Mitarbeit im Projekt "Digitaler Stress im Medienalltag"

 

Der Arbeitsbereich Medienrealität (Prof. Dr. Jeffrey Wimmer) sucht zum 01. November 2020 eine engagierte und fachlich interessierte studentische Hilfskraft (m/w) für die Arbeit im vom Bayerischen Staat geförderten Forschungsverbund . Die voraussichtliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden/Monat.

Für den Zeitraum von 2019 bis 2023 arbeitet der interdisziplinäre Verbund von elf Forschungsgruppen an fünf bayerischen Universitäten (Augsburg, Bamberg, Erlangen-Nürnberg, München und Würzburg) daran, zum gesunden Umgang mit digitalen Technologien und Medien beizutragen. Das Teilprojekt des Arbeitsbereichs Medienrealität wird von Jeffrey Wimmer und Lisa Waldenburger geleitet und untersucht stressbezogene Medienpraktiken im freizeitbezogenen Medienalltag (Laufzeit bis 31.05.2023).

Mit folgenden Tätigkeiten unterstützen Sie das Projektteam:

  • Durchführung und Aufbereitung (Transkription) qualitativer, leitfadengestützter Interviews und Gruppendiskussionen.
  • Codierung und Auswertung der durchgeführten Interviews, Gruppendiskussionen und Medientagebücher.
  • Kommunikation mit den StudienteilnehmerInnen (Einladungen zu Gesprächen, Pflege der Kontaktdaten, Betreuung des Projektmailaccounts etc.)
  • Korrektur wissenschaftlicher Texte und Unterstützung bei der Erstellung von Präsentationen.

Wenn Sie Interesse haben, am Projekt mitzuwirken, reichen Sie bitte Ihre Unterlagen (kurzes Motivationsschreiben von maximal einer Seite, Notenübersicht und idealerweise Kurzlebenslauf) gerne ab sofort  bei Lisa Waldenburger ein.

Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie auf der  des Arbeitsbereichs Medienrealität und unter . Die Stellenausschreibung können Sie downloaden. Bei Fragen können Sie sich gerne bei melden.

 

 

Suche