Universitätsprofessorin / Universitätsprofessor (m/w/d), Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät

An der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für einen/eine

Universitätsprofessor/Universitätsprofessorin (m/w/d)
der BesGr. W3
für Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Digital Health Communication

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin (m/w/d) soll das Fach Kommunikationswissenschaft in Forschung und Lehre vertreten und verfügt über eine Spezialisierung im Bereich der digitalen Gesundheitskommunikation. Die digitalisierte und von Prozessen der künstlichen Intelligenz geformte Medienlandschaft prägt die Rahmenbedingungen der heutigen Gesundheitskommunikation. Während im Hintergrund algorithmengesteuerte Prozesse aktiv sind, suchen und bewerten Nutzerinnen und Nutzer Gesundheitsinformationen in Online- und sozialen Medien, vernetzen sich miteinander und mit medizinischem Personal. Diese dynamischen, digitalisierten und teilweise algorithmisierten Medieninhalte wirken auf Gesundheitskompetenz, -einstellungen und -verhalten, beeinflussen aber auch das Verhalten von medizinischen Akteuren. In diesem Bereich wird eine theoriegeleitete Forschung auf hohem internationalem Niveau erwartet.

Vom Stelleninhaber/von der Stelleninhaberin (m/w/d) werden umfangreiche Drittmitteleinwerbungen sowie international hochrangige Publikationen erwartet. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu digitaler Lehre wird vorausgesetzt. Die Professur ist dem Forschungsschwerpunkt „Digital Health Research and Artificial Intelligence“ zugeordnet und in das Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) der Universität Augsburg eingebunden. Die Lehrverpflichtung ist im Umfang von 9 Lehrveranstaltungsstunden in den kommunikationswissenschaftlichen Studiengängen zu erbringen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Kommunikationswissenschaft, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion in Kommunikationswissenschaft nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten ist eine Einstellung im Rahmen eines privatrechtlichen Dienstverhältnisses möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Für alle Fragen der Gleichstellung wenden Sie sich an Frau Prof. Dr. Elisabeth Naurath ( elisabeth.naurath@phil.uni-augsburg.de).

Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Ausschreibung können Sie sich an den Dekan Prof. Dr. Reiner Keller ( dekan.philsoz@phil.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Evaluierungs-ergebnisse, Publikationen nur auf Anforderung) sind bis

21. März 2021

bei dem Dekan der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg in digitaler Form (ein PDF mit allen Unterlagen) unter dekan.philsoz@phil.uni-augsburg.de einzureichen.

Suche