Virtuelle Lehre und Arbeit

Empfehlungen zur Onlinelehre

Lizenz: CC0

Die aktuellen Umstände stellen deutschlandweit alle Hochschulen vor ernste Herausforderungen. Viele Dozierende befassen sich mit der Frage, wie sie ihre Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 ohne Präsenzformate gestalten und durchführen können. Diese Problematik birgt längerfristig – jenseits ihrer Dringlichkeit – eine unverkennbare Chance: Virtuelle und digital ergänzte Lehr-/ Lernsettings, die nach fundierten medien- und fachdidaktischen Grund-sätzen gestaltet sind, verfügen als zeitgemäße sowie qualitativ hochwertige Bildungsangebote über ein großes Potential.

 

Die vorliegenden Informationen sollen Ihnen und Ihren Studierenden sowohl hilfreiche Impulse und Anregungen als auch einen praktischen Leitfaden für einen adäquaten Umgang mit der momentanen Lage bieten. Außerdem widmet sich das zusätzlich zur Verfügung stehende Dokument dem Thema Datenschutz.

 

Hinweis: Unsere Empfehlungen zu Online-Lehre, die wir an dieser Stelle als pdf-Datei zur Verfügung gestellt haben, wird zur Zeit überarbeitet.

 

 

Datenschutz in der Onlinelehre

 

 

Arbeit von zu Hause aus

Um die Heimarbeit für Mitarbeitende und Angestellte der Universität Augsburg zu erleichtern, folgen einige Empfehlungen des Kompetenzzentrums für digitales Lehren und Lernen (DigiLLab) im Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) der Universität Augsburg. Diese sind als Anregungen zu verstehen und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Selbstverständlich ist es jeder Abteilung und jedem Lehrstuhl selbst überlassen, in welcher Ausprägung die genannten Prinzipien umgesetzt werden.

 

 

Empfehlungen zur Durchführung von Homeoffice

 

 

Als Ergänzung zu unseren Anregungen verweisen wir auf den Forschungsverbund ForDigitHealth: https://gesund-digital-leben.de

 

 

Erstellung von Erklärvideos

Gegebenenfalls ist es sinnvoll, Ihre Lehre mit Erklärvideos anzureichern. Unsere psychologischen Empfehlungen geben erste Anhaltspunkte zur Ausarbeitung.

 

 

Empfehlungen zur Erstellung von Eklärvideos

 

 

Suche