal lernen aus der Geschichte, Diskussionsschwerpunkt: Zwangsumsiedlungen nach dem Zweiten Weltkrieg, September 2010.

G. Lexikonartikel und Handbucheinträge

  • Adorno-Diktum (S. 38-39), 'Geistig-moraliche Wende' (S. 226),  'Gnade der späten Geburt' (S. 226-227), Bitburg-Affäre (S. 227-229), Goebbels-Gorbatschow-Vergleich (S. 229-230), zudem in der dritten Auflage (2016): Zentrum gegen Vertreibungen, in: Fischer, Thorben; Lorenz; Matthias N. (Hrsg.): Lexikon der 'Vergangenheitsbewältigung' in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945, Bielefeld: Transcript 2007.
  • Bukowina, in: Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, 2017 (gemeinsam mit Gaëlle Fisher).

H. Tagungsberichte

  • Tagungsbericht Sozialfürsorge und Gesundheit in Ost- und Südosteuropa im langen 20. Jahrhundert. 07.11.2013-09.11.2013, Regensburg, in: H-Soz-u-Kult, 13.12.2013.

I. Sammelrezensionen

  • „Neue Forschungen zu Besatzungskindern in Deutschland und Österreich“, in: Historische Anthropologie 24, (2016) 1, S. 145-149. [Rezension von Baur-Timmerbrink, Ute: Wir Besatzungskinder. Töchter und Söhne alliierter Soldaten erzählen. Berlin: CH. Links Verlag 2015; Behlau, Winfried (Hrsg.): Distelblüten. Russenkinder in Deutschland. Ganderkesee: con-thor 2015; Gebhardt, Miriam: Als die Soldaten kamen. Vergewaltigungen deutscher Frauen durch alliierte Soldaten. München: DVA 2015; Satjukow, Silke; Gries, Rainer: »Bankerte!« Besatzungskinder in Deutschland nach 1945. Frankfurt am Main: Campus 2015; Stelzl-Marx, Barbara; Satjukow, Silke (Hrsg.): Besatzungskinder. Die Nachkommen alliierter Soldaten in Österreich und Deutschland. Wien u.a.: Böhlau 2015].
  • „Kinderraub“, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 64 (2015), S. 460-462 [Rezensionen von Twardecki, Alojzy: Die Schule der Janitscharen. Aus dem Poln. übersetzt von Christoph Koch. Lang-Ed. Frankfurt am Main 2013; Sznejer, Ryszarda : Moje matki. Droga poszukiwania rodziny. [Meine Mütter. Die Suche nach meiner Familie]. Dąbrówno: Retman 2014].
  • „Sexuelle Gewalt in Kriegszeiten“, in: H-Soz-u-Kult, 29.03.2013 [Rezensionen von Branche, Raphaëlle; Virgili, Fabrice: Rape in Wartime. A History to Be Written. Basingstoke 2012; Hedgepeth, Sonja M.; Saidel, Rochelle G. (Hrsg.): Sexual Violence Against Jewish Women During the Holocaust. Hanover N.H. 2010].
  • „(Selbst-)Mobilisierung im Nationalsozialismus: Drei Perspektiven auf die weibliche Bevölkerung“, in: sehepunkte 12 (2012)  [Rezensionen von Kramer, Nicole: Volksgenossinnen an der Heimatfront. Mobilisierung, Verhalten, Erinnerung, Göttingen:  Vandenhoeck & Ruprecht 2011; Maubach, Franka: Die Stellung halten. Kriegserfahrungen und Lebensgeschichten von Wehrmachthelferinnen, Göttingen:  Vandenhoeck & Ruprecht 2009; Mühlenberg, Jutta: Das SS-Helferinnenkorps. Ausbildung, Einsatz und Entnazifizierung der weiblichen Angehörigen der Waffen-SS 1942-1949, Hamburg: Hamburger Edition 2010].
  • „Flucht und Vertreibung – Geschichte und Erinnerung“, in: H-Soz-u-Kult, 24.11.2011 [Rezensionen von Niven, Bill (Hrsg.): Die Wilhelm Gustloff. Geschichte und Erinnerung eines Untergangs. Halle: Mitteldeutscher Verlag 2011; Fendl, Elisabeth (Hrsg.): Zur Ästhetik des Verlusts. Bilder von Heimat, Flucht und Vertreibung. Referate der Tagung des Johannes-Künzig-Instituts für Ostdeutsche Volkskunde 8. bis. 10. Juli 2009 (= Schriftenreihe des Johannes-Künzig-Instituts Freiburg 12). Münster: Waxmann Verlag 2010].
  • „Erinnerungsliteratur: Neue polnische Veröffentlichungen zur deutschen Besatzung“, in: sehepunkte 11 (2011) [Rezensionen von Dąmbski, Stefan: Egzekutor, Warszawa: Ośrodek KARTA 2010; Instytut Pamięci Narodowej (Hrsg.): Migawki z przeszłości. Opowieści Świadków Historii, Warszawa: Instytut Pamięci Narodowej 2010; Urbaniak, Zdzisław: Moja Wielskopolska, Warszawa: Instytut Pamięci Narodowej 2010; Urbanek, Joanna: Lek i strach. Warszawiacy Wobec Zagrożeń. Wrzesnia 1939 r, Warszawa: Oficyny Wydawnicza ASPRA-JR 2009].

J. Einzelrezensionen

  • Monika Wienfort: Verliebt, verlobt, verheiratet. Eine Geschichte der Ehe seit der Romantik. München: C.H. Beck 2014, 336 S, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 63 (2015), 7/8, S. 683-684.
  • Lu Seegers: „Vati blieb im Krieg“. Vaterlosigkeit als generationelle Erfahrung im 20. Jahr­hundert – Deutschland und Polen. Wallstein. Göttingen 2013, in: ZfO 64 (2015), 2, S. 317-318.
  • Beata Halicka: Polens Wilder Westen. Erzwungene Migration und die kulturelle Aneignung des Oderraums 1945–1948. Paderborn 2013, in: H-Soz-Kult, 09.05.2014, URL: http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-22389.
  • Heike Amos: Vertriebenenverbände im Fadenkreuz. Aktivitäten der DDR-Staatssicherheit 1949 bis 1989, München: Oldenbourg 2011, in: sehepunkte 13 (2013), Nr. 10 (15.10.2013), URL: http://www.sehepunkte.de/2013/10/24125.htm.
  • Ray M. Douglas: Ordnungsgemäße Überführung. Die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. München: Beck 2012, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 61 (2013), 1, S. 87-89.
  • Mathias Beer, Flucht und Vertreibung der Deutschen. Voraussetzungen, Verlauf, Folgen, München: Beck, 2011, in: Bohemia. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der böhmischen Länder, 53 (2013), 1, S. 238-239.
  • Christian Lotz: Die anspruchsvollen Karten. Polnische, ost- und westdeutsche Auslandsrepräsentationen und der Streit um die Oder-Neiße-Grenze (1945-1972). Magdeburg: Meine Verlag, 2011, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft; 60 (2012) 9, S. 776-777.
  • Joanna Hytrek-Hryciuk: „Rosjanie nadchodzą!”. Ludność niemiecka a żołnierze Armii Radzieckiej (Czerwonej) na Dolnym Śląsku w latach 1945-1948, Wrocław: Oddział Instytutu Pamięci Narodowej - Komisji Ścigania Zbrodni przeciwko Narodowi Polskiemu 2010, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 12 (15.12.2011), URL: http://www.sehepunkte.de
  • /2011/12/20994.html
  • Thomas Flierl; Elfriede Müller (Hrsg.).: Osteuropa - Schlachtfeld der Erinnerungen, Berlin: Dietz, 2010, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung; 60 (2011), 2, S. 287-288.
  • Ines Hopfer: Geraubte Identität. Die gewaltsame „Eindeutschung“ von polnischen Kindern in der NS-Zeit. Wien: Böhlau 2010, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 59(2011), 4, S. 385-387.
  • Eva Hahn, Hans Henning Hahn: Die Vertreibung im deutschen Erinnern. Legenden, Mythos, Geschichte. Paderborn u.a. 2010, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung, 60 (2011), 1, S. 114-116.
  • Detlef Brandes, Holm Sundhaussen und Stefan Troebst (): Lexikon der Vertreibungen.Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts. von, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung, 59 (2010), 2, S. 240-241.
  • Regina Mühlhäuser: Eroberungen. Sexuelle Gewalttaten und intime Beziehungen deutscher Soldaten in der Sowjetunion 1941–1945. Hamburg 2010, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 58 (2010), 7/8, S. 671-672.
  • Miriam Y.Arani: Fotografische Selbst- und Fremdbilder von Deutschen und Polen im Reichsgau Wartheland 1939-45. Unter besonderer Berücksichtigung der Region Wielkopolska Hamburg: Dr. Kovač 2008, in: In: Kult_online; (2009) S. 19, URL: http://kult-online.uni-giessen.de/archiv/2009/ausgabe-19/rezensionen/ausgezeichnete-und-ausufernde-fotogeschichte.
  • Norbert Conrads (Hrsg.): Kein Recht, nirgends. Tagebuch vom Untergang des Breslauer Judentums 1933-1941: 2 Bde, Wien: Böhlau 2006, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 56 (2008).
  • Lotz, Christian: Die Deutung des Verlustes. Erinnerungspolitische Kontroversen im geteilten Deutschland um Flucht, Vertreibung und die Ostgebiete (1948-1972). Köln: Böhlau 2007, in: Kult_online (2008), URL: http://kult-online.uni-giessen.de/archiv/2008/ausgabe-17/rezensionen/im-erinnerungspolitischen-sog.

K. In Vorbereitung

  • Deutsch-russische Eheschließungen: Eine transnationale Rechts- und Gesellschaftsgeschichte von 1875-1926 (gemeinsam mit Lena Radauer)
  • Unterhaltsklagen über den Eisernen Vorhang: Zwischen Pragmatismus und Devisenbeschaffung

Suche