Universitätsprofessorin / Universitätsprofessor (m/w/d), Medizinische Fakultät

Die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg ist eine junge medizinische Fakultät, die mit den beiden Forschungsschwerpunkten „Environmental Health Sciences“ (EHS) und „Medical Information Sciences“ (MIS) auf ein aufstrebendes und zukunftsorientiertes, international attraktives und interdisziplinäres wissenschaftliches Profil setzt. Mit den klinischen Profilzentren Gefäßmedizin, Tumormedizin und Allergologie bietet sie darüber hinaus exzellente Möglichkeiten zur Etablierung vernetzter Forschungsstrukturen. In der medizinischen Lehre verfolgt sie mit dem ersten Modellstudiengang in Bayern eine moderne kompetenzorientierte Medizinausbildung für eine sichere Gesundheitsversorgung der Zukunft.

Die Klinik für Nuklearmedizin ist eine der größten nuklearmedizinischen Abteilungen Deutschlands und verfügt über eine große Therapiestation mit 13 Betten. Sie versorgt das Universitätsklinikum Augsburg und die gesamte Region mit dem kompletten Leistungsspektrum der nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie. Einen hohen Stellenwert genießen interdisziplinär durchgeführte Tumortherapien wie die Radioembolisation von Lebertumoren und moderne nuklearmedizinische Therapien mit dem Noradrenalin-Analogon mIBG, sowie hochselektive Therapieverfahren, wie die Rezeptor-gerichteten PRRT oder die Radioliganden-Therapie bei Prostatakarzinom. Es besteht eine langjährige enge Kooperation zwischen Nuklearmedizin und Herzmedizin im Bereich der Entzündungsdiagnostik.

Die Klinik verfügt über eine hochmoderne Ausstattung für dieses Leistungsspektrum, u.a. zwei Doppelkopf-SPECT/CT-Kameras, zwei hochmoderne TOF-PET/CT-Vollringscanner (einer davon als eines der ersten Geräte Deutschlands mit innovativer digitaler PET-Technologie), und eine CZT-Kamera für die Myokardszintigraphie. Aufgrund der Eingliederung in ein interdisziplinäres MVZ verfügt die Klinik über eine umfangreiche eigenständige GKV-Ambulanz mit einem besonderen Schwerpunkt als überregionales Schilddrüsenzentrum.

An der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d)
der BesGr. W2
für Nuklearmedizin mit einem Schwerpunkt für kardiovaskuläre Bildgebung

zu besetzen.

Mit der Professur sind die Sektionsleitung einer Sektion Kardiovaskuläre Bildgebung in der Klinik für Nuklearmedizin und die Vertretung des gesamten Fachbereichs Nuklearmedizin in Lehre und Krankenversorgung verbunden. Darüber hinaus soll ein Forschungsprofil mit einem Schwerpunkt für kardiovaskuläre Bildgebung aufgebaut werden, der an das Profilzentrum Gefäßmedizin anknüpfen kann.

Die Universität Augsburg möchte herausragende und international sichtbare Persönlichkeiten mit Führungskompetenz gewinnen, die sich durch exzellente Forschungsleistungen im ausgeschriebenen Fachgebiet ausweisen. Von den Bewerberinnen/den Bewerbern (m/w/d) wird ein eigenständiges wissenschaftliches Profil im Bereich der klinisch wissenschaftlichen Nuklearkardiologie erwartet.

Die Forschungsaktivitäten der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers (m/w/d) sollten darüber hinaus Anknüpfungspunkte mit den Forschungsschwerpunkten MIS und/oder EHS erkennen lassen. Die Fähigkeit und die Bereitschaft zu interdisziplinärem Arbeiten in Forschungsnetzwerken sowie die Befähigung zur Einwerbung kompetitiver Drittmittel wird vorausgesetzt. Aufgrund der prominenten Einbindung der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers (m/w/d) in die medizinische Ausbildung sind besonderes Engagement und eine breite Erfahrung in moderner kompetenzbasierter innovativer Lehre erforderlich, der Nachweis einer didaktischen Qualifikation ist wünschenswert. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu digitaler Lehre wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Medizinstudium, Approbation als Ärztin/Arzt, Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Nuklearmedizin, pädagogische Eignung, ausgewiesene Lehrerfahrung im ausgeschriebenen Fachgebiet, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen im ausgeschriebenen Fachgebiet oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden.

Für die Wahrnehmung der Aufgaben der Professur ist grundsätzlich ein privatrechtliches Dienstverhältnis vorgesehen. In Ausnahmefällen kann bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Ernennung zur Beamtin/zum Beamten (m/w/d) dann erfolgen, wenn die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) bereits eine Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit innehat. Es ist beabsichtigt, die mit der Professur zusammenhängenden Aufgaben im Rahmen der Krankenversorgung am Universitätsklinikum Augsburg durch einen außertariflichen Dienstvertrag zu regeln.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Frauenbeauftragten der Universität unter: https://www.uni-augsburg.de/de/organisation/vertretung/frauenbeauftragte/

Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung können Sie sich an die Gründungsdekanin Prof. Dr. Martina Kadmon ( dekanat@med.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des eigenen beruflichen und wissenschaftlichen Werdeganges und daraus resultierendes Lehr- und Forschungskonzept für den Aufbau der ausgeschriebenen Professur, Publikationsliste, Darstellung der Drittmitteleinwerbung, Zeugnisse, Promotionsurkunde, ggf. Facharztnachweis und Fachkundenachweis, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, Verzeichnis der akademischen Lehrveranstaltungen) sowie einem Bewerberbogen (Download unter https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/med/aufbau/berufungen/) sind in einer einzigen pdf-Datei bis zum

5. Januar 2022

in elektronischer Form an die Dekanin der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg, Frau Professorin Dr. Martina Kadmon, E-Mail: berufung@med.uni-augsburg.de zu richten. Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen können über das Internet ( http://www.med.uni-augsburg.de/) abgerufen werden.

Suche