Was ist die Aktive Pause?

  • 5-10 minütige Bewegungseinheit
  • Am bzw. in der Nähe vom Arbeitsplatz (Büro/Teeküche/Besprechungsraum)
  • In Arbeitskleidung
  • Kräftigungs-, Dehnungs-, Koordinations und Entspannungsübungen, insbesondere für die Rückenmuskulatur
  • Durch geschulte Kolleginnen und Kollegen („Multiplikator*innen“)

Ziel: Ausgleich einseitiger Haltungen, Vorbeugung von Beschwerden, Unterbrechung der Sitz- und Bildschirmzeit, Förderung der Konzentration und des kollegialen Miteinanders

 

 

 

Wo findet die Aktive Pause statt?

Aktuell werden „Aktive Pausen“ von mehreren geschulten und engagierten Kolleg*innen in den folgenden Bereichen angeboten:

 

  • Universitätsbibliothek
  • Institut für Mathematik (MNTF)
  • Juristische Fakultät
  • PhilHist

Sie möchten gerne teilnehmen und weitere Infos dazu bekommen? Bitte nehmen Sie Kontakt zum Gesundheitsmanagement auf.

 

 

 

Weitere Informationen

Sie möchten in Ihrer Abteilung oder Lehrstuhl auch Aktive Pausen anbieten?

 

Gerne schulen wir Sie und/oder Ihre Kolleg*innen zur Multiplikator*in für die Aktive Pause!

 

Die vergangene Schulung fand am 03./05.03.2020 statt. 

 

 

 

Ansprechpersonen

Wiss. Mitarbeiterin
Sportpädagogik
Leitung Hochschulsport / Wiss. Angestellte
Sportzentrum

Suche