Wissenschaftskommunikation

Der Bedarf an verlässlichen Informationen über Umweltthemen wir Klimawandel und Ressourcen ist anhaltend hoch, zugleich stellt er die Wissenschaft vor enorme Herausforderungen: wir wollen verständlich sein, dürfen aber auch nicht holzschnittartig vereinfachen. Das WZU hat mehrere Kommunikationsformate ausgebildet, um im Gespräch mit der Öffentlichkeit zu bleiben: unsere Buchreihe Stoffgeschichten, die Vortragsreihe Umweltschutz heute gemeinsam mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt, drei interaktive Ausstellungen (über Kohlendioxid, Stickstoff und Staub), die in zahlreichen Museen im In- und Ausland gezeigt wurden sowie narrative Lehrformen und auch digitale Angebote.

Suche