Claudia Foltyn M.A.

Lehrstuhlmitarbeiterin
Soziologie
Telefon: +49 821 598 4069
E-Mail:
Raum: 3038 (D)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Arbeitsgebiete

  • Wissenssoziologie 
  • Diskursforschung
  • Umweltsoziologie 
  • Science and Technology Studies 
  • Methoden der quantitativen und qualitativen Sozialforschung

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Alumni-Verein Hamburger Soziologinnen und Soziologen gem. e.V.
(Angewandte Filter: Semester: WS 2021/22 | Institution: Soziologie (Lehrstuhl) | Dozenten: Claudia Foltyn | Vorlesungsarten: Seminar)
Name Heimatinstitut Dozent Semester Sprache
Politics in the New Climate Regime Soziologie (Lehrstuhl) Foltyn

Claudia Foltyn

Wintersemester 2021/22 englisch
MM3: Qualitative Methoden-Auswertungsverfahren (SOW-0040) Kurs B Soziologie (Lehrstuhl) Foltyn

Claudia Foltyn

Wintersemester 2021/22 deutsch
Lehrforschungsprojekt II ‚(Un-)Natürliche Zustände‘? Ein Lehrforschungsprojekt zu gesellschaftlichen Kontroversen über techno-wissenschaftliche Innovationen Soziologie (Lehrstuhl) Foltyn

Claudia Foltyn,

Lühring

Nicole Lühring

Wintersemester 2021/22 deutsch

Tätigkeiten

Seit 10/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie von Prof. Dr. Reiner Keller, Universität Augsburg

 

Seit 01/2018 Wissensschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt „Kontroversen um Hydraulic Fracturing in Frankreich, Deutschland und Polen“ geleitet von Prof. Dr. Reiner Keller, Universität Augsburg

 

01/2017 – 09/2017 Wissenschaftliche Hilfskraft im Verbundprojekt REBEKO am Lehrstuhl für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie von Prof. Dr. Klaus Dörre, Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

01/2016 – 09/2017 Wissenschaftliche Hilfskraft am Arbeitsbereich Umweltsoziologie von Prof. Dr. Matthias Groß, FriedrichSchiller-Universität Jena

 

11/2013 – 12/2013 Studentische Hilfskraft im Forschungsprojekt „Understanding Science in Interaction“ von Prof. Dr. Simone Rödder am Exzellenzcluster CliSAP, KlimaCampus Hamburg

 

11/2012 – 02/2014 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Globalisierung, Umwelt und Gesellschaft von Prof. Dr. Anita Engels, Universität Hamburg

Studium

12/2017 Master of Arts Soziologie, Friedrich-Schiller Universität Jena

 

Abschlussarbeit:

„Politiken des (Nicht-)Wissens am Beispiel der Schiefergasförderung in Polen. Eine wissenssoziologische Diskursanalyse.“, Note: 1,1.

 

09/2015 Bachelor of Arts Soziologie mit dem Nebenfach Volkswirtschaftslehre, Universität Hamburg

 

Abschlussarbeit:

„Zur kritischen Gesellschaftstheorie nach der pragmatischen Wende“, Note: 1,0, ausgezeichnet mit dem Janpeter-Kob-Preis 2015 für die beste Bachelorarbeit in Soziologie, Alumni-Verein Hamburger Soziologinnen und Soziologen gem. e.V.

Publikationen

Keller, Reiner; Foltyn, Claudia; Klaes, Matthias; Lackerbauer, Simone (2021): Soziologische Diskursanalyse gesellschaftlicher Naturverhältnisse. Zur „Risiko-Wirklichkeit“ von „Hydraulic Fracturing“ in Deutschland, Frankreich und Polen, S. 181-211. In: Schmidt, Matthias; Zapf, Hubert (Hg.) (2021): Environmental Humanities. Beiträge zur geistes- und sozialwissenschaftlichen Umweltforschung. Göttingen: V&R unipress (Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums Augsburg, Band 004).

 

Foltyn, Claudia (2019): Weniger wird mehr? Eine Revue der Postwachstums-Debatte im Atlas der Globalisierung, S.150-168. In: Dörre, Klaus; Haas, Julia; Ibrahim, Walid; Petersen, David J; Richter, Kirsten (2019): Im gesellschaftlichen Interesse. Potenziale einer Öffentlichen Soziologie. VSA: Verlag Hamburg. 

 

Cantoni, Roberto; Klaes, Matthias S.; Lackerbauer, Simone I.; Foltyn, Claudia; Keller, Reiner (2018): Shale tales. Politics of knowledge and promises in Europe’s shale gas discourses. In: The Extractive Industries and Society 5 (4), S. 535–546. DOI: 10.1016/j.exis.2018.09.004.

Vorträge

  • 16. Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie, 30. September - 01. Oktober 2019, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ, Titel des Vortrags: Zur vergleichenden Analyse von Wissenspolitiken im Rahmen öffentlicher Debatten um Hydraulic Fracturing in Deutschland, Frankreich und Polen. 
  • Die diskursive Konstruktion von Wirklichkeit IV. Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung, 21. - 22. März 2019, Universität Augsburg, Titel des Vortrages: Umkäpftes Wissen. Zur Analyse von Wissenspolitiken in den Debatten um Fracking in Frankreich, Deutschland und Polen.
  • Ignorance and non-knowledge: what consequences for democratic governance, politics and policy? 13. -   14. November 2018, Universität Wien, Titel des Vortrags: The Polish shale gas discourse as an example of dealing with specified ignorance?
  • „Fracking Europe. Multidisciplinary perspectives on a checkered technology“, 08. - 09. November 2018, Wissenschaftszentrum Umwelt (Innocube), Universität Augsburg, Titel des Vortrags: Politics of knowledge in controversies over hydraulic fracturing in France, Germany and Poland.
  • Fourth Energy and Society Conference: Energy transitions in a divided world - Midterm conference of the European Sociological Association Research Network 12 Environment and Society, 3. - 5. September 2018, University of Exeter, UK, Titel des Vortrags: Comparing Energy Discourses – The controversies on hydraulic fracturing and shale gas in Germany and Poland.

Suche