Nach dem erfolgreichem Abschluss Ihres Studiums oder Ihrer Promotion haben Sie die Möglichkeit 18 Monate nach einer Ihrer Qualifikation entsprechenden Arbeitsstelle zu suchen. Während dieser 18 Monate haben sie die uneingeschränkte Arbeitserlaubnis

 

Innerhalb dieser Frist müssen Sie bei der Ausländerbehörde einen Arbeitsvertrag für eine Stelle die Ihrer Qualifikation angemessen ist vorlegen. Sie können dann eine Aufenthaltserlaubnis zum Arbeiten beantragen.

 

Wichtig: Der Aufenthaltstitel zur Arbeitsplatzssuche kann nicht verlängert werden!

 

Bitte bringen Sie für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche folgende Unterlagen mit:

  • Pass
  • aktuelles biometrisches Passbild
  • Abschlusszeugnis bzw. Promotionsurkunde (oder Bestätigung über den Abschluss durch das Prüfungsamt)
  • aktuellen Krankenversicherungsnachweis
  • Nachweis über die Sicherung des Lebensunterhalts (eine eventuell vorliegende Verpflichtungserklärung für das Studium muss durch eine neue Verpflichtungserklärung nach § 68 AufenthG zur Arbeitsplatzsuche ersetzt werden)
  • Gebühr 93 Euro (die Zahlung ist nur mit EC-Karte möglich)

Suche