Eine Ikone des Camp? Die Selbstinszenierung der Marchesa Luisa Casati in der Kunst und Mode

© Universität Augsburg

Susanna Schnelzer B.A.

Eine Ikone des Camp?

Die Selbstinszenierung der Marchesa Luisa Casati in der Kunst und Mode. (Arbeitstitel)

 

 

 

„Ich möchte ein lebendes Kunstwerk sein.“ – Marchesa Casati

 

2014 gab es in Venedig im Palazzo Fortuny eine Ausstellung über Marchesa Luisa Casati (1881-1957), die durch ihre unzähligen Portraits und ihr außergewöhnliches Auftreten Bekanntheit, vor allem in der Inselstadt und in Paris, erlangt hat. Eine Frau deren Kostüme, beispielsweise entworfen von Léon Bakst oder Paul Poiret, heute noch Modedesigner inspirieren. So ist es kaum verwunderlich, dass man bei der MET Gala 2019 zum Thema „Camp“ an die Marchesa erinnert wurde.

Doch wieso erscheint es für den Kenner des Casati Oeuvre logisch, die Marchesa mit Camp in Verbindung zu bringen? Philipp Cleto und Mark Booth sahen sie bereits in diesem Zusammenhang, jedoch ohne ihre Selbstinszenierung in ihren Kunstwerken und Fotografien genau zu betrachten. Des Weiteren sei laut Booth die Belle Epoque eine der Perioden, in der man authentischen Camp finden könne.

Es stellt sich die Frage, ob man aufgrund von Darstellungen in der Kunst und der Mode auch argumentieren kann, die Marchesa Casati sei Camp. Dafür ist es nötig sich mit Camp als Methode auseinander zu setzen und sie in Bezug auf die Kunstrezeption anwendbar zu machen. Ebenso ist dabei zu beachten, ob man die Marchesa rückblickend als Camp betrachtet oder ob es Argumente dafür gibt, dass sie bereits zu Lebzeiten Elemente mit einfließen ließ, die damals womöglich als Camp benennbar gewesen wären. Hierfür werden stichprobenartig bekannte Kunstwerke oder Fotografien unter den Gesichtspunkten Modedarstellungen, das Spiel mit dem Geschlecht und der Sexualität sowie Berichte mit Abbildungen über die Marchesa zu deren Lebzeiten untersucht.

 

Schlagworte:

#Marchesa Luisa Casati #Léon Bakst #Paul Poiret #Fortuny #Philippe Cleto #Mark Booth #Camp #Mode #Venedig #Paris #Belle Epoque

 

(Masterarbeit)

Suche