Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Zentrum für Klimaresilienz

Am Zentrum für Klimaresilienz der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für Klimaresilienz von Kulturökosystemen (Prof. Dr. Katharina Waha) zum 01. August 2024 eine Stelle für eine/einen


wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

(Geodatenanalyse ländlicher Raum und Agrarsysteme)
 

im Umfang der regelmäßigen Arbeitszeit in einem vorerst für zwei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist teilzeitfähig.

Das Zentrum für Klimaresilienz an der Universität Augsburg wurde Ende 2020 gegründet. Das Forschungszentrum widmet sich mit einem interdisziplinären Ansatz der Forschung und Wissenschaftskommunikation im Bereich der Klimaresilienz. Ziel ist es, wissenschaftliche Grundlagen zu erarbeiten sowie ganzheitliche und umsetzbare Strategien auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu entwickeln, die Anpassungen an die unabwendbaren Folgen des Klimawandels aufzeigen.

Ihre Aufgaben:

  • Geodaten- und Landnutzungsänderungsanalyse im ländlichen Raum und von Agrarsystemen als Teil eines OneHealth-Forschungsprojekts mit dem Schwerpunkt auf der Rolle von Landnutzungsänderungen auf Zoonosen in Sumatra und Kalimantan, Indonesien.
  • Entwicklung eines Arbeitsbereichs für Geodatenanalyse und Erdbeobachtung von Agrarsystemen am Zentrum für Klimaresilienz.  
  • Erstellen hochwertiger wissenschaftlicher und/ oder technischer Arbeiten, die für die Veröffentlichung in renommierten Fachzeitschriften und für die Präsentation auf nationalen und internationalen Konferenzen geeignet sind
  • Koordination eines Arbeitspakets innerhalb des ZOOMAL-Projekts und anderer Projekte oder einzelner Projektkomponenten nach Bedarf sowie die Vorbereitung technischer Projektberichte nach Bedarf. 
  • Coaching und Mentoring von technischem Personal, Studierenden und Nachwuchswissenschaftlern.
  • Planen und Durchführen von Lehrveranstaltungen im Umfang von 3 Semesterwochenstunden (SWS).
  • Unterstützung der Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung des Lehrstuhls.

Das ZOOMAL project zielt darauf ab, die Überwachung der zoonotischen Malaria (von Primaten auf den Menschen übertragen) in Indonesien zu verstärken, einschließlich der Bewertung der Krankheitslast, der landwirtschaftlichen Praktiken und der Moskito-Vektoren, die mit der Übertragung in Verbindung gebracht werden, um die Interventionsmöglichkeiten des öffentlichen Gesundheitswesens und der nachhaltigen landwirtschaftlichen Entwicklung zu stärken. Das Projekt befindet sich nach einer dreijährigen Anfangsphase in seiner zweiten Finanzierungsphase. Die Forschungsarbeiten an der Universität Augsburg umfassen Analysen von Geodaten, Landnutzungsänderungen und Beschreibung der Komplexität von Landschaften sowie die Kombination von Geodaten mit gesundheitlichen und landwirtschaftlichen Erhebungsdaten. Zu den kooperierenden Forschungsinstituten gehören die Universitas Sumatera Utara, die Universität von Melbourne, die Universitas Andalas und die Menzies School of Health Research, die das Projekt auch koordiniert.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Ausbildung/Qualifikationen: Ein Doktortitel oder baldiger Abschluss des Promotionsverfahrens (in den nächsten 6 Monaten) in einem relevanten Fachgebiet wie Geographie, Umweltwissenschaften, Fernerkundung, Umweltingenieurwesen, Bioingenieurwesen mit Schwerpunkt Agrar-/Umweltwissenschaften oder verwandten Fachbereichen.
  • Kommunikation: Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten in Englisch, einschließlich der Fähigkeit, Forschungsergebnisse zu veröffentlichen, Berichte zu erstellen und die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen auf nationalen und internationalen Konferenzen und Stakeholder-Treffen zu präsentieren.
  • Veröffentlichungen: Eine solide Publikationsliste in hochwertigen Fachzeitschriften.
  • Verhalten: Professionelle und respektvolle Verhaltensweisen und Einstellungen in einer kollaborativen Umgebung.

Essenziell sind:

  • Umfangreiche Kenntnisse der Agrarsysteme und Ernährungssysteme sowohl in Industrieländern als auch in Ländern des Globalen Südens wie Indonesien.
  • Solide Kartografische- und Modellierungskompetenzen für Teile von Land- und Agrarsystemen auf großräumigen Skalen (regional, national, global) und räumlichen Skalen anderer Datensätze für großräumige quantitative Bewertungen von Landnutzungsänderungen, landwirtschaftlicher Produktion und Nachhaltigkeit, Erkennung von landwirtschaftlichen Feldgrenzen, Kartierung von Kulturpflanzen und Ackerland, Erkennung von Landnutzungsänderungen.
  • Ein Nachweis wissenschaftlicher Innovation und Kreativität sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, neuartige Ideen und Ansätze in wissenschaftliche Untersuchungen einzubeziehen.
  • Programmierkenntnisse, zum Beispiel mit R oder Python, solide GIS-Kenntnisse oder andere Softwarekenntnisse für räumliche Analysen.
  • Die Fähigkeit, als Teil eines multidisziplinären Forschungsteams sowie mit externen Forschern, auch international, effektiv zu arbeiten und unabhängige individuelle Forschung durchzuführen, um zu gemeinsamen Forschungszielen der Arbeitsgruppe und des Projektteams beizutragen

Wünschenswert ist:

  • Räumliche Flexibilität, um für Arbeitstreffen oder Feldforschung nach Indonesien zu reisen.
  • Interesse an der Weiterentwicklung von Fernerkundungs- und Erdbeobachtungsverfahren für kleinräumige, komplexe landwirtschaftliche Systeme in den Tropen und Subtropen.

Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte der Fakultät für Angewandte Informatik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungsmodalitäten: Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den gewünschten Einstiegstermin an. Fügen Sie Ihrem Lebenslauf bitte die Namen und Kontaktdaten von zwei früheren Betreuern/ Betreuerinnen (m/w/d) oder akademischen/ beruflichen Gutachtern/ Gutachterinnen (m/w/d) hinzu. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. 1-seitiges Schreiben zu Ihrem Forschungsinteresse und Ihrer Motivation sich zu bewerben, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Kopie der Promotionsurkunde) richten Sie bitte in digitaler Form als eine einzige PDF-Datei bis spätestens

23. Juni 2024

an: Prof. Dr. Katharina Waha, Klimaresilienz von Kulturökosystemen, Universität Augsburg, Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg.
E-Mail: sekretariat.kvk@ccr.uni-augsburg.de

(Betreff: Geodatenanalyse im ländlichen Raum und Agrarsystemen)

Suche