Kristina Greißl M.A.

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Soziologie mit Berücksichtigung der Sozialkunde
Telefon: ++49 821 598-4523
E-Mail:
Raum: 4028 (SHS)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Adresse: Werner-von-Siemens-Straße 6 (Sigma Technopark), 86159 Augsburg

Lebenslauf

  • seit Oktober 2007: Studium der Sozialwissenschaften und der Sozialwissenschaftlichen Konfliktforschung an der Universität Augsburg und der Universität Oslo
  • 2010: Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) - Abschlussarbeit zum Thema: 'Habitus at work'? - Eine qualitative Studie zur Praxis sozialer Differenzierung über das Essen anhand einer empirischen Analyse ausgewählter Folgen der Fernsehserie 'Das Perfekte Dinner'.
  • 2015: Abschluss Master of Arts (M.A.) - Abschlussarbeit zum Thema: 'Doing Nachbarschaft'? - Herausforderungen bei der Organisation von Nachbarschaftshilfe in der fortschreitenden Moderne. Eine explorative, qualitativ-ethnographische Erkundung.
  • seit Januar 2013: Hilfskraft an der Professur für Soziologie mit bes. Berücksichtigung der Sozialkunde (Prof. Werner Schneider)
  • seit Juni 2015: wiss. Mitarbeiterin an der Professur für Soziologie mit bes. Berücksichtigung der Sozialkunde (Prof. Werner Schneider)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Alltags- und Kultursoziologie
  • Pflege- und Thanatosoziologie
  • Sozialstrukturanalyse

Projekte

  • Selbstbestimmtes Leben im Pflegeheim (SeLeP). Die Würde des pflegebedürftigen Menschen Menschen in der letzten Lebensphase (02/2019-01/2021): 
  • Ehrenamtlichkeit und bürgerschaftliches Engagement in der Hospizarbeit (EbEH) - Merkmale, Entwicklungen und Zukunftsperspektiven (04/2017 - 06/2018): 
  • Inklusions- und Sozialraumprojekt "Wir - DAHEIM in Graben!" (04/2013-03/2016): 

Übersicht über die Themen der Lehrveranstaltungen

  • Grundlagen soziologischen Denkens
  • Soziale Ungleichheit
  • Entdeckungen im Alltäglichen
  • Geschlechtersoziologie
  • Soziologie des Essens
  • Soziologie der Pflege
  • Qualitative Methoden - Auswertungsverfahren
  • Übung zur B.A.-Arbeit

Publikationen

Klie, Thomas/Schneider, Werner/Moeller-Bruker, Christine/Greißl, Kristina (2019): Ehrenamtliche Hospizarbeit in der Mitte der Gesellschaft? Empirische Befunde zum zivilgesellschaftlichen Engagement in der Begleitung Sterbender. Esslingen: der hospiz verlag.

 

Plankensteiner, Annette/Greißl, Kristina (2017): Auf dem Weg in eine inklusive Gemeinde. Perspektiven für die Praxis. Freiburg im Breisgau: Lambertus Verlag.

 

Greißl, Kristina (2017): 'Du isst, was Du bist': Ein soziologischer Kommentar zum Essen als Gegenstand sozialer Differenzierung am Beispiel des Perfekten Dinners. In: soziologieblog - Ein Wissenschaftsblog des Soziologiemagazins. Online verfügbar unter   (Abruf: 15.05.2017).

 

Greißl, Kristina/Jungmaier, Ferdinand (2015): 'Kommen, Mitmachen, Erleben'. Über die Nacht der Demokratie als ein 'etwas anderes' Format für bereichernde Begegnungen auf Augenhöhe. In: Boeser-Schnebel, Christian/Kral, Gerhard/Sell, Michael (Hg.): Mehr Demokratie (er)leben. Beispiele gelungener Politischer Bildung. Ulm: Klemm+Oelschläger, S. 185-191.

Veranstaltungen / Tagungen / Vorträge

09.11.2019: "Ehrenamtliche Hospizarbeit gestern, heute und morgen? - Soziologische Betrachtungen". Vortrag auf dem 8. Deutschen Kinderhospizforum in Essen.

 

30.04.2019: "Du isst, was du bist?" - Einblick in die Soziologie des Essens. Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck | Professur für Theorie und Ethik in den Biowissenschaften.

 

16.10.2018: "Hospizarbeit heute und morgen – Zur Aktualität der hospizlichen Sorgearbeit aus soziologischer Perspektive". Vortrag anlässlich des Welthospiztages auf einer Veranstaltung des Hospiz- und PalliativVersorgungsNetzwerks der Region Fürth, gemeinsam mit Stephanie Stadelbacher, M.A.

 

29.05.2018: Gastvortrag "Einführung in die Soziologie des Essens am Beispiel des 'Perfekten Dinners'". Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck | Professur für Theorie und Ethik in den Biowissenschaften.

 

10.12.2014: Wokshop 
auf dem Fachtag "Damit Ihr Dorf eine Zukunft hat" des Caritasverbands für die Diözese Augsburg e.V., gemeinsam mit Prof. Dr. Annette Plankensteiner.

 

02.02.2012: Beteiligung am Organisations- und Koordinationsteam der   des Netzwerks Politische Bildung Bayern in Augsburg.

Suche