Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Beate Haugwitz ist seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Augsburg und widmet sich dort einem breiten Aufgabenspektrum in Forschung, Lehre, Koordination sowie Öffentlichkeits- und Projektarbeit.

Im Rahmen ihrer Promotion fokussiert sie sich auf qualitative Forschung zu folgenden Schwerpunkt-Themen:

 

  • Exploration musiktherapeutischer Vorgehensweisen zur Behandlung bipolarer Störungen
  • Musiktherapie in der Früherkennung und indizierten Prävention bipolarer Störungen
  • Gruppenmusiktherapie in der Behandlung von Menschen mit Psychosen

 

Vita

  • Seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Musiktherapie der Universität Augsburg
  • 2014-2021 Musiktherapeutin in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Dresden
  • 2009-2016 Musiktherapeutin in der Helios Klinik für Neurologische und neurochirurgische Rehabilitation Schloss Pulsnitz
  • 2011-2013 Masterstudium zu Methoden musiktherapeutischer Forschung und Lehre an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal (Master of Arts): Masterthesis zum Thema „Auditive Erfahrungen von Kriegskindern“.
  • 2011 Zertifikat zur Weiterbildung Musikimmaginative Schmerzbehandlung (MusIS) unter der Leitung von Prof. Susanne Metzner, Fachhochschule Magdeburg-Stendal.
  • 2010 Zertifikatslehrgang Neurologische Musiktherapie (NMT) unter Leitung von Dr. Michael Thaut (Colorado State University); Beelitz-Heilstätten.
  • 2009 Musiktherapeutin im AWO Senioren- und Pflegeheim Albert Schweitzer in Dresden
  • 2005-2007 Studentische Hilfskraft am Studiengang Musiktherapie, Fachhochschule Magdeburg-Stendal
  • 2004-2009 Diplom-Studium Musiktherapie an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal: Diplomarbeit zum Thema „Das Selbst aus theoretischen und musiktherapeutisch-anwendungsbezogenen Perspektiven“.

 

Mitgliedschaften und Netzwerke

 

Lehrgebiete

  • Grundlagen und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens
  • Musikwissenschaftliche Beiträge zur Musiktherapie
  • Musiktherapeutische Methoden und Anwendungsfelder
  • Musiktherapeutische Gruppenleitung
  • Lieder in der Musiktherapie
  • ausgewählte Themen der musiktherapeutischen Klinik.

Publikationen

Beate Haugwitz
2021 | 2020 | 2017 | 2014 | 2012

2021

Haugwitz, Beate (2021): Music therapy in the early detection and indicated prevention in persons at risk of bipolar disorders: state of knowledge and potential. DOI: 10.1177/1359457521997386
PDF | BibTeX | RIS | DOI

2020

Haugwitz, Beate; Schmidt, Hans Ulrich (2020): Plötzlich alles auf dem Schirm ... : Das Studium der Musiktherapie nach einem "Corona-Semester" - eine erste Bilanz an der Universität Augsburg. DOI: 10.13109/muum.2020.41.3.311
BibTeX | RIS | DOI

2017

Haugwitz, Beate; Straub, A.; Choi, Y.; Metzner, Susanne (2017): Evaluationsbericht für das studentische Praxisprojekt Musiktherapie in der Geriatrischen Rehabilitationsklinik der Hessing Stiftung: Kooperationsprojekt zwischen der Universität Augsburg, der Hessing Stiftung Augsburg und dem Institut für Musiktherapie an der Universität Augsburg (IMTUA).
PDF | BibTeX | RIS

2014

Haugwitz, Beate (2014): Auditive Erfahrungen in der Erinnerung von Kriegskindern - Auszüge aus einer Interviewstudie.
PDF | BibTeX | RIS | URL

2012

Zimmermann, Beate (2012): Nachgefragt: Was heißt Hören für Musiktherapeutinnen? Eine qualitative Auswertung einer Expertenbefragung.
PDF | BibTeX | RIS

Vortragstätigkeit

  • Haugwitz, B.; Pfennig, A.; Metzner, S. (2020): Das Potenzial von Musiktherapie in der Prävention und Früherkennung bipolarer Störungen. Posterpräsentation zur 32. werkstatt für musiktherapeutische forschung augsburg, Universität Augsburg, 08. Februar 2020.
  • Haugwitz, B. (2020): Music Therapy in the Context of Early Detection and Prevention of Bipolar Disorders. Präsentation zum Internationalen Doktorandenforum an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt im Rahmen der Kleinen Fächer Wochen / des Verbundprojektes Musiktherapeutscher Lehre, Forschung und Praxis, 16. Januar 2020.
  • Haugwitz, B.; Pfennig, A.; Metzner, S. (2019): Das Potenzial von Musiktherapie in der Prävention und Früherkennung bipolarer Störungen. Posterpräsentation zu den 12. Mitteldeutschen Psychiatrietagen an der TU Dresden, 27. September 2019.
  • Haugwitz, B. (2019): Der Musik und dem Menschen begegnen. Wie Musiktherapeut*innen arbeiten. Vortrag auf der Jahrestagung der International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres (IAML), Universität Augsburg, 18. September 2019.
  • Haugwitz, B. (2015): Eingehört und eingestimmt – Lieder aus musikalischer Improvisation für Wachkoma-Patienten. Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung, Martin-Luther-Universität Halle, 29.September 2015
  • Zimmermann, B. (2011): Musiktherapie in der neurologischen Rehabilitation. Vortrag zum Studium Generale der TU Dresden.

Suche