Visible Learning

in der Praxis & Theorie

Lehrpersonen stehen in ihrem Beruf vor vielen Herausforderungen: Digitalisierung, Heterogenität, Feedback, Inklusion, indivdualisiertes Lernen, kooperatives Lernen, kollegiale Zusammenarbeit, Leistungsmessungen und eine positive Fehlerkultur sind nur einige, die hier genannt werden können.

  • Sie und Ihr Kollegium wünschen sich Unterstützung bei der Schul- und Unterrichtsentwicklung?
  • Sie wollen Ihre Schule und Ihren Unterricht nach aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen weiterentwickeln?
  • Sie sind davon überzeugt, dass die Lehrerpersönlichkeit ein entscheidender Faktor für Bildungserfolg ist?

Basierend auf mehreren Schul- und Unterrichtsentwicklungsprojekten - z. B. "Schulen zum Leben" (Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern), "Streck deine Hand aus!" (Schulwerk Diözese Augsburg) und "ProfiLe" (Stiftung Bildungspakt Bayern) - hat der Lehrstuhl für Schulpädagogik eine Fortbildungsreihe entwickelt, um die Kernaussagen aus "Visible Learning" in die Praxis zu bringen.

 

Dieses Angebot steht allen Interessierten offen. Gerne entwerfen wir mit Ihnen zusammen ein Schul- und Unterrichtsentwicklungsprogramm, das die Bedürfnisse Ihrer Schule berücksichtigt. Durchlaufen Sie nach Wunsch bis zu zwei Zertifizierungsstufen:

  • Stufe I: "Visible Learning in der Praxis - Partnerschulen"
  • Stufe II: "Visible Learning in der Praxis - Exzellenzschulen"
Logo Visible Learning Silber © Universität Augsburg
Logo Visible Learning Gold © Universität Augsburg
Wir helfen Ihnen, aktuelle Herausforderungen an ihrer Schule zu meistern! Werden Sie durch unser evidenzbasiertes Schulentwicklungsprogramm zu einer zertifizierten Projektschule!

Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Augsburg

Kontakt

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Schulpädagogik
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Schulpädagogik

 

Visible Learning in der Theorie

"Visible Learning" wird als Meilenstein der Erziehungswissenschaft gehandelt. Von John Hattie nach über 15-jähriger Arbeit veröffentlicht, umfasst es den größten Fundus der empirischen Bildungsforschung, der jemals in einer Studie zusammengetragen und ausgewertet wurde. Die dadurch gewonnenen Ergebnisse bilden einen Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungsarbeit am Lehrstuhl für Schulpädagogik.

 

Wokandapix auf pixabay
Gerd Altmann auf pixabay

Veröffentlichungen zum Thema

In den letzten Jahren wurden eine Reihe von Büchern veröffentlicht, die mittelbar und unmittelbar mit "Visible Learning" zusammenhängen:

 

"Lernen 4.0: Pädagogik vor Technik - Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich" (2017) Verlag Schneider, Hohengehren
"Visible Feedback - Ein Leitfaden für erfolgreiches Unterrichtsfeedback" (2017) Verlag Schneider, Hohengehren
"Kenne deinen Einfluss! 'Visible Learning' für die Unterrichtspraxis" (2017) Verlag Schneider, Hohengehren
"Lernen sichtbar machen aus psychologischer Perspektive" (2015) Verlag Schneider, Hohengehren
Buchcover: "Hattie für gestresste Lehrer - Kernbotschaften und Handlungsempfehlungen aus John Hatties 'Visible Learning' und 'Visible Learning für Teachers'" (2014) Verlag Schneider, Hohengehren
"Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen" (2014) Verlag Schneider, Hohengehren
"Lernen sichtbar machen" (2013) Verlag Schneider, Hohengehren

Suche