Universitätsprofessor / Universitätsprofessorin (m/w/d), Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät

An der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für einen/eine

Universitätsprofessor/Universitätsprofessorin (m/w/d)
der BesGr. W3
für Grundschulforschung mit Schwerpunkt inklusives Lehren und Lernen

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Vom Stelleninhaber/von der Stelleninhaberin (m/w/d) wird ein empirisches Profil im Bereich der Grundschulforschung erwartet. Inhaltlicher Schwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle ist das inklusive Unterrichten und Lernen von Schüler*innen mit heterogenen Lernvoraussetzungen in der Grundschule.

Erwartet werden hochrangige, möglichst internationale Publikationen sowie erfolgreiche Drittmitteleinwerbungen. Die Lehrverpflichtung im Umfang von 9 Lehrveranstaltungsstunden ist im Studiengang Lehramt an Grundschulen im Bereich Grundschulpädagogik und -didaktik (inkl. Schriftspracherwerb und Sachunterricht) zu erbringen. Erwartet wird die Mitarbeit im Zentrum für Lehrer*innenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung sowie am Schwerpunkt interdisziplinäre Lehr- Lernforschung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium für das Lehramt an Grundschulen, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion im Bereich der Grundschulpädagogik bzw. Grundschuldidaktik nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden.

Zusätzlich soll der Erwerb der Befähigung für das Lehramt an Grundschulen und eine mindestens dreijährige Unterrichtstätigkeit an Schulen oder vergleichbaren pädagogischen Einrichtungen nachgewiesen werden.

Erwartet wird zudem Erfahrung in der grundschulpädagogischen akademischen Lehre. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu digitaler Lehre werden vorausgesetzt.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten ist eine Einstellung im Rahmen eines privatrechtlichen Dienstverhältnisses möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Für alle Fragen der Gleichstellung wenden Sie sich an Frau Prof. Dr. Elisabeth Naurath
( elisabeth.naurath@phil.uni-augsburg.de).

Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Ausschreibung können Sie sich an den Dekan Prof. Dr. Andreas Hartinger
( dekan.philsoz@phil.uni-augsburg.de) wenden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse – Publikationen nur auf Anforderung) sind bis

30. September 2022

beim Dekan der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg in digitaler Form (ein PDF mit allen Unterlagen) unter dekan.philsoz@phil.uni-augsburg.de einzureichen.

Suche