Förderung von eigeninitiativen Forschungsprojekten an der Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften

© Universität Augsburg

Informationen zu den Förderformaten

 

Im Rahmen des neuen Strukturmodells der Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften wurde in Kooperation mit dem Graduiertenzentrum der Universität Augsburg, den Fakultäten und Vertreter*innen des wissenschaftlichen Mittelbaus ein neues finanzielles und strukturelles Förderformat von geistes- und sozialwissenschaftlichen Eigeninitiativ-Projekten von Promovierenden sowie Post-Docs der drei an der GGS beteiligten Fakultäten erarbeitet. 

 

Wissenstransfer-Projekte und Forschungsinitiativen (vgl. Säule 5 des GGS-Strukturmodells) von Promovierenden und Post-Docs können nun zur Verbesserung der geistes- und sozialwissenschaftlichen Nachwuchsforschung und deren Sichtbarkeit und Vernetzung über die Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Augsburg gefördert werden. 

 

Förderlinien der Eigeninitiativprojektförderung der GGS

(Stand Juni 2022)

 

Die Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Augsburg bietet im Rahmen der Säule 5 die Förderung von Eigeninitiativprojekten von Mitgliedern der GGS an.

Hierfür sind zwei Förderlinien vorgesehen, welche sich je nach Beschäftigungs-Status des Antragstellenden voneinander unterscheiden.

Für beide Förderlinien (A und B) gelten dieselben Bewertungskriterien.

 

Grundlegende Richtlinien für beide Förderlinien:

  • Kostenrahmen pro Antragsteller*in: 500 €
  • Mitgliedschaft in der GGS als Voraussetzung für die Antragsstellung
  • Bewertung nach den angegebenen Auswahlkriterien für Eigeninitiativprojekte
  • Definition der Eigeninitiativprojekte gemäß der GGS-Säule 5

 

 

 

 

Förderlinie A - Beschäftigte

 

Für GGS-Mitglieder, die in einem Beschäftigungsverhältnis zur Universität Augsburg stehen.

 

  • Bereitstellung von Mitteln an Beschäftigte nach Bewilligung der Förderung eines Eigeninitiativprojektes durch die GGS
  • Die GGS fungiert als Veranstalter, die Kosten werden über die GGS abgerechnet
  • WICHTIG: Die vollständige Organisation (Einladung, Kommunikation, Bewerbung, Durchführung und Vorbereitung der Abrechnungsformulare) liegt bei den Antragstellenden
  • Kosten für eigeninitiativ-organisierte Veranstaltungen, die an der Universität Augsburg unter als GGS-Veranstaltung durchgeführt werden:  
    • Materialkosten
    • Honorarkosten
    • Reisekosten für eingeladene Vortragende 
    • Werbemittel
  • Die Koordinationsstelle kann hier nur beratend tätig werden

Förderlinie B - Nichtbeschäftigte

 

Für GGS-Mitglieder, die NICHT an der Universität Augsburg beschäftigt sind.

 

 

  • Pauschale Aufwandsentschädigung nach Bewilligung der Förderung eines Eigeninitiativprojektes durch die GGS
  • Kostennachweise sind der GGS-Koordinationsstelle nachträglich vorzulegen
  • Kostenarten die unterstützt werden können: 
    • Materialkosten 
    • Honorarkosten
    • Werbemittel
    • Veranstaltungskosten

Online Antragsformulare für Promovierende der GGS und Post-Docs der GGS-Fakultäten

Zum Antragsformular für Promovierende der GGS
Zum Antragsformular für Post-Docs der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Fakultäten

Suche