Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d), Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät und Medizinische Fakultät

Im Forschungsprojekt G.i.S. (Gesundheitsförderung im Studium. Interdisziplinär studieren, interprofessionell handeln) wird ein kompetenzorientiertes interprofessionelles Studienmodul entwickelt, in dem Studierende der Medizin und Studierende der Erziehungswissenschaft gemeinsam Handlungskompetenz in der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention erwerben. Die Absolvent*innen des Moduls werden dabei auch in interprofessionellen Teams als Peer-Coaches im Setting der Universität Augsburg Projekte zur Gesundheitsförderung und Prävention für Studierende durchführen. Im Rahmen des auf drei Jahre angelegten Projektes wird das Studienmodul entwickelt, pilotiert und evaluiert.

Im G.i.S. -Projekt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/d/w)
(65%, E 13 TV-L)

zu besetzen. Entsprechend der Laufzeit des Projektes ist die Stelle auf drei Jahre befristet. Die Stelle ist dem Lehrstuhl für Medizindidaktik und Ausbildungsforschung sowie dem Lehrstuhl für Pädagogik zugeordnet.

Wir bieten

  • Mitwirkung an der Entwicklung und Implementierung eines innovativen, kompetenzorientierten Mustercurriculums zur Gesundheitsförderung und Prävention für Studierende der Erziehungswissenschaft und der Medizin
  • Eine abwechslungsreiche, kreative Tätigkeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Team mit einem hohen Maß an Gestaltungsmöglichkeiten
  • Förderung der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) durch die am Projekt beteiligten Hochschullehrer*innen (Prof. Dr. Thomas Rotthoff, Medizindidaktik; PD Dr. Petra Götte, Erziehungswissenschaft; Prof. Dr. Miriam Kunz, Medizinische Psychologie)
  • Möglichkeit zur Durchführung eigener Lehrveranstaltungen im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention
  • Fortbildungsmöglichkeiten, insbesondere im Bereich der Hochschuldidaktik
  • alle Vorteile der Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Sie bringen mit

  • einen Hochschulabschluss (Master, Staatsexamen, Diplom o.ä.) in einem gesundheitswissenschaftlich relevanten Fach (z.B. Erziehungswissenschaft, Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Medizin, Psychologie, Soziologie, Öko-trophologie)
  • Fundierte Fachkenntnisse im Bereich Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention
  • Praktische Erfahrung in der Planung, Durchführung und Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention
  • Interesse an wissenschaftlicher Publikationstätigkeit wie auch an der öffentlichkeitswirksamen Kommunikation des Projektes
  • Interesse und Freude an der Mitarbeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Team
  • Selbständiges Arbeiten, organisatorisches Geschick, Kommunikationsstärke

Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte der Fakultät. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis spätestens

3. Februar 2021

in einer einzigen PDF-Datei an Prof. Dr. med. Thomas Rotthoff, MME

(E-Mail: sekretariat.medizindidaktik@med.uni-augsburg.de)

Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne per Mail: sekretariat.medizindidaktik@med.uni-augsburg.de

Suche