Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d), Medizinische Fakultät

Am Lehrstuhl für Medizinische Psychologie und Soziologie der Medizinischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Promotionsstelle für eine / einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13TV-L)

mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit und dem Ziel der eigenen wiss. Weiterqualifikation zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Verlängerungen sind u.a. entsprechend den Höchstbeschäftigungsfristen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) möglich.

Thema des Promotionsprojektes sind psychosoziale Einflüsse auf die nonverbale Schmerzkommunikation. In dem Forschungsprojekt wird Schmerz experimentell-kontrolliert induziert und es soll untersucht werden, inwieweit die Schmerzreaktionen (Selbstbericht, Mimik, Stimme) durch soziales Lernen moduliert wird.  

Was bieten wir Ihnen?

  • leistungsgerechte Bezahlung bis zu Entgeltgruppe TV-L 13
  • wissenschaftliches Arbeiten zu innovativen Forschungsthemen an der Schnittstelle von Psychologie und Medizin
  • Unterstützung beim Ausbau internationaler Forschungskooperationen, einschließlich der Einbindung in bestehende internationale Netzwerke des Lehrstuhls
  • Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterqualifizierung
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit, die durch Ihre Ideen und Ihr persönliches Engagement gestaltet werden kann
  • angenehme und gut ausgestattete Arbeitsumgebung
  • enges Betreuungsverhältnis

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Konzeption, Durchführung und Auswertung des eigenen Forschungsprojektes
  • Wissenschaftliche Präsentation und Publikation der Ergebnisse
  • Lehre im Rahmen des Studiengangs Humanmedizin zu den Themenbereichen der Medizinischen Psychologie und Soziologie im Umfang von 3,25 Semesterwochenstunden

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Master, Diplom oder vergleichbar) im Fach Psychologie
  • Forschungsinteresse im Bereich der biologischen Psychologie, Neuropsychologie und/oder Emotionspsychologie, mit besonderem Interesse an den Themen Schmerz, Mimik, und/ oder Emotionskommunikation
  • Wünschenswert sind Kompetenzen in der Analyse biopsychologischer Daten (vegetative Parameter, EMG)
  • verhandlungssichere Deutsch- und konversationssichere Englischkenntnisse sowie Erfahrung im Umgang mit gängigen EDV- und Office-Programmen

Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.

Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte der Fakultät. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) in Form einer einzigen PDF-Datei an Frau Prof. Dr. Miriam Kunz, E-Mail: miriam.kunz@med.uni-augsburg.de, werden bis spätestens

30. Dezember 2019

erbeten. Die Ausschreibungen und weitere aktuelle Informationen über die Fakultät und den Lehrstuhl können hier http://www.med.uni-augsburg.de/de/ abgerufen werden.

Suche