Musik (B.Mus.) EMP

Profil: Elementare Musikpädagogik

Hauptfach EMP
Künstlerisch-praktische Fächer: alle Orchesterinstrumente ( Streicher, Holzbläser, Blechbläser, Schlagwerk), Tasteninstrumente (Klavier, Orgel, Cembalo), Harfe, Gitarre, Blockflöte oder Gesang

EMP-Klasse im Unterricht

Musik (B.Mus.) IGP

Profil: Instrumental- & Gesangspädagogik

Hauptfächer: Gesang, Streichinstrumente (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass), Holzblasinstrumente (Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon), Blechblasinstrumente (Trompete, Posaune, Horn, Tuba, Euphonium), Schlagwerk, Tasteninstrumente (Klavier, Cembalo, Orgel) oder Gitarre

Akademiekonzert

Musik (B.Mus.) BOL

Profil: Blasorchesterleitung

Hauptfach: Blasorchesterleitung
Instrument: Blasinstrumente ( Holzbläser, Blechbläser) oder Schlagwerk

Gruppenbild Blasorchesterleitung

Musik (M.Mus.)

Der künstlerischer Masterstudiengang am LMZ.

Master Musik - Musizierende Studierende

Musiktherapie (M.A.)

Der berufsbegleitende Masterstudiengang am LMZ.

Harfe

Musikvermittlung/Konzertpädagogik (M.A.)

Der wissenschaftliche Masterstudiengang am LMZ.

Aufführung des Suchkonzerts für Kinder "Nur für Adleraugen" während der Veranstaltungsreihe Macht! Musik!Spiele! zum Mozartfest am 6.5.2018

Musik

(Lehramt)

Blick auf ein Xylophon (Detail)

Bachelor Musik - Profil EMP

Im EMP-Unterricht. Foto von Lennard Ritschel
  1. Hauptfach
  2. Künstlerisch-praktisches Fach:

 

 

Bachelor Musik - Profil IGP

  1. Hauptfach:
  2. Künstlerisch praktisches Zusatzfach (verpflichtend): (außer bei Hauptfach Klavier, Gitarre)

 

© Universität Augsburg

Bachelor Musik - Profil BOL

Studierenden mit Dozentin Irene Anda, Prof. Maurice Hamers und Gast Adrian Sit (1. Reihe v.l.n.r.) Foto von Konstanze Frölich
  1. Künstlerisches Hauptfach:
  2. Instrument:
  3. Künstlerisch-praktisches Zusatzfach (verpflichtend):

 

M. Mus. - Der künstlerische Master

 

  • Ensemblearbeit
  • Kulturgeschichtliche Kontexte
  • Masterrecitel & Masterarbeit
  • Wahlmodule
CONCERTINO Ensemble (Konzert „Original und Verschollene Werke“ unter der Leitung von Prof. Petru Munteanu © Universität Augsburg

Suche