Patrizia Ungar M.A.

Akademischer Lebenslauf

© Universität Augsburg

Seit April 2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Doktorandin am Lehrstuhl für Medizindidaktik und Ausbildungsforschung (Prof. Thomas Rotthoff), Medizinische Fakultät, Universität Augsburg

 

April 2018 bis März 2020
Fachreferentin im Referat Versorgungsinnovationen, Team E-Health und Digitale Zukunft der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB)

 

Januar 2017 bis März 2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Lehren und Lernen mit Digitalen Medien an der TUM School of Education, TU München

 

Oktober 2015 bis Dezember 2016
Psychologin und Suchtberaterin bei der Suchtfachambulanz Dillingen des Caritasverbandes für die Diözese Augsburg e. V.

 

Oktober 2010 bis September 2015
Studium der Psychologie (B.Sc.) und der Klinischen Psychologie und Kognitiven Neurowissenschaft (M.Sc.) an der LMU München

 

2010
Abitur am A. B. von Stettensches Institut Augsburg

Projektskizze

Arbeitstitel: „Primärprävention für die psychische Gesundheit von Medizinstudierenden – Entwicklung und Evaluation digitaler Bausteine für den Einsatz im Curriculum

 

Bei Medizinstudierenden wird von einem wachsenden Risiko für Depressivität und Burn-out im Verlauf des Studiums berichtet [1]. Im Hinblick auf die große Verantwortung, die der Arztberuf mit sich bringt, ist dies eine besorgniserregende Entwicklung. Dieser muss begegnet werden, um das im NKLM erklärte Ziel einer gesundheitsförderlichen ärztlichen Ausbildung zu erreichen [2]. Onlineinterventionen im Sinne von Verhaltensprävention werden als hilfreich eingeschätzt, um Studierende zeit- und ortsunabhängig in der Stärkung ihrer psychischen Gesundheit zu unterstützen [3]. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel des Dissertationsvorhabens, an den konkreten Bedarfen von Medizinstudierenden ausgerichtete, digitale Bausteine zu entwickeln, die curricular integriert werden und durch ihren Einsatz die psychische Gesundheit der Medizinstudierenden verhaltenspräventiv stärken sollen.

Dafür sind drei Publikationen geplant:

1) Die erste Publikation ist ein Literaturreview, mit dem nach einem Überblick über aktuelle Onlineangebote für Studierende schließlich herausgefunden werden soll, ob es bereits wirksame, präventive Onlineinterventionen speziell für Medizinstudierende gibt, die gezielt zur Stärkung ihrer mentalen Gesundheit entwickelt wurden, und welche Erkenntnisse daraus abgeleitet werden können.

2) Die zweite Publikation berichtet in von der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Bedarfsanalyse, die in Form qualitativer Interviews mit verschiedenen Akteur*innen durchgeführt wird, sowie von der Erstellung der digitalen verhaltenspräventiven Bausteine, die auf der Bedarfsanalyse aufbauen.

3) Die dritte Publikation behandelt die erste Evaluation der entwickelten digitalen Bausteine bezüglich ihres Einsatzes als präventive Maßnahme und berichtet von den Erfahrungen mit deren Implementierung in das medizinische Curriculum in Augsburg.

Die Dissertation ist des Teil Forschungsprojektes "Depressivität und Burn-out bei Ärztinnen und Ärzten als Risiko für die Gesundheitsversorgung – Analyse und Förderung der Selbstregulation und des Wohlbefindens von Medizinstudierenden als präventive Faktoren" (https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/med/profs/medizindidaktik/forschungsprojekt-elma/)“.

 

Literatur:

1. Dyrbye LN, West CP, Satele D, Boone S, Tan L, Sloan J, Shanafelt TD. Burnout among U.S. medical students, residents, and early career physicians relative to the general U.S. population. Acad Med. 2014 Mar [zitiert im Feb 2021];89(3):443-51. doi: 10.1097/ACM.0000000000000134.


2. MFT Medizinischer Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland e.V., ed. Nationaler Kompetenzbasierter Lernzielkatalog Medizin (NKLM) [Internet]. Berlin: MFT; 2015 [zi-tiert im Feb. 2021]. Verfügbar unter: http://www.nklm.de/


3. Cuijpers P, Auerbach RP, Benjet C, Bruffaerts R, Ebert D, Karyotaki E, et al. Introduc-tion to the special issue: The WHO World Mental Health International College Student (WMH-ICS) initiative. Int J Methods Psychiatr Res. 2019 Jun [zitiert im Feb 2021];28(2):e1762. Verfügbar unter: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30623516/ DOI: 10.1002/mpr.1762

Arbeitsschwerpunkte und Interessensgebiete

- Ausbildungsforschung
- Stärkung der psychischen Gesundheit Medizinstudierender
- Prävention im Studium
- Online-Programme zur Prävention und Stärkung der psychischen Gesundheit
- Belastungen und Ausnahmesituationen im (Medizin-)Studium
- Peer-Support
- digitale Falldarstellungen

Publikationen

2021

Ungar, Patrizia, Schindler, Ann-Kathrin, Polujanski, Sabine, & Rotthoff, Thomas (2021). Onlineinterventionen zur Stärkung der psychischen Gesundheit von Medizinstudierenden: ein Literaturreview [Abstract]. In Sören Huwendiek, Sissel Guttormsen, & Rainer Weber (Eds.), Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA): Zürich, Schweiz, 16.-17.09.2021 (pp. 24-25). Düsseldorf: German Medical Science GMS. https://doi.org/10.3205/21gma030

 

Polujanski, Sabine, Rotthoff, Thomas, Ungar, Patrizia, & Schindler, Ann-Kathrin (2021). Studienstart in ein COVID-19-bedingtes Online-Semester – Depressivität und Einflussfaktoren bei Medizinstudierenden zweier Modellstudiengänge [Abstract]. In Sören Huwendiek, Sissel Guttormsen, & Rainer Weber (Eds.), Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA): Zürich, Schweiz, 16.-17.09.2021 (pp. 64-65). Düsseldorf: German Medical Science GMS. https://doi.org/10.3205/21gma083

 

Hilbert, Sven, Pargent, Florian, Kraus, Elisabeth, Naumann, Felix, Eichhorn, Kathryn, Ungar, Patrizia, & Bühner, Markus (in press). What's the measure? An empirical investigation of self-ratings on response scales. International Journal of Social Research Methodology, 1-20. https://doi.org/10.1080/13645579.2020.1839163


2018

Lewalter, Doris, Schiffhauer, Silke, Richter-Gebert, Jürgen, Bannert, Maria, Engl, Anna-Teresa, Maahs, Mirjam, Reißner, Maria, Ungar, Patrizia, & von Wachter, Jana-Kristin (2018). Toolbox Lehrerbildung: berufsfeldbezogene Vernetzung von Fach, Fachdidaktik und Bildungswissenschaft. In Ingrid Glowinski, Andreas Borowski, Julia Gillen, Sascha Schanze, & Joachim von Meien (Eds.), Kohärenz in der universitären Lehrerbildung: Vernetzung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften (pp. 331-353). Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.

Sonstiges

  • Mitglied in der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

Suche