Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d), Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät

Das KI Produktionsnetzwerk Augsburg ist ein Verbund der Universität Augsburg mit dem Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV sowie dem Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Ziel ist eine gemeinsame Erforschung KI-basierter Produktionstechnologien an der Schnittstelle zwischen Werkstoffen, Fertigungstechnologien und datenbasierter Modellierung.

Am Institut für Materials Resource Management der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Augsburg ist ab sofort im Rahmen des Sonderprojekts KI Produktionsnetzwerk Augsburg eine Stelle für eine/einen

Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) Werkstoffprozesstechnik (Schwerpunkt Faserverbund-/Kunststofftechnologie)

(z.B. Verfahrenstechnikingenieur/in, Entwicklungsingenieur/in Kunststofftechnik, Faserverbundingenieur/in oder vergleichbare Ausbildungen)

in Umfang der regelmäßigen Arbeitszeit in einem vorerst bis 31.12.2025 befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Das Aufgabengebiet der künftigen Mitarbeiterin / des künftigen Mitarbeiters (m/w/d) umfasst zur organisatorischen und prozesstechnischen Unterstützung im Umfeld des KI-Produktionsnetzwerks folgende Tätigkeiten:

  • Prozessbegleitung und Prozessüberwachung im Kontext eines KI-basierten Produktionsnetzwerkes
  • Entwicklung und Konstruktion von Werkzeugen und Vorrichtungen zur Kunststoff-/Faserverbund-/Hybridverarbeitung
  • Allgemeine administrative Aufgaben im Projektmanagement (Erstellung von Versuchsplänen, Unterstützung bei Projektanträgen, Dokumentationen, Kapazitätsplanung, Anlagenbeschaffungen/-inbetriebnahmen)
  • Projektkoordination mit internen Schnittstellen und Lehrstühlen sowie externen Partner aus Forschung und Industrie

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (FH, Duale HS) des Maschinenbaus oder der Ingenieurswissenschaften, idealerweise mit Schwerpunkt Prozesstechnik, Kunststofftechnik, Faserverbundtechnologie, Verfahrenstechnik o.ä.
  • Berufserfahrung im Bereich Kunststoffverarbeitung (idealerweise Spritzgießen, Automated Patch Placement, o.ä.) sowie Versuchsplanung
  • Sicherer Umgang mit CAD Systemen
  • Sehr gute MS Office Kenntnisse
  • Berufserfahrung im Umfeld zu den Themen Industrie 4.0, Digitalisierung sowie künstliche Intelligenz in der Produktion wünschenswert
  • Kenntnisse in Robotersteuerung bzw. -programmierung (z.B. KUKA KR C4)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Hohes Maß an Eigenmotivation, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Flexibilität

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung bis zu Entgeltgruppe 12 TV-L.

Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte der Fakultät. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Zeugnisse, Lebenslauf, Motivationsschreiben) wird elektronisch als eine PDF-Datei bis spätestens

29. Juni 2021

erbeten an:

Sekretariat des Instituts für Materials Resource Management

Frau Ingrid Zott

Institut für Materials Resource Management

Universität Augsburg

Universitätsstraße 1

86159 Augsburg

Tel: 0821-598 69100

Fax: 0821-598 69111

bewerbungen@mrm.uni-augsburg.de

www.uni-augsburg.de/fakultaet/mntf/mrm/  

www.ki-produktionsnetzwerk-bayern.de

 

Suche