Suche

Zeugnis


In Deutschland sind Arbeitszeugnisse im Bewerbungsprozess sehr wichtig: Mit Ihnen belegen Sie Erfahrungen und Kompetenzen, die Sie im Anschreiben und Lebenslauf anführen. Daher sollten Sie nach jeder Praxiserfahrung auf jeden Fall ein qualifiziertes Arbeitszeugnis erbitten. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis unterscheidet sich von einer einfachen Praktikumsbestätigung dadurch, dass neben den formalen Angaben (u.a. vollständiger Name, Geburtstag und -ort, Anfang und Ende der Praxiserfahrung) beschrieben wird, welche Tätigkeiten, Sie während Ihres Praktikums ausgeführt haben und Ihr Arbeitsverhalten und ihre Motivation bewertet wird. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, Ihnen auf Nachfrage ein solches qualifiziertes Zeugnis auszustellen.

 

Arbeitszeugnisse werden in Deutschland in einer eigenen „Zeugnissprache“ verfasst: Zum Beispiel werden zur Beurteilung der Leistung bestimmte Floskeln wie „stets zu unserer vollsten Zufriedenheit“ für „sehr gut“ verwendet. Bitte informieren Sie sich über diese „Geheimcodes“. Es kann nämlich gut sein, dass Ihr Praktikumsgeber sie bittet, einen Entwurf für Ihr Arbeitszeugnis zu formulieren. Das bietet Ihnen die Chance, Schwerpunkte zu setzen und die Aufgaben und Tätigkeiten hervorzuheben, die Ihnen im Hinblick auf Ihren späteren Arbeitsbereich wichtig sind. Falls Sie mit Formulierungen in Ihrem Zeugnis nicht zufrieden sind, sollten Sie direkt das Gespräch mit Ihrem Betreuer suchen.