Dr. Birgit Jooss

Lehrbeauftragte im WS 2021/22
Kunstgeschichte
Telefon: 0821-598-5662
E-Mail:
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Zur Person

Vita:

 

  • seit 2020 | Leiterin des Projekts „Händler, Sammler und Museen: Die Kunsthandlung Julius Böhler in München, Luzern, Berlin und New York. Erschließung und Dokumentation der gehandelten Kunstwerke 1903-1994“ am Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München
  • 2016-2020 | Direktorin des documenta archivs, Kassel
  • 2015 | Direktorin des Archivs der Akademie der Künste, Berlin
  • 2009 | Diplom in Archivwissenschaften in Potsdam: Die Digitale Edition der Matrikelbücher der Akademie der Bildenden Künste München
  • 2007-2015 | Leitung des Deutschen Kunstarchivs im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg
  • 2003-2005 | Studium der Archivwissenschaften in Potsdam
  • 2003-2007 | Wissenschaftliche Mitarbeit an der Akademie der Bildenden Künste, München
  • 2002-2007 | Leitung des Recherchebüros eurinos. kunst- und kulturrecherche
  • seit 2000 | Dozentin an verschiedenen Hochschulen: Universität München, Akademie der bildenden Künste München, Universität Nürnberg-Erlangen, Fachhochschule Potsdam, Universität Göttingen und Kunsthochschule Kassel
  • 2000-2001 | Wissenschaftliche Assistenz am Institut für Kunstgeschichte der LMU München
  • 1992-2001 | Ausstellungs- und Museumsmitarbeit im Deutschen Historischen Museum, Berlin, Museum Villa Stuck, München, und Schlossmuseum Murnau
  • 1998 | Promotion (Dr. phil.) in München: Lebende Bilder. Körperliche Nachahmung von Kunstwerken in der Goethezeit
  • 1986-1992 | Studium der Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Geschichte in München

Forschung

Forschungsschwerpunkte (u.a.):

 

  • Kunsthandel, Kunstmarkt und Sammlungsgeschichte im 19./20. Jahrhundert
  • Kunstbetrieb, Künstler*Innenausbildung, Künstler*Innenstatus
  • Kunstarchive, Künstlernachlässe

Publikationen

Suche