Corona-Regelungen (Stand: September 2021)

3G-Regelung

 

Wenn die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Augsburg den Wert 35 überschreitet, tritt der 14. BayIfSMV vom 1. September 2021 zufolge die 3G-Regelung in Kraft. Sie müssen dann beim Betreten der Bibliothek einen der folgenden Nachweise vorlegen:
 

  • einen vollständigen Impfnachweis (letzte Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück)
  • einen amtlichen Genesungsnachweis (die Erkrankung liegt höchstens sechs Monate zurück)
  • einen Nachweis eines negativen PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt ab Test) oder Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt ab Test)

Bitte halten Sie daneben Personalausweis, Pass, Führerschein oder Campus Card (mit Bild) bereit.

 

Beschäftigte der Universität Augsburg können anstelle eines der oben genannten Nachweise auch ihren Beschäftigtenausweis vorlegen (falls ohne Bild, zusätzlich Personalausweis, Pass oder Führerschein).

Hilfskräfte der Universität Augsburg können anstelle eines der oben genannten Nachweise auch Ihren Arbeitsvertrag vorlegen (zusätzlich Personalausweis, Pass, Führerschein oder Campus Card mit Bild).

 

Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund der regelmäßig in den Schulen durchgeführten Tests als getestet. Sie können anstelle eines der oben genannten Nachweise ihren Schülerausweis vorlegen. Während der Ferien müssen auch sie einen der oben genannten Nachweise vorlegen.

 

Vom Betreten der Bibliothek ausgeschlossen sind Personen mit bestätigten COVID-19-Infektionen oder Symptomen von Atemwegserkrankungen.

Maskenpflicht

 

Während Ihres Aufenthalts in der Bibliothek sind Sie dazu verpflichtet, eine chirurgische Maske (OP-Maske) oder eine FFP2-Maske zu tragen ( 14. BayIfSMV vom 1. September 2021). Ablegen dürfen Sie die Maske nur an den grün markierten Leseplätzen sowie in den reservierten Einzel-Carrels. Die Maskenpflicht gilt auch für vollständig geimpfte Personen.

 

Maskenbefreiung:

 

Im Interesse des Gesundheitsschutzes der anderen Bibliotheksbenutzerinnen und -benutzer kann Ihnen bei einer attestierten Maskenbefreiung nur unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen Zugang zu den Gebäuden und ggf. zu einem gesonderten Arbeitsraum gewährt werden. Personen, die vom Tragen einer Maske durch ein ärztliches Attest (siehe § 2, Abs. 3, Satz 2 der 14. BayIfSMV) befreit sind, werden daher gebeten, sich rechtzeitig vorab per Mail an auskunft@bibliothek.uni-augsburg.de zu wenden, um Ihren Bedarf an Literatur oder ggf. die bestehenden Kapazitäten geeigneter Arbeitsplätze klären zu können. Bitte senden Sie dabei einen Scan des Attestes mit, da die UB verpflichtet ist, alle Atteste ggf. unter Einbeziehung der zuständigen Stelle in der Universität vor Terminvereinbarung zu prüfen. Die Universität behält sich vor, bspw. bei Allgemeinattesten oder bei begründetem Verdacht auf unrichtige Bescheinigungen, diese zurückzuweisen.

Eingeschränkte Nutzung der Räume und Arbeitsplätze

 

  • Arbeitsplätze in den Lesesälen stehen in eingeschränktem Umfang zur Verfügung.
    ( ... aktuelle Infos zur Belegung der Arbeitsplätze).
  • Scanner und Kopiergeräte in der Zentralbibliothek und in den Teilbibliotheken können genutzt werden. Es besteht die Möglichkeit, kontaktlos zu scannen. 
  • Einige wenige Computerarbeitsplätze können genutzt werden. 
  • Die für die Abfassung von Dissertationen, Habilitationen und Abschlussarbeiten an einzelne Personen fest vergebenen Carrels können genutzt werden. Derzeit nicht belegte Carrels stehen für Interessentinnen und Interessenten zur Verfügung.
  • Die Gruppenräume sind teilweise zugänglich. Aus den Aushängen bei den einzelnen Räumen geht hervor, wie viele Personen den Raum gleichzeitig nutzen dürfen. Auch während des Aufenthalts in den Gruppenräumen besteht Maskenpflicht. Vor Verlassen des Raums müssen alle Nutzerinnen und Nutzer ihren Arbeitsplatz mit den bereitstehenden Materialien desinfizieren.
  • Derzeit nicht nutzbar sind fest vergebene Tischarbeitsplätze und CIP-Pools.
  • Mediothek und Handschriftenlesesaal stehen in eingeschränktem Umfang zur Verfügung. Falls Sie Medien bestellen, die nur dort genutzt werden können, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.
  • Das Gebäude der Teilbibliothek Geisteswissenschaften ist nur für einen Teil der Beschäftigten zugänglich. Alle anderen Nutzerinnen und Nutzer können die Teilbibliothek Geisteswissenschaften über den Haupteingang der Zentralbibliothek betreten.
  • Der Übergang zwischen Zentralbibliothek und Teilbibliothek Sozialwissenschaften bleibt geschlossen.

Mediennutzung: Studierende der Universität Augsburg

 

  • Bücher aus den Präsenzbeständen können Sie aus den Regalen nehmen und am Ausleihschalter verbuchen lassen.
     
  • Aus den Präsenzbeständen können Sie max. 5 Bücher für eine Woche entleihen.
    Es besteht keine Verlängerungsmöglichkeit. Nach Rückgabe eines Buches können Sie dasselbe Buch erst nach Ablauf von 5 Tagen erneut ausleihen.
    Außerdem können Sie sich auf max. 3 Bücher aus dem Präsenzbestand vormerken. Dies ist nur sinnvoll, wenn der Ablauf der Leihfrist, die Ihnen im OPAC angezeigt wird, nicht mehr als ca. 10 Tage entfernt ist. Bei weiter in der Zukunft liegenden Leihfristen wenden Sie sich an die Online-Auskunft.
     
  • Bücher aus den Lehr- und Schulbuchsammlungen können Sie aus den Regalen nehmen und am Ausleihschalter verbuchen lassen (Leihfrist: 4 Wochen; zweimalige Verlängerung möglich).
     
  • Medien aus dem Magazin können Sie über den OPAC bestellen und nach Erhalt der E-Mail-Nachricht zur Bereitstellung am Ausleihschalter der Zentralbibliothek bzw. der Teilbibliotheken Naturwissenschaften/Medizin abholen.
     
  • Aus allen genannten Beständen können Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums außerdem über unser Auftragsformular Scans und Bücher bestellen. Diese werden Ihnen dann zugesandt.
     
  • Fernleihbücher holen Sie am Ausleihschalter der Zentralbibliothek ab. Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums können sich Fernleihbücher auch zusenden lassen.

Fernleihkopien (Aufsätze, Buchkapitel) holen Sie am Ausleihschalter der Zentralbibliothek ab. Nach dem Ablauf der zeitlich befristeten Sondergenehmigung durch die VG Wort zum vorübergehenden elektronischen Direktversand während der Corona-Pandemie werden Fernleihkopien nun wieder als Papierkopie geliefert und am Ausleihschalter der Zentralbibliothek für Sie zur Abholung bereitgestellt. Hierfür wird eine Schutzgebühr von € 1,50 erhoben.

Mediennutzung: Beschäftigte der Universität Augsburg

 

  • Bücher aus den Präsenzbeständen können Sie aus den Regalen nehmen und am Ausleihschalter verbuchen lassen. Es gelten die üblichen Ausleihfristen.
     
  • Medien aus dem Magazin können Sie über den OPAC bestellen und nach Erhalt der E-Mail-Nachricht zur Bereitstellung am Ausleihschalter der Zentralbibliothek bzw. der Teilbibliotheken Naturwissenschaften/Medizin abholen.
     
  • Aus Präsenz- und Magazinbeständen können Sie außerdem über unser Auftragsformular Scans und Bücher bestellen, die an Sie versandt werden.
     
  • Fernleihbücher und Fernleihkopien (Aufsätze, Buchkapitel) können Sie sich nach dem Eintreffen zusenden lassen oder am Ausleihschalter der Zentralbibliothek abholen. Fernleihkopien werden nach dem Ablauf der zeitlich befristeten Sondergenehmigung durch die VG Wort zum vorübergehenden elektronischen Direktversand während der Corona-Pandemie nun wieder in Form von Papierkopien geliefert.

Mediennutzung: Nutzerinnen und Nutzer, die nicht der Universität Augsburg angehören (u.a. Schülerinnen und Schüler)

 

  • Bücher aus den Präsenzbeständen können Sie in den Lesesälen nutzen und daraus Scans/Kopien anfertigen. Eine Ausleihe ist nicht möglich. 
     
  • Bücher aus den Lehrbuchsammlungen können Sie aus den Regalen nehmen und am Ausleihschalter verbuchen lassen (Leihfrist: 4 Wochen; zweimalige Verlängerung möglich).
     
  • Medien aus dem Magazin können Sie über den OPAC bestellen und nach Erhalt der E-Mail-Nachricht zur Bereitstellung am Ausleihschalter der Zentralbibliothek bzw. der Teilbibliotheken Naturwissenschaften/Medizin abholen.
     
  • Fernleihbücher und Fernleihkopien (Aufsätze, Buchkapitel) holen Sie am Ausleihschalter der Zentralbibliothek ab.  

    Fernleihkopien werden nach dem Ablauf der zeitlich befristeten Sondergenehmigung durch die VG Wort zum vorübergehenden elektronischen Direktversand während der Corona-Pandemie nun wieder als Papierkopie geliefert und am Ausleihschalter der Zentralbibliothek für Sie zur Abholung bereitgestellt. Hierfür wird eine Schutzgebühr von € 1,50 erhoben.

 

 

Suche