Warum mitmachen?

- Stärken der Klassengemeinschaft
- Entdeckendes Lernen und Medienkompetenz ausbauen
- Tolle Preise für die ganze Klasse gewinnen

Wann ist Einsendeschluss?

Einsendeschluss ist Sonntag, der 05. April 2020.

Wer darf mitmachen?

Alle Klassen aus dem Augsburger Stadtgebiet, egal von welcher Schulart, egal aus welcher Jahrgangsstufe.

Was ist zu tun?

Entdecken Sie mit Ihrer Schulklasse den Campus der Universität Augsburg und dokumentieren Sie die Ergebnisse je nachdem, welches Thema auf Ihre Jahrgangsstufe zutrifft.

Was ist einzureichen?

Ein Bericht der Entdeckungen – die Form ist völlig frei. Möglich sind: Projektmappe, Praxisbericht, Bildergeschichte (Comic, Plakat), …

Umfang: Maximal vier Seiten im Format DIN-A-4, eine Seite im Format Din-A-2 bzw. fünf Minuten bei Podcast o.Ä.

Wie kann ich den Beitrag meiner Klasse einreichen?

Senden Sie den Beitrag Ihrer Klasse im Original, gescannt als PDF oder als Datei auf einer CD/einem Speicherstick zusammen mit der unterschriebenen Teilnahmeerklärung und den ausgefüllten und unterschriebenen Datenschutzhinweisen an die Universität Augsburg. Originaleinsendungen können nicht zurückgeschickt werden.

An welche Adresse soll ich den Beitrag senden?

Anschrift: Universität Augsburg, Universitätsjubiläum, Stabsstelle Kommunikation und Marketing, Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg bzw. per Mail an jubilaeum@uni-augsburg.de.

Wo erhalte ich das Formular mit der Teilnahmeerklärung und den Datenschutzhinweisen?

Den Flyer mit dem Formular finden Sie auf der Startseite des Wettbewerbs unterhalb des Punktes "Allgemeine Informationen" als Download.

Gibt es weiterführende Informationen für Lehrkräfte?

Anregungen zu Methodik und Didaktik finden Sie hier.

Wo finde ich Informationen zu Online-Portfolio, Podcast und Co.?

Für das Erstellen von Videos und Podcasts können Sie sich beispielsweise beim medienpädagogischen Internetangebot des Bayerischen Rundfunks informieren. Allgemeinere Informationen finden sich zum Beispiel auf der Homepage des Instituts für Medienpädagogik in Forschung und Praxis e.V..

Wo finde ich Informationen zu den Kunstwerken auf dem Campus?

Viele Kunstwerke, die es auf dem Außengelände des Campus zu sehen und zu entdecken gibt, finden sich in der Broschüre "Kunst am Campus". Sie ist online einsehbar oder gegen einen kleinen Unkostenbeitrag im Shop der Uni Augsburg erwerbbar.

Führungen im TZA?

Führungen im TZA sind über das Projekt "WiR Augsburg - Wissenstransfer Region Augsburg" über die Universität Augsburg möglich. Bitte wenden Sie sich per Mail an Frau Sandra Burger (sandra.burger@amu.uni-augsburg.de).

Bewertung und Jury?

Eine Jury aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Augsburg sowie Lehrkräften unterschiedlicher Schularten vergleicht und bewertet die Einsendungen innerhalb der Schulstufen.

Welche Preise gibt es?

Pro Schulstufe werden folgende Klassenpreise vergeben:
1. Ein Erlebnistag auf dem Campus der Universität Augsburg
(Schülerlabor, Mittagessen in der Mensa, Gespräch mit Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler)
2. Eine Unterrichtseinheit im Augsburger Zoo
3. Ein Besuch des Augsburger Planetariums

Wir danken der Frank Hirschvogel Stiftung für die freundliche Unterstützung.

Bis wann kann ich die Preise einlösen?

Die Erlebnistage auf dem Campus sind in den letzten zwei Juliwochen 2020 oder auf Absprache bis Dezember 2020 einzulösen.
Die Termine für die Besuche von Zoo und Planetarium sind nicht vorgegeben, sollten nach Möglichkeit aber ebenfalls bis Dezember 2020 gebucht werden.

Ich habe Fragen zum Datenschutz...?

Alle entsprechenden Informationen samt Ansprechpartner sind hier für Sie hinterlegt

Ich habe Fragen zu Methodik und Didaktik...?

Bitte wenden Sie sich an Herrn Thomas Heiland (Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität" (LeHet) der Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Projektmitarbeiter in dem Kompetenzbereich Bildungsmedien), der für diesen Bereich des Wettbewerbs zuständig ist.

Ich habe eine andere Frage ...?

Bitte wenden Sie sich an Frau Teresa Grunwald, Projektreferentin des Jubiläums.

Suche