UPD 68/20 - 26.10.2020

"Migration und Gender im Fokus“

Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät begrüßt neue Gastprofessorin

Augsburg/MR – Von Anfang Oktober 2020 bis Ende Juni 2021 forscht und lehrt Prof. Dr. Lisa Riedner als Gastprofessorin an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Die Arbeitsschwerpunkte von Lisa Riedner liegen in der soziologischen Migrations-, Gender- und Globalisierungsforschung.

Sie ist während der Zeit ihres Aufenthaltes inhaltlich dem Institut für Sozialwissenschaften zugeordnet. Ihre Einladung erfolgt aus Mitteln des Innovationsfonds zur Förderung und Beschäftigung von hoch qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen in Fächern, die an der Fakultät nur einen geringen Frauenanteil unter den Professorinnen und Professoren aufweisen.

© University of Augsburg

„Die Fakultät freut sich über diese Möglichkeit zur Bereicherung des Lehr- und Forschungsangebotes ganz außerordentlich“, so der Dekan, Prof. Dr. Reiner Keller, im Begrüßungsgespräch.  „Die Arbeitsgebiete von Frau Riedner sind für eine philosophisch-sozialwissenschaftliche Fakultät und auch gesellschaftlich von enormer Bedeutung, derzeit aber nur wenig bei uns vertreten. Fragen der Migration, der Geschlechterverhältnisse und der globalen Verflechtung unserer Gesellschaften gehören zu den Leitthemen der kommenden Jahrzehnte. Neben den wichtigen Beschäftigungen mit den Herausforderungen des Klimawandels und der technologischen Entwicklungen wird die Auseinandersetzung damit, wie wir zukünftig leben werden und leben wollen, gerade auch auf diesen gesellschaftlichen Handlungsfeldern ausgetragen. Wir freuen uns auf die Bereicherung unserer Diskussionen und der Lehrangebote für unserer Studierenden, und wünschen Frau Kollegin Riedner einen anregenden Aufenthalt an unserer Fakultät, der hoffentlich nicht zu sehr unter den Corona-bedingten Einschränkungen leidet“, so Dekan Keller weiter.

Die COVID-19 Pandemie verändert auch den Wissenschaftsbetrieb grundlegend. Im Wintersemester werden sowohl Forschungstätigkeiten wie auch Veranstaltungen online stattfinden. Welche Herausforderung die Digitalisierung für Hochschullehre und Forschung mit sich bringt, möchte Prof. Riedner mit internationalen Gästen in verschiedenen Veranstaltungen diskutieren. „Die Zeit in Augsburg möchte ich aber nicht nur an der Universität verbringen, sondern auch gerne in Kontakt mit zivilgesellschaftlichen Akteuren kommen“, erklärt die Sozialwissenschaftlerin.

Die Schwerpunkte von Frau Prof. Riedner liegen im Bereich der Migrations-, Gender- und Globalisierungsforschung sowie bei Fragen zur Forschungsmethodologie. In ihren bisherigen Arbeiten untersuchte sie Auseinandersetzungen um soziale (Un-)Gleichheit in der globalisierten Migrations- und Arbeitsgesellschaft. Letztes Jahr erforschte sie als Thomas-Mann-Fellow städtische soziale Bewegungen für die Rechte von obdachlosen und von Obdachlosigkeit bedrohten Personen in Kalifornien. Sie arbeitete dabei eng mit Selbstorganisationen von Wohnungslosen in Los Angeles zusammen, die auch bei „Black Lives Matters“ aktiv sind. Ein weiteres Beispiel für ihre Forschungstätigkeit ist eine mehrjährige ethnografische Forschung mit Basis in München, die die transnationalen Migrationsprojekte prekarisierter Menschen aus Bulgarien und die Entstehung des neuen Politikfelds der „Armutszuwanderung“ begleitete und so zur Analyse postliberaler Artikulationen des Rassismus beitrug.

An der Universität Augsburg wird sie vier Seminare für Bachelor- und Master-Studierende anbieten: „Doing gender while doing border“ – Aktuelle Aushandlungen um Geschlecht, Sexualität und Migration“; „Globale Migrationsforschung“ und „Feministische Forschungsmethoden und Analyseperspektiven“.

Darüber hinaus wird sie zu der Frage forschen, welche Personengruppen von existenzsichernden Leistungen in Deutschland ausgeschlossen werden, wie diese Ausschlüsse legitimiert werden und welche Effekte sie haben.

Ansprechpartnerin

Gastprofessorin
Migration, Globalisierung und Gender
  • Phone: +49 821 598-n.n.
  • Email:
  • Room 4006 (Building D)

Search