Matthias Sebastian Klaes M.A.

Projektmitarbeiter
Soziologie
Telefon: +49 (0)821 - 598 5553
E-Mail:
Raum: A1016 (D)
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Lebenslauf

seit 06/2017:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt:

Kontroversen um Hydraulic Fracturing in Frankreich, Deutschland und Polen. Eine vergleichende Analyse zur Rolle von ökologischen Rechtfertigungsordnungen und Civic Epistemologies in aktuellen Risikokonflikten (Leitung: Prof. Dr. Reiner Keller)

 

04/2016 bis 03/2017:   

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Soziologie und Sozialkunde (Prof. Dr. Werner Schneider)

 

04/2014 bis 09/2016:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Soziologie und empirische Sozialforschung (Prof. Dr. Jens Luedtke)

 

10/2011 bis 03/2014:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie (Prof. Dr. Reiner Keller)

 

05/2011 bis 09/2011:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie (Prof. Dr. Christoph Lau)

 

08/2012 bis 02/2016:

Forschungsinteressen

  • Risikosoziologie 
  • Umwelt- und Techniksoziologie
  • Wissenssoziologie
  • Qualitative Sozialforschung (Wissenssoziologische Diskursanalyse, Grounded Theory, Filmanalyse)

Publikationen

Aufsätze

(2018): Shale tales. Politics of knowledge and promises in Europe’s shale gas discourses. In: The Extractive Industries and Society 5 (4), S. 535–546. DOI: 10.1016/j.exis.2018.09.004 (mit Roberto Cantoni, Claudia Foltyn, Simone Lackerbauer und Reiner Keller).

 

(2018): Filmgestützte Interaktionsanalyse als quasi-naturalistische Forschung, in: Alexander Geimer, Carsten Heinze & Rainer Winter (Hg.): Die Herausforderungen des Films. Soziologische Antworten. Wiesbaden: Springer VS, S. 57-74 (mit Oliver Dimbath).

 

(2016): Emilie Altenloh, in: Christian Steuerwald (Hg.): Klassiker der Soziologie der Künste. Prominente und bedeutende Ansätze. Wiesbaden: Springer VS, S. 175-195.

 

(2014): Die Vielfalt nutzen. Überlegungen zu einer methodologischen Profilierung der soziologischen Filmanalyse, in: Löw, Martina (Hg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. 2 Bde. und CD-ROM. Frankfurt/Main: Campus, CD-ROM (mit Oliver Dimbath).

 

 

Vorträge (Auswahl)

(2019): Umkämpftes Wissen. Zur Analyse von Wissenspolitiken in den Debatte um Fracking in Frankreich, Deutschland und Polen. Tagung: Die diskursive Konstruktion von Wirklichkeit IV. Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung, 21. März, Universität Augsburg (mit Claudia Foltyn und Simone Lackerbauer).

 

(2018): Reconstructing phenomenal structures with SKAD. The example of public discourses on hydraulic fracturing in Germany. Vortrag auf dem 2nd Congress of Qualitative Inquiry, 06. März, KU Leuven.

 

(2017): Approaching sociotechnical orders of energy with Situational Analysis: Intervening in Energy Transformations through a New Methodological Perspective. Vortrag auf dem Annual Meeting of the Society for Social Studies of Science (4S), 01. September, Boston (Massachusetts) (mit Sarah Glück).

 

(2017): Über mögliche Verbindung zwischen WDA und Situationsanalyse. Tagung: Die diskursive Konstruktion von Wirklichkeit III. Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung, 24. März, Universität Augsburg. 

 

(2016): Energy Policy and the Politics of (Non-)Knowledge-  The Case of Hydraulic Fracturing in Germany. Vortrag auf der 3rd Energy and Society Conference, 13. September, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Leipzig.  

 

(2015): Shale gas and the politics of knowledge-A comparative analysis of the controversies on hydraulic fracturing in Poland, France and Germany. 12th Conference of the European Sociological Association, 26. August, Technische Universität Prag.

 

(2015): Shale Gas and the Politics of Knowledge-A Sociology of Knowledge Approach. Vortrag auf dem Eleventh Congress of Qualitative Inquiry. 21. Mai, University of Illinois at Urbana-Champaign. 

 

(2015): Die Kontroverse um Hydraulic Fracturing in Frankreich, Deutschland und Polen-Eine wissenssoziologische und vergleichende Perspektive auf neue Risikodebatten. Vortrag im Kolloquium Techniksoziologie, 15. April, Technische Universität Berlin.

 

(2015): Die Fracking Kontroverse aus wissenssoziologischer Perspektive. Vortrag auf der Tagung: Die diskursive Konstruktion von Wirklichkeit II. Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung, 27. März, Universität Augsburg.

Organisation von Workshops und Diskussionspanels

(2018): Workshop „Fracking Europe. Multidisciplinary perpectives on a chckered technology“, 08./09. November, Wissenschaftszentrum Umwelt (Innocube), Universität Augsburg (mit Roberto Cantoni und Reiner Keller).

 

(2017): Panel Session „Qualitative Methods in the Context of Sustainable Energy Transformations“, Annual Meeting of the Society for Social Studies of Science (4S), 01. September, Boston (Massachussetts) (mit Sarah Glück und Mirko Suhari).

 

(2017): Workshop „Die diskursive Konstruktion gesellschaftlicher Naturverhältnisse. Interdisziplinäre Perspektiven der Umwelt- und Risikodiskursforschung“, 12./13. Mai, Wissenschaftszentrum Umwelt (Innocube), Universität Augsburg (mit Reiner Keller).

 

(2015): Workshop „Befragung“, 08.Mai/29.Mai/08. Juni, Hoschule Augsburg (Fachgebiet Mobile Experience, User Experience (UX-Lab), Prof. KP Ludwig John) (mit Alexander Schmidl).

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: Semester: SS 2021 | Institution: Soziologie (Lehrstuhl) | Dozenten: Matthias Klaes | Vorlesungsarten: Seminar)
Name Semester Typ
Risikodiskurse Sommersemester 2021 Seminar

Übersicht über frühere Lehrveranstaltungen:

 

I Seminare zu theoretischen Schwerpunkten

 

a) Risiko, Technik, Umwelt:

  • Umwelt- und Technikkonflikte (WiSe 2013/2014, WiSe 2016/2017)
  • Umweltsoziologie (WiSe 2014/2015)
  • „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ – Zur Soziologie der Unsicherheit und des Nichtwissens (SoSe 2016)
  • Science & Technology Studies, Nicht-Wissen und Konflikte um Großtechnologien (SoSe 2016)
  • Konflikthafte gesellschaftliche Naturverhältnisse: Umwelt- und Risikodiskurse (SoSe 2017) (mit Prof. Dr. Reiner Keller)

b) Interpretatives Paradigma (SoSe 2013, WiSe 2013/2014)

 

 

II Übungen zu theoretischen und methodischen Grundlagen

 

a) Theoretische Grundlagen

  • Grundlagen soziologischen Denkens (WiSe 2011/2012, WiSe 2012/2013, WiSe 2013/2014, WiSe 2014/2015, WiSe 2016/2017)
  • Modernisierung und sozialer Wandel (SoSe 2011, SoSe 2013)
  • Modernisierung und Wandel von Sozialisation (SoSe 2013, SoSe 2016)

b) Methodische Grundlagen

  • Erkundungen zum Forschungsprozess (WiSe 2011/2012, WiSe 2013/2014)
  • Methoden der empirischen Sozialforschung (SoSe 2012, SoSe 2014, SoSe 2015)
  • Angewandte Methoden (qualitativ) (WiSe 2014/2015, WiSe 2015/2016)
  • Angewandte Methoden (qualitativ und quantitativ) (WiSe 2014/2015) (mit Peter Schürholz)

 

III Lehrforschungsprojekte

  • Filmanalyse 1 und 2 (SoSe 2012, WiSe 2013) (mit Dr. Oliver Dimbath)
  • Konflikttechniken 1 und 2 (SoSe 2015, WiSe 2015/2016) (mit Dr. Alexander Schmidl)

 

IV Kolloquien

  • BA-Abschlusskolloquium (SoSe 2016, WiSe 2016/2017) (mit Kristina Greißl und Prof. Dr. Werner Schneider)

Suche