Projekttitel

ensemble -     Die Veränderung von Schmerzempfinden und Herzratenvariabilität (HRV) von psychosomatischen Patienten unter dem Einfluss der Musik-imaginativen Schmerzbehandlung (MusIS) - eine kontrollierte Studie unter naturalistischen Bedingungen

 

Projektlaufzeit

2017 bis 12/2019

 

Finanzierung

Stiftung Atemweg e. V. München

 

Projektleitung

Prof. Dr. Susanne Metzner (Musiktherapie)

 

Projektbeteiligte

Prof. Dr. med. J. Frommer

Prof. Dr. I. Böckelmann

Dr. Stefan Sammito

Sina Glomb, M.A.

Kristin Kapahnke

Anne Müller
Henriette Wollenberg

(alle Universität Magdeburg)

Beschreibung

 

Die explorative Studie im Prä-Post-Design erfolgt unter naturalistischen Bedingungen der stationär psychosomatischen Behandlung an der OvGU. Ziel ist es, darüber Aufschluss zu erhalten, a) wie sich das subjektive Schmerzerlebens (sensorisch und affektiv) zwischen dem Beginn und nach dem Abschluss von MusIS verändert, b) welche Veränderungen der parasympathischen Aktivität während und nach der Anwendung von MusIS messbar sind. Die Interventionsgruppe erhält in der Anfangsphase des stationären Aufenthalts MusIS unter Messung eines 24-Stunden-EKGs. Sollten Korrelationsberechnungen zwischen Schmerzreduktion und HRV auf positive Effekte hindeuten, würde dies die Basis für eine Folgestudie zu den mittel- und längerfristigen Wirkungen bilden.
 

Zur Website

 

Suche