Die Tagung „Universalistische und regionalistische Reiche: Die Ideologie der universalen Herrschaft in der Darstellung der Monarchien in diachroner Perspektive“ (11./12. April 2024) am Lehrstuhl für Alte Geschichte und am Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg beleuchtet die komplexe Beziehung zwischen universaler Herrschaft und lokalen/regionalen Kontexten in verschiedenen Epochen. Es soll analysiert werden, wie Monarchien ihre Macht und Autorität durch universalistische Konzepte darstellten, während sie sich gleichzeitig den jeweiligen regionalen Realitäten anpassten. Anhand von fünf Sektionen, die den Alten Orient, den Hellenismus und Rom, das Mittelalter, Byzanz und die Frühe Neuzeit abdecken,
werden Referenten aus verschiedenen Fachgebieten die Thematik anhand einschlägiger Quellenpassagen diskutieren. Dabei werden Fragen nach der Kommunikation und Wahrnehmung universalistischer Ansprüche sowie deren Verhältnis zur Realität multipolarer Staatenwelt erörtert. Ziel ist es, durch einen epochenübergreifenden Vergleich ein tieferes Verständnis für die Entwicklung und Bedeutung von Universalismus und Regionalismus in der Geschichte der Monarchien zu gewinnen.

Tagungsprogramm

Programm

Donnerstag, 11. April 2024
14:00-14:30 Einführung/Einleitung/Begrüßung
14:30-15:30 Julian Degen (Trier): Universalismus und Regionalismus in der Repräsentation altorientalischer Imperien vom 3. bis zum 1. Jahrtausend v. Chr.
15:30-16:00 Kaffeepause
16:00-17:00 Charalampos Chrysafis (Augsburg): Die Darstellung der Hellenistischen Monarchien: Weltherrschaft und/oder Ethnische/Territoriale Bindungen
17:00-18:00 Andreas Hartmann (Augsburg): Universalismus und Regionalismus in der römischen Kaiserzeit
19:15 Gemeinsames Abendessen: „Wirtshaus unter dem Bogen“

Freitag, 12. April 2024
08:30-09:30 Yannis Stouraitis (Edinburgh): Visions of Ecumenical Rule and World Supremacy in Byzantine Sources
09:30-10:30 Martin Kaufhold (Augsburg): Universalismus und regionale Identität - die mittelalterliche Spannung
10:30-11:00 Kaffeepause
11:00-12:00 Christoph Kampmann (Marburg): Universalherrschaft in der Frühen Neuzeit
12:00-12:45 Abschlussdiskussion
13:00 Gemeinsames Mittagessen: „Ristorante La Commedia“

 

Tagungsflyer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Alte Geschichte

Suche