Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d), Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für High-Performance Scientific Computing (Prof. Dr. Martin Kronbichler) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/einen

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
(Vergütung nach E13 TV-L, 100%)

in einem auf drei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Bewerbungen von fachlich qualifizierten Postdoktorandinnen und Postdoktoranden (m/w/d) sind erwünscht. Für nichtpromovierte Bewerber wird eine wissenschaftliche Weiterqualifikation in Form einer Promotion ausdrücklich unterstützt.

Die Anstellung erfolgt im Rahmen des Verbundprojektes PDExa ( https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/mntf/math/prof/hpc/pdexa/), gefördert durch die BMBF-Initiative SCALEXA, welches die Entwicklung von hoch-skalierbaren numerische Lösern für partielle Differenzialgleichungen in anspruchsvollsten Anwendungen in Ingenieur- und Naturwissenschaften auf Exascale-Supercomputern zum Ziel hat. Der Arbeit erfolgt in engem Austausch mit Projektpartnern an der Technischen Universität München, der Ruhr-Universität Bochum und dem Karlsruher Institut für Technologie, welche einzigartige Expertise im Bereich der numerischen linearen Algebra, Finite-Elemente-Methoden, Arithmetik gemischter Genauigkeit, strukturerhaltender Numerik, Performance-Portabilität und Strömungsmechanik bündeln.

Die Klasse der aktuell entwickelten ExaScale-Supercomputer bietet neue Möglichkeiten für die numerische Simulation etwa bei der Entwicklung von naturwissenschaftlichen Theorien und Auslegung in den Ingenieurwissenschaften. Für eine effiziente Nutzung der neuen Architekturen müssen die heutigen Algorithmen und Implementierungen überarbeitet werden. Der zentrale Baustein des Projekts sind matrixfreie Verfahren für finite Elemente, welche möglichst gut an die sich aktuellen und künftigen GPU- und CPU-Architekturen angepasst werden, und ihre Einbettung in moderne iterative Löser wie Mehrgitterverfahren. Die Implementierung erfolgt in einem modernen Softwareframework mit der Programmiersprache C++ und wird als Open-Source-Code veröffentlicht.

Wir bieten ein exzellentes Forschungsumfeld sowie die Möglichkeit zum eigenständigen kreativen Arbeiten. Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene Promotion oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) im Bereich der numerischen Mathematik, der Informatik oder der numerischen Mechanik mit einem Schwerpunkt im wissenschaftlichen Rechnen sowie ein großes Interesse an der Programmierung.

Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.
Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte der Fakultät. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Motivationsschreiben, etc.) ist bitte per E-Mail im PDF-Format bis spätestens

7. Dezember 2022

in digitaler Form als eine einzige PDF-Datei an Prof. Dr. Martin Kronbichler ( martin.kronbichler@uni-a.de) zu richten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ebenfalls direkt an Herrn Kronbichler.

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO finden Sie auf https://www.uni-augsburg.de/de/jobs-und-karriere/hinweise/.

Suche