Blog

NEWS: Die Gründerteams für den ersten Durchgang des DZ.S Accelerator “nowtonext” stehen fest

Die Startups FarmAct, credium und qbilon überzeugten die sechsköpfige Expertenjury in einem zweistufigen Bewerbungsprozess. Im Januar 2021 starten die Gründerteams in den ersten Durchgang des Augsburger Accelerator-Programms vom Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S).

 

Die Auswahlentscheidung ist für die Expertenjury definitiv nicht leicht gewesen.“ In der Jury waren wir uns einig, dass bei den ausgewählten Teams ein riesiges Potenzial vorhanden ist.“, so Stefan Schimpfle vom Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S). Zur Jury gehörten außerdem: Heide Becker von der IHK Schwaben, Prof. Dr. Norbert Gerth von der Hochschule Augsburg, Dominik Wilhelm von der Universität Augsburg, Dr. Thomas Eisenbarth von der makandra GmbH und Dr. Michael Faath von der Conntac GmbH.

 

Macher & Partner: Nowtonext ist ein Startup-Programm des Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S) mit zwei Durchgängen pro Jahr. Netzwerkpartner sind die Hochschule Augsburg, die Universität Augsburg, der aitiRaum e.V., die Stadt Augsburg sowie die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Zudem wird das Programm von Partnern aus der privaten Wirtschaft unterstützt. 

 

Das Digitale Zentrum Schwaben (DZ.S) wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert und ist Partner von Gründerland Bayern. 

 

  • Weitere Informationen zum Programm, den Mentoren und Partnern unter www.nowtonext.de. 

 

Digitales Zentrum Schwaben (DZ.S)

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

REVIEW: FounderBar in Kooperation mit dem Career Service am 09. Dezember 2020

Bei unserer ersten virtuellen FounderBar in Kooperation mit dem Career Service der Universität Augsburg pitchten Augsburger Startups um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die elf teilnehmenden Startups, die sich u.a. mit Themen wie Künstlicher Intelligenz, Nachhaltigkeit und Konnektivität beschäftigen, hatten die Möglichkeit ihre Geschäftsidee und offene Positionen in ihren Unternehmen vorzustellen. Unter anderem wurden und werden Mitgründer*innen, Werkstudent*innen und Praktikant*innen in den Bereichen Softwareentwicklung, Supply Chain, Business Development, Marketing und Vertrieb gesucht.

Aber auch diejenigen, die gerade nicht auf Jobsuche sind, kamen auf ihre Kosten und konnten sich von den Geschäftsideen der Augsburger Gründungsszene inspirieren lassen.

Im Anschluss an die Pitches konnten sich interessierte Zuschauer*innen in Breakout-Rooms mit den Gründerinnen und Gründern direkt vernetzen und ihre Fragen stellen.

 

Wir danken allen Zuschauern, den Gründer*innen und dem Career Service für den tollen Abend und hoffen, dass sich durch das Event interessante Kontakte ergeben haben.

 

Im folgendem die Webseiten der teilnehmenden Startups:

  • Qbilon GmbH: https://qbilon.io
  • Credium GmbH: https://www.credium.de/
  • Farmact GmbH: https://www.farmact.de/
  • We mind me: https://www.we-mind.me/
  • Retorio GmbH: https://www.retorio.com/
  • Conntac GmbH: https://www.conntac.net/
  • Planstack GmbH: https://planstack.de/
  • Triangular-PST GmbH & Co. KG: https://www.triangular-pod.com/de/
  • Nero GmbH: https://www.nero-grillen.de/
  • MeteoIntelligence: https://meteointelligence.com/

Das StartHub – Innovations- und Gründungszentrum der Universität Augsburg ist die erste Anlaufstelle rund um das Thema Entrepreneurship und Startups an der Universität Augsburg: gruenderberatung@uni-augsburg.de

 

Pixabay

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

NEWS: Gründungsprojekt Pawsthesis startet ins EXIST Stipendium

Vom Projektseminar 3D-Druck an der Universität Augsburg zum EXIST-Gründerstipendium des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie!

 

Die Idee für „Pawsthesis“ entstand im Projektseminar „3D-Drucken“ an der Universität Augsburg. Die Aufgabenstellung war es, ein Produkt zu entwickeln, mit 3D-Druck herzustellen und dazu einen Businessplan zu erstellen. Dominik Hogen und Simon Schuß, beide Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen entschieden sich für „Prothesen für Tiere“ und erstellten zu ihrer Idee einen Post auf Facebook. „Daraufhin meldeten sich innerhalb weniger Tage über 80 Menschen, hauptsächlich Hundebesitzer, die uns, mit teils herzzerreißenden Hintergrundgeschichten, fragten, ob wir nicht für ihren Hund eine Prothese entwickeln könnten“, erinnert sich Schuß. Dies war der letzte Anstoß, nun die Idee in die Tat umzusetzen.

 

Mehr zum Projekt Pawsthesis findest Du hier:

  • https://www.uni-augsburg.de/de/campusleben/neuigkeiten/2020/12/08/3415/
  • https://www.pawsthesis.de/

 

Pawsthesis

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

REVIEW: GründerTalk mit Pizza-Catering am 25. November 2020

Auch der vergangene GründerTalk, am 25. November 2020, zum Thema Erfolgsgeschichten aus der Uni Augsburg musste aufgrund unserer Corona-Lage (leider) virtuell stattfinden. Doch mit einer leckeren Pizza, die den 25 ersten Anmeldungen kostenlos nach Hause geliefert wurde, ließ es sich besonders gut aushalten. (Event-Catering trotz Corona: funktioniert)

 

Mit einer warmen Pizza auf dem Schoß konnte das Publikum den inspirierenden Gründungsgeschichten der Augsburger Startups Scoobe3D, Takuna Naturkosmetik und Pawsthesis lauschen.

Den Anfang machte Julian Berlow. Der ehemalige Physikstudent an der Uni Augsburg, gründete 2018 das High-Tech Startup „Scoobe3D“. Das Startup macht 3D Daten einfach zugänglich, indem es einen hochpräzisen 3D Scanner im Smartphone-Format entwickelt. Dieser 3D Scanner erstellt professionelle 3D-Scans von Gegenständen. Damit spart sich der Kunde zeitaufwendige CAD Konstruktionen am Computer.

Das Ziel des nächsten Gründers – Florian Strobl – ist eine Welt mit weniger Plastikmüll, sauberen Meeren und einer natürlichen Pflege der Haut. Der ehemalige Student des Wirtschaftsingenieurwesens an der Uni Augsburg, gründete im Jahr 2019 sein Unternehmen „Takuna Naturkosmetik“. Durch den Konsum natürlicher und veganer Kosmetik wird eine gesunde Pflege der Haut und der Schutz der Natur gleichzeitig möglich.

Noch ganz am Anfang ihrer Gründungsgeschichte stehen Simon Schuß und Dominik Hogen mit ihrem Gründungsprojekt „Pawsthesis“. Mit dem Bachelor, im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, in der Tasche, hat sich das Gründerteam gerade erfolgreich um ein EXIST-Gründerstipendium des Bundeswirtschaftsministeriums beworben und arbeitet nun auf die Gründung von „Pawthesis“ hin, einer Beinprothese für Hunde aus dem 3D Drucker.

Im Rahmen der Veranstaltung teilten die Gründer ihre wichtigsten Erfahrungen und Learnings mit den Zuschauern und gaben wertvolle Tipps im Hinblick auf potenzielle Gründungsvorhaben mit auf den Weg.

Die Gründer waren sich einig, dass vor allem ein Team, in dem man sich gegenseitig voll und ganz vertraut ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Gründung und langfristige Existenz des Startups sein kann.

Außerdem könnte jedes Mal, wenn man sich im Alltag über etwas ärgert eine Gründungsidee entstehen. Das heißt, grundsätzlich könnte jeder im Alltag über die nächste „Billion Dollar“-Idee stolpern – diese gilt es dann aber auch zu realisieren – und das am besten ohne langes Zögern.

 

Zum Abschluss möchten wir uns noch einmal bei den über 50 Zuschauern bedanken, die dabei waren und natürlich bei unseren Gründern. Wir freuen uns schon auf den nächsten Talk und hoffen ihr seid wieder dabei!

 

 

Das StartHub –   Innovations- und Gründungszentrum der Universität Augsburg ist die erste Anlaufstelle rund um das Thema Entrepreneurship und Startups an der Universität Augsburg: gruenderberatung@uni-augsburg.de

 

© Universität Augsburg

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

REVIEW: Crazy Business Idea Slam am 28. Oktober 2020

Ende Oktober organisierte das StartHub einen virtuellen Business Idea Slam – nach dem Motto „Trust your crazy ideas!“ – für Erstsemester aller Fakultäten in der Orientierungsphase.

Die Aufgabe war es zum Thema „VW Bus“ eine geniale, kreative oder verrückte Idee im Team zu entwickeln. Der Fokus lag hier nicht nur auf der Entwicklung einer Geschäftsidee, sondern auch auf dem Kennenlernen anderer Erstsemester aus verschiedensten Fakultäten.

Die rund 30 Teilnehmer wurden in Teams aufgeteilt und hatten 30 Minuten Zeit, eine originelle Geschäftsidee zu entwickeln. Die Teams sollten außerdem einen kurzen Elevator-Pitch vorbereiten, um ihre Idee den anderen Gruppen im Anschluss vorzustellen. Alle Teilnehmer konnten dann für das überzeugendste Konzept abstimmen.

Das Gewinnerteam, „Party UP“ mit einem Konzept rund um Party und Upcycling, erhielt Freikarten für das Gründungsfestival „Augsburg gründet!“ und für jedes Mitglied ein Starterpaket von Ocha Ocha Tee und dem StartHub – Innovations- und Gründungszentrum der Universität Augsburg.

 

Das StartHub – Innovations- und Gründungszentrum der Universität Augsburg ist die erste Anlaufstelle rund um das Thema Entrepreneurship und Startups an der Universität Augsburg: gruenderberatung@uni-augsburg.de

 

Pixabay

_________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

REVIEW: Aktion Gründer-Bier von 11. bis 14. August 2020 

Coronabedingt mussten wir im Sommersemester 2020 unsere geplanten Veranstaltungen in digitale Events umwandeln und die Gründungssprechstunde virtuell anbieten. Dadurch fehlte der persönliche, direkte Kontakt zu gründungsinteressierten Studierenden und Mitarbeiter*innen merklich.

 

Im Laufe des Sommersemesters lockerten sich die Corona-Maßnahmen dann glücklicherweise und wir sahen zum Semesterabschluss unsere Chance, unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln, mit Gründungsinteressierten doch noch persönlich ins Gespräch zu kommen: Um die Studierenden und Mitarbeiter*innen auf die Angebote der Uni Augsburg rund um das Thema Unternehmensgründung und Startups aufmerksam zu machen, konnten sich Interessierte zwischen 11. und 14. August – pünktlich zum Ende der Prüfungszeit – ein kühles GründerBier abholen.

 

Als Sponsor für diese Aktion konnten wir die Riegele Brauerei aus Augsburg gewinnen, die uns 10 Kästen feinstes Riegele Urhell zur Verfügung stellte. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich für das GründerBier-Sponsoring bei Riegele bedanken!

Vielen Dank auch für die spannenden und inspirierenden Gespräche an alle gründungsinteressierten Studierenden und Mitarbeiter*innen verschiedenster Fakultäten, die sich ihr GründerBier an unserem Fenster abgeholt haben. Wir freuen uns schon aufs nächste eisgekühlte Gründer-Bier mit euch!

 

 

Das StartHub – Innovations- und Gründungszentrum der Universität Augsburg ist die erste Anlaufstelle rund um das Thema Entrepreneurship und Startups an der Universität Augsburg: gruenderberatung@uni-augsburg.de

© Universität Augsburg

Suche