Universitätsprofessorin / Universitätsprofessor (m/w/d), Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät

An der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist am Leopold-Mozart-Zentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d)
der BesGr. W3
für Violoncello

(Nachfolge Prof. Julius Berger)

 im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Gesucht wird eine herausragende Künstlerpersönlichkeit (m/w/d) von internationalem Renommee, die über mehrjährige Lehrerfahrung im Hochschulbereich verfügt und das Fach entsprechend des universitären Konzepts vertritt, das künstlerische, pädagogische und wissenschaftliche Praxen im Umgang mit Musik verzahnt. Der Aufgabenbereich umfasst neben der künstlerischen Ausbildung der Studierenden im Bachelor- und Masterstudiengang auch die Umsetzung von Kammermusikprojekten, auf die ein besonderer Schwerpunkt gelegt wird. Erwartet werden besondere Expertise, fundierte Kenntnisse, praktische Erfahrungen, auch in der Vermittlung in den Bereichen Neue Musik und Historische Aufführungspraxis.

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung. Die Lehrverpflichtung beträgt 19 Lehrveranstaltungsstunden.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit sowie zusätzliche künstlerische Leistungen. Davon abweichend kann bei Vorliegen eines besonderen dienstlichen Interesses als Professor oder Professorin auch eingestellt werden, wer hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis und pädagogische Eignung vorweist.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten ist eine Einstellung im Rahmen eines privatrechtlichen Dienstverhältnisses möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert Künstlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Für alle Fragen der Gleichstellung wenden Sie sich an Frau Prof. Dr. Elisabeth Naurath
( elisabeth.naurath@phil.uni-augsburg.de).

Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Ausschreibung können Sie sich an den Dekan Prof. Dr. Reiner Keller
( dekan.philsoz@phil.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang, Zeugnisse, ggf. Evaluierungsergebnisse, Nachweise der künstlerischen Leistungen [Ton-/Bildtonträger sowie Publikationen nur auf Anforderung]) sind bis

31. Oktober 2021

bei dem Dekan der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg in digitaler Form (ein PDF mit allen Unterlagen) unter dekan.philsoz@phil.uni-augsburg.de einzureichen.

Suche