Suche

AlumniNews Februar 2015


Aktuell

Engagement als Mentor/in im Mentoringprogramm UniMento
Das Projekt UniMento hat sich zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung von Frauen in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft zu erhöhen. Dabei unterstützen Fach- und Führungskräfte als Mentor/innen die Studentinnen bei der beruflichen Orientierung und beim Aufbau rele­vanter Netzwerke.
Sie würden sich gerne einbringen? Schreiben Sie uns bzw. an UniMento.
UniMento

 Engagement als Mentor/in bei der Initiative ArbeiterKind
Die Wahrscheinlichkeit, ob ein Kind studieren wird, läßt sich am Bildungsstand der Eltern ablesen. Die Initiative "ArbeiterKind" mit bundesweit über 5.000 ehrenamtlichen MentorInnen unterstützt SchülerInnen aus Nicht-Akademiker-Familien, um diese zum Studium zu ermutigen und sie währenddessen zu begleiten. Die Ortsgruppe Augsburg möchte potentielle Unterstüzer herzlich eingeladen, sich direkt an die Initiative ArbeiterKind zu wenden.
mehr Infos
 Arbeiterkin.de


Termine

Erfolgsrezept Innovationen?
Im Mittelpunkt des 41. Augsburger Konjunkturgesprächs steht am 19. Februar 2015 ab 13:00 Uhr in der IHK-Schwaben die Frage, ob Deutschland durch Innovationen seinen Wohlstand im internationalen Vergleich bewahren oder gar nachhaltig ausbauen kann. Außerdem gibt es wieder den traditionellen Überblick über die aktuelle konjunkturelle Entwicklung in Deutschland und Europa. Informationen zur Anmeldung und Teilnahmegebühr:
mehr Infos

Das europäische Steuerrecht
In der öffentlichen Reihe "Augsburger Steuergespräche" am 23. Februar ab 17:00 Uhr werden aktuelle Fragen von ausgewiesenen Experten unter die Lupe genommen: Es referiert Otmar Thömmes (Deloitte & Touche), mit ihm diskutieren anschließend Dietmar Gosch (Bundesfinanzhof) und Thomas Henze (Bundesministerum für Wirtschaft und Energie).
mehr Infos

pm-Forum bietet Projektmanagement bei der Firma BMK
Projektmanagement anhand einen beispielhaften Kundenprojektes inkl. einer Tour durch die Fertigung erleben können Sie am 26. Februar, 17:30 Uhr Gastgeber und Referenten sind M. Knöferle (das „K“ von BMK), P. Burges, M. Sigl, B. Götz bei der BMK Group GmbH & Co. KG, Werner-von-Siemens-Straße 6 in Augsburg.
mehr Infos

Wie die Generation Y Arbeit und Führung für immer verändert - Umfrage unter Unternehmen & Studierenden
An der Universität Augsburg entsteht eine Gesprächs- und Lösungsplattform zum Thema „Generation Y“ als Projekt vom ZWW mit der studentischen Un­ter­nehmens­beratung JMS. Zum Veranstaltungsstart werden am 3. März ab 19:00 Uhr die Ergebnisse der Forschungs­umfrage präsentiert und die Preise von 5 Unter­neh­mens­­workshops und 10 Seminarteilnahmen für Studierende verliehen. Anschließend ist viel Raum für Networking und Gedanken­aus­tausch. Anmeldung erbeten.
ZWW-Generation Y

Alle Termine finden Sie auf der Homepage der Pressestelle in 2 Varianten:

Forschung

Nachhaltige Ressourcenstrategie
Kleine und mittlere Unternehmen können bei der Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen Ressourcenstrategie künftig auf einen Leitfaden zurück­greifen, der im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanzierten Projekts am Resource Lab der Universität Augsburg entwickelt worden ist.

mehr Infos

Politische Bildung
Eine Stärkung der politischen Bildung an den bayerischen Schulen ist ein Ziel, welches die Politikdidaktiker Prof. Dr. Andreas Brunold und Dr. Bernhard Ohlmeier anstreben. Durch die stärkere Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit erhält dieses Anliegen neue Impulse. In mehreren gemeinsamen Workshops wird u.a. ein Konzept für eine bessere Integration der politischen Bildung in die Lehrpläne und in die Lehrerbildung entwickelt.
mehr Infos 

Aufklärungsforschung
Das von der DFG gefördertes Augsburg-Nancy-Kooperationsprojekt zu Werk und zu Person Marie Leprince de Beaumont, Romanautorin, Journalistin und Pä­dagogin, will neue Perspektiven eröffnen. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts war sie europaweit eine der am meisten gelesenen Autorinnen. Das Werk, in dem das Recht auf Bildung sowohl Geschlechter- als auch Standesgrenzen überschreitend, reflektiert den Wunsch der Autorin an den Fort­schritt und die Perfektibilität des Menschen.
mehr Infos

Wie lebten die Augsburger im Mittelalter?
Die Augsburger Baumeisterbücher des 14. Jahrhunderts hat Dieter Voigt in seiner Dissertation als herausragende Quelle für Einblicke in den Augsburger Alltag des Mittelalters erschlossen. Nur drei Jahre hat er dazu gebraucht, aber mit 75 Jahren ist er trotzdem der älteste "Nachwuchswissenschaftler", der je an der Universität Augsburg seinen Doktor gemacht hat.
mehr Infos

Multikulturalität vor 2500 Jahren
Im Gebiet des antiken Akragas - vor den Toren des heutigen Agrigent - ist die Archäologin Prof. Dr. Natascha Sojc gemeinsam mit einem internationalen Exper­ten­team und ihren StudentInnen der Koexistenz unterschiedlicher Bevöl­kerungs­gruppen im südlichen Sizilien des 6. bis 4. Jahrhunderts v. Chr. auf der Spur.
mehr Infos


Auszeichnung

Spitzenforschung zur Blutgerinnung
Zwei hoch angesehene Forschungspreise der Firmen Baxter und Pfizer ermöglichen es dem Biophysiker Prof. Dr. Matthias Schneider - früher Augsburg, jetzt Boston - mit seinen Augsburger Partnern am Lehrstuhl für Experimentalphysik I (Prof. Dr. Achim Wixforth) seine Spitzenforschung zur Blut­gerinnung am Standort Augsburg der deutschlandweiten DFG-Forscher­gruppe 1543 "Shear Flow Regulation of Hemostasis" (SHENC) weiter voran­zu­treiben.
mehr Infos


Universität

Augsburger Studentenfernsehen „Blickpunkt Campus“ mit neuem Sendungskonzept
„KULT“, wie das neue Live-Format heißt, bietet neben aktuell recherchierten Beiträgen auch Studiogäste sowie die Möglichkeit, für die Zuschauer/innen interaktiv mitzuwirken. Die erste Sendung zum Thema Popkultur wurde Ende Januar live übertragen und kann auch jetzt noch online aufgerufen werden:
http://new.livestream.com/accounts/2759289

Schulpädagoge Prof. Dr. Dr. Werner Wiater verabschiedet sich
Wiaters Exzellenz als Hochschullehrer konkurriert mit einer entsprechend beeindruckenden Forschungsbilanz, die er als historisch wie als systematisch ausgerichteter Erziehungswissenschaftler in Form von annähernd 400 Publikationen in erster Linie zur Theorie der Schule und des Unterrichts der Erziehungs- und Bildungsforschung vorzuweisen hat. Weiterhin hat sich Wiater viele Jahre als Vizepräsident für "Studium und Lehre" in der Universität Augsburg engagiert.
mehr Infos

Erste AbsolventInnen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen im ersten Masterjahrgang
Die Inhalte des Studiums, eine Kombination aus Materialwissenschaften, Ressourcenstrategie und Betriebswirtschaftslehre spielen in der Industrie eine immer größere Rolle. Die Resonanz der Studierenden ist sehr positiv, so dass sich viele in den Masterstudiengang eingeschrieben haben, der zum Winter­semester 2014/15 angefangen hat.
mehr Infos

Ethik der Textkulturen - ein interdisziplinäres Master-Angebot für engagierte Geisteswissenschaftler
Der Studiengang des Elitenetzwerks Bayern wird gemeinsam von den Universitäten Augsburg (Sprecheruniversität) und Erlangen-Nürnberg angeboten wird. Sein fächerübergreifender Ansatz soll Studierende dazu befähigen, die vielgestaltigen Verschränkungen von Ethik, Textualität und Kultur in Theorie und Praxis auszuloten, differenziert zu betrachten und transparent zu kommunizieren.
mehr Infos


Weiterbildung

MediatorIn (Univ.)
Der neue Zertifikatskurs „Mediator/-in (Univ.)“ des ZWW rüstet Sie mit wirksamen Techniken aus und stärkt dabei Ihre persönliche Kompetenz. Er stärkt Sie in Ihrer neuen Rolle als kompetenter Konfliktmanager und erweitert Ihre Handlungskompetenz entscheidend.
Start am 13.02.2015
mehr Infos

Alle Themen zu den Weiterbildungsangeboten des ZWW inkl. Kurstermine werden wir IHnen in einem Special Anfang März bieten bzw. finden Sie direkt auf der Homepage des ZWW. 
www.zww.uni-augsburg.de


Ausstellungen

Der Lehrstuhl für Kunstpädagogik veranstaltet regelmäßig Ausstellungen.
Eine Übersicht ist hier zu finden.


Konzerte

Das Leo­pold-Mozart-Zentrum ver­an­staltet eine Viel­zahl von Kon­zerten in Augs­burg und weiteren Ver­an­staltungs­orten.
www.philso.uni-augsburg.de/lmz/