DFG-Fachkollegienwahl

Vom heutigen Montag, den 21. Oktober, 14 Uhr, bis zum Montag, den 18. November, ebenfalls 14 Uhr, können rund 150 000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland online ihre Vertreterinnen und Vertreter für die Fachkollegien der DFG wählen, die eine zentrale Rolle im System der wissenschaftlichen Selbstorganisation und bei der Beurteilung von Förderanträgen spielen.

Für die Amtsperiode von 2020 bis 2023 werden 49 verschiedene Fachkollegien gewählt, in denen 211 Fächer repräsentiert sind. Für die insgesamt zu vergebenden 632 Plätze stehen 1659 Kandidierende zur Wahl. Ihre ehrenamtlich tätigen Mitglieder beurteilen die Anträge auf finanzielle Förderung von Forschungsvorhaben, nachdem diese begutachtet worden sind, und kontrollieren dabei auch die Einhaltung einheitlicher Maßstäbe. Zu Fragen der Weiterentwicklung und Ausgestaltung der DFG-Förderprogramme wird ihr Rat gehört.

Wer darf wählen:
Alle promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bei Wahlbeginn an einer Einrichtung mit Wahlstelle forschen oder als Einzelwählende erfasst sind.

So wird gewählt:
Die Universität hat alle Wahlberechtigten ihre Wahlunterlagen an die Privatadresse zugeschickt. Mit der dort enthaltenden Wahlnummer und Zugangscode können diese bis zum 18. November um 14 Uhr online an der Wahl teilnehmen. Sie gehören zu den Wahlberechtigten und haben keine Unterlagen erhalten? Dann wenden Sie sich an Christian Leinfelder vom Referat IV/2.

 

Christian Leinfelder
Referat IV/2 Verwaltung von Projektmitteln der DFG und des DAAD
Zentrale Universitätsverwaltung
Weitere Infos

Wer steht zur Wahl? Wie und wo kann ich an der Wahl teilnehmen? Was sind die Aufgaben der DFG-Fachkollegien?

Ihre Stimme für die Wissenschaft - Wahl der Mitglieder der Fachkollegien (DFG-Homepage)
Informationsvideo zur DFG-Fachkollegienwahl 2019

Suche