Klangwelten – Bildwelten | 100 Mozart-Bilder

Wolfgang Amadeus Mozart faszinierte schon früh bildende Künstler. Die Bandbreite der Auseinandersetzung mit dem Komponisten ist groß. Porträts mit Fragen der Authentizität und der Ähnlichkeit gehören dazu – kein Gedenkjahr, in dem nicht wenigstens ein „neues“ Bildnis entdeckt und diskutiert wird. Auch die Zahl der Denkmäler, die dem Komponisten gesetzt werden, wächst weiter an – von Salzburg, Wien und Augsburg über Brno, London und Barcelona. Nahezu vergessen sind hingegen die Graphiken und Gemälde mit Szenen aus seinem Leben, für die sich das 19. Jahrhundert noch begeisterte und die ein wichtiges kulturgeschichtliches Zeugnis sind. Das vielfältigste Themenfeld bilden jedoch jene Werke, die von der Musik Mozarts inspiriert sind: Mit Eugène Delacroix, Max Slevogt, Oskar Kokoschka, Raoul Dufy oder William Kentridge sind nur einige Künstler genannt, in deren Oeuvre Mozart seine Spuren hinterließ.

In Zusammenarbeit mit dem Mozartfest Würzburg und dem Martin von Wagner Museum in Würzburg wird eine Ausstellung vorbereitet, die vom 1. Mai bis 31. Juli 2021 zum 100jährigen Jubiläum des Würzburger Mozart-Festes die verschiedenen Facetten der Faszination vorstellt, die Mozart auf bildende Künstler ausübte.

Suche