Herzlich Willkommen zum Boys’ Day!

Du weißt noch nicht genau was du beruflich machen möchtest? Jungs als Grundschullehrer oder Erzieher? Kunstpädagogik statt Maschinenbau? Warum nicht!

Lerne die Boys’ Day Programme der Univerisität kennen! Die Universität Augsburg bietet Schülern die Möglichkeit, Berufsfelder und Studiengänge auszuprobieren, die bisher von wenigen Männern ausgeübt werden. Von einer Auseinanderstzung mit Social-Media Angeboten bis zum Blick hinter die Kulissen einer Kinderkrippe ist dabei einiges geboten.

 

Auch 2021 wird es wieder einen Boys’ Day an der Univeristät Augsburg geben. Sobald unser Programm steht wirst du hier davon erfahren.

 

Boys' Day
© Universität Augsburg
© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

FAQ

Was ist der Boys’ Day?

Am Boys' Day – Jungen-Zukunftstag können Jungen Berufe kennenlernen, in denen bislang nur wenige Männer arbeiten. Das sind vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Außerdem können sie an Angeboten zur Lebensplanung, zu Männlichkeitsbildern und zu Sozialkompetenzen teilnehmen.

Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung zu den Programmen der Universität erfolgt über die Seite des Boys’ Day Radars und nicht über die Universität selbst. Bei Fragen kannst du dich aber gerne an eine Mitarbeiterin des Büros für Chancengleichheit wenden.

 

Anmeldung

 

Wo finde ich mehr Informationen?

Auf der allgemeinen Seite des Boys’ Day findest du alle Informationen zum bundesweiten Programm.

 

Boys-day.de

Ich habe aber Schule!

Der Boys’ Day ist ein Schultag nur ohne Unterricht! Fülle das Schulfreistellungs-Formular aus und bespreche mit deiner Schule ob du befreit wirst.

 

Ich habe keinen Platz mehr bekommen!

Melde dich am besten telefonisch oder per Mail bei uns. Manchmal können wir für dich noch einen zusätzlichen Platz einrichten.

 

Kontakt

 

 

 

 

Bin ich noch zu jung oder schon zu alt?

Du kannst dich an den Altersangaben orientieren damit du dich nicht unter- oder überfordert fühlst. Falls du dich für einen Programmpunkt interessierst, der nicht deinem Alter entspricht, schätze dich selbst ein ob er vielleicht zu einfach oder zu schwer für dich ist, dann kannst du dich trozdem anmelden.

 

 

Wie kommt man denn da hin?

Treffpunkt ist für alle der Info-Stand an der Tramhaltestelle Universität um 8.00 Uhr. Zur Universität kommst du am besten mit der Linie 3, Richtung Haunstetten West, Haltestelle „Universität Augsburg“. Während dem Semester ist die Parksituation ein wenig schwierig. Am einfachsten bleibt ihr kurz, zum Aussteigen, an der Kreuzung der Tramlinie und der Universitätsstraße stehen. Von dort aus musst du nur, an den Gleisen entlang, in den Campus hinein, zum Infopoint laufen.

 

 

 

Hilfe ich bin zu spät gekommen! Was jetzt?

Am besten gehst du als erstes zur Tramhaltestelle, vielleicht ist noch jemand am Infopoint. Falls nicht, ist der Weg zur Begrüßung ausgeschildert.

 

 

 

Nicht vergessen!

  • Fahrkarte: Kontrolliert, ob ihr mit Eurer Schulkarte des AVV bis zur Universität Augsburg fahren könnt (  Linie 3, Richtung Haunstetten West, Haltestelle „Universität Augsburg“).
  • Schulbefreiung: Vergesst nicht den Antrag auf Schulbefreiung abzugeben. Bitte druckt ihn aus und lasst ihn von euren Eltern unterschreiben.
  • Verpflegung: In der Information zu eurem Programm findet ihr einen Hinweis, ob ihr Geld für das Essen mitbringen müsst oder ob es kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Getränke mitbringen nicht vergessen!

Allgemeine Kontaktinformationen:

Anschrift:
Universität Augsburg

Dr. Marion Magg-Schwarzbäcker, Dipl.-Soziologin

Gebäude F2, Raum 309

Eichleitnerstraße 30

86159 Augsburg


Telefon: +49 821 598 -5245

Fax: +49 821 598 -145145

E-Mail: buero@chancengleichheit.uni-augsburg.de

Facebook: www.facebook.com/ChancengleichheitUniAugsburg/

© Universität Augsburg

Suche