Leitung (m/w/d) des Büros für Chancengleichheit

Das Präsidium der Universität Augsburg sucht gemeinsam mit der Universitätsfrauenbeauftragten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung (m/w/d) des Büros für Chancengleichheit 

im Umfang der regelmäßigen Arbeitszeit in einem zunächst auf zwei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis. Eine dauerhafte Beschäftigung wird angestrebt. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Geboten wird eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle und selbständige Tätigkeit, die durch Ideen und Engagement mitgestaltet werden kann.

Zu den Aufgaben gehören die Koordinierung der Maßnahmen der Universität Augsburg für Chancengleichheit, die operative Unterstützung der Universitäts- und Fakultätsfrauenbeauftragten, das Monitoring der Chancengleichheits-, insbes. der Gleichstellungsaktivitäten, und die Erstellung von Berichten, die Finanzplanung, -überwachung und -berichterstattung sowie die Beteiligung an der Einwerbung von Projektmitteln, konzeptionelle Arbeit zur Verzahnung der Chancengleichheit mit dem Graduiertenzentrum und der Personalentwicklung an der Universität Augsburg, sowie die Beratung in Fragen der Frauenförderung, Gleichstellung und Chancengleichheit.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium mit Abschluss Master, Magister oder Diplom
  • Vertrautheit mit Chancengleichheitsarbeit, nachgewiesen z.B. durch eine einschlägige Promotion
  • Kompetenz im Bereich der institutionellen Umsetzung von Chancengleichheit,
  • Berufserfahrung in der Gleichstellungsarbeit ist von Vorteil
  • selbstständige, ziel- und effizienzorientierte Arbeitsweise
  • Leitungskompetenz und organisatorisches Geschick, Innovationsbereitschaft und Kreativität
  • ausgeprägte Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit
  • stilistisch einwandfreies Deutsch in Wort und Schrift
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die erforderliche Qualifikation ist in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität Augsburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil weiblicher Beschäftigter bei ihren Beschäftigten zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens

 28. Februar 2020

per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (insbes. Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) zusammengefasst in einer einzigen PDF-Datei an Bewerbung@Chancengleichheit.uni-augsburg.de .

Bei Fragen steht Ihnen als Ansprechperson Prof. Dr. Marita Krauss (Tel. 0821-598-5643, marita.krauss@philhist.uni-augsburg.de) zur Verfügung.

 

Suche