Universitätsprofessorin / Universitätsprofessor (m/w/d), Medizinische Fakultät

Die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg ist eine junge medizinische Fakultät, die mit den beiden Forschungsschwerpunkten „Environmental Health Sciences“ (EHS) und „Medical Information Sciences“ (MIS) auf ein aufstrebendes und zukunftsorientiertes, international attraktives und interdisziplinäres wissenschaftliches Profil setzt. Mit den klinischen Profilzentren Gefäßmedizin, Tumormedizin und Allergologie bietet sie darüber hinaus exzellente Möglichkeiten zur Etablierung vernetzter Forschungsstrukturen. In der medizinischen Lehre verfolgt sie mit dem ersten Modellstudiengang in Bayern eine moderne kompetenzorientierte Medizinausbildung für eine sichere Gesundheitsversorgung der Zukunft.

Das Universitätsklinikum Augsburg (UKA) bietet nahezu alle Fachrichtungen der Medizin für die rund zwei Millionen Einwohnerinnen und Einwohner des Regierungsbezirks Schwaben an. Als einziges Zentrum für Maximalversorgung behandelt das Universitätsklinikum eine sehr große Zahl an Patientinnen und Patienten mit einem außergewöhnlich breiten Krankheitsspektrum im ambulanten und stationären Sektor. Das Interdisziplinäre Zentrum für Palliativversorgung (IZPV) ist eine selbständige Organisationseinheit und wird an zwei Standorten, am Hauptcampus und am Klinikum Süd, betrieben. Es verfügt über insgesamt 18 Betten sowie alle infrastrukturellen Details für die stationäre palliativmedizinische Versorgung. Pro Jahr werden über beide Standorte knapp 600 Patientinnen und Patienten stationär und mehr als 1000 Patientinnen und Patienten über den Interdisziplinären Palliativdienst versorgt. Im Jahr 2019 wurde außerdem eine Hochschulambulanz eingerichtet. Das IZPV ist seit 2012 nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

An der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d)
der BesGr. W3
für Palliativmedizin

zu besetzen.

Mit der Professur ist die Leitung des Interdisziplinären Zentrums für Palliativmedizin verbunden.

Die Universität Augsburg möchte eine herausragende und international sichtbare Persönlichkeit mit Führungskompetenz gewinnen, die das Fach Palliativmedizin in seiner gesamten Breite in der medizinischen Ausbildung vertreten kann und sich durch exzellente Forschungsleistungen im ausgeschriebenen Fachgebiet ausweist. Von den Bewerberinnen/den Bewerbern (m/w/d) wird ein eigenständiges wissenschaftliches Profil erwartet, das vor allem Aspekte der Versorgungsforschung und Patienten-orientierte Studien mit hoher Versorgungsrelevanz umfasst. Konzepte zur Weiterentwicklung der Digitalisierung von Palliativversorgung sind wünschenswert. Methodische Kompetenzen sollen im Bereich quantitativer wie qualitativer Methoden und Mixed Method-Ansätzen liegen. Eine breite Vernetzung in der Forschung mit anderen Kliniken des Universitätsklinikums Augsburg, mit anderen Fakultäten und Zentren der Universität Augsburg, deren Schwerpunkte in der Gesundheitsforschung liegen, ist ein zentrales Anliegen. Vorerfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Patienten-orientierten Studien im Bereich der Palliativversorgung sind von Vorteil. Eine breite Kooperation mit dem CCCA, vor allem auch im Verbund WERA (Würzburg, Erlangen, Regensburg, Augsburg) ist erforderlich. Darüber hinaus soll die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber (m/w/d) umfassende Erfahrung in der Einwerbung von Drittmittelprojekten, möglichst auch Verbundprojekten, mitbringen. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu digitaler Lehre werden vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Medizinstudium, Approbation als Ärztin/Arzt, eine Facharztanerkennung und abgeschlossene Zusatzweiterbildung im Fach Palliativmedizin, pädagogische Eignung, ausgewiesene Lehrerfahrung im ausgeschriebenen Fachgebiet, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation im ausgeschriebenen Fachgebiet oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden.

Für die Wahrnehmung der Aufgaben der Professur ist grundsätzlich ein privatrechtliches Dienstverhältnis vorgesehen. In Ausnahmefällen kann bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Ernennung zur Beamtin/zum Beamten (m/w/d) dann erfolgen, wenn die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) bereits eine W2 oder W3-Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit innehat. Es ist beabsichtigt, die mit der Professur zusammenhängenden Aufgaben im Rahmen der Krankenversorgung am Universitätsklinikum Augsburg durch einen außertariflichen Dienstvertrag zu regeln.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Frauenbeauftragten der Universität unter:
https://www.uni-augsburg.de/de/organisation/vertretung/frauenbeauftragte/ 

Die Stelle ist für scherbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung können Sie sich an die Gründungsdekanin Prof. Dr. Martina Kadmon
( dekanat@med.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des eigenen beruflichen und wissenschaftlichen Werdeganges und daraus resultierendes Lehr- und Forschungskonzept für den Aufbau der ausgeschriebenen Professur, Publikationsliste, Darstellung der Drittmitteleinwerbung, Zeugnisse, Promotionsurkunde, ggf. Facharztnachweis, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, Verzeichnis der akademischen Lehrveranstaltungen) sowie einem Bewerberbogen (Download unter https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/med/aufbau/berufungen/) sind in einer einzigen pdf-Datei bis zum

24. Juni 2022

in elektronischer Form an die Dekanin der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg, Frau Professorin Dr. Martina Kadmon, E-Mail: berufung@med.uni-augsburg.de zu richten. Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen können über das Internet (http://www.med.uni-augsburg.de/) abgerufen werden.

Suche