UPD 22/22 - 30.03.2022

Berufsziel Physikerin, Traumjob Grundschullehrer

Stereotype Geschlechterrollen werden am Girls’- und Boys’Day der Universität Augsburg auf den Kopf gestellt

Am 28. April 2022 findet bundesweit der Girls’ Day sowie der Boys’ Day statt. In Augsburg lernen fast 450 Jungen und Mädchen an diesem Tag die Studienvielfalt der Universität Augsburg kennen und können sich in geschlechtsuntypischen Berufsfeldern ausprobieren. Nachdem der Aktionstag pandemiebedingt die letzten Jahre größtenteils ausgefallen ist, organisiert die Universität jetzt wieder ein vielfältiges Programm, welches spannende Einblicke in die verschiedensten Disziplinen verspricht.
 

© University of Augsburg

Die Fächerwahl zu Studienbeginn ist für viele Abiturientinnen und Abiturienten nicht leicht. Oftmals entscheiden sie sich für „typische“ Frauen- und Männerberufe. Dies belegen auch die Augsburger Erstsemesterzahlen des Wintersemesters 2020/2021. Nur etwa 18 Prozent der Studienanfängerinnen und -anfänger im Fach Physik sind weiblich. Noch geringer fällt der Frauenanteil mit 12 Prozent im Fach Informatik aus. Als typische Studiengänge für Frauen gelten Erziehungswissenschaften sowie Medien und Kommunikation, was sich auch in Augsburg in einem Männeranteil von nur 12 bzw. 19 Prozent bei den Ersteinschreibungen zeigt.

An der Universität Augsburg hat die Gleichstellungsarbeit eine lange und starke Tradition. Mehr Frauen für Naturwissenschaften und mehr Männer für soziale Berufe zu gewinnen, ist uns daher ein großes Anliegen. Daher bietet die Universität Augsburg im Rahmen des diesjährigen Girls‘- und Boys’ Day insgesamt 19 Programmpunkte an, in denen interessierten Jungen und Mädchen eine breite Palette an verschiedensten Fachrichtungen und Berufsfeldern vorgestellt werden.

Schülerinnen steuern Roboter, Schüler versuchen sich als Grundschullehrer

Während des Girls’ Day haben Schülerinnen unter anderem die Möglichkeit, mit den Stoffen der Zukunft zu experimentieren, die Welt der Physik und Chemie kennenzulernen und mathematische Tricks zu verstehen. In der Informatik bekommen die Teilnehmerinnen faszinierende Einblicke in die Wahrnehmung von Maschinen, erfahren, wie man einen Roboter zum Leben erweckt und können ihre eigene künstliche Intelligenz schreiben. Weitere spannende Programme gibt es in den Bereichen Geografie, Werkstoffe und Ressourcen, dem DLR-School-Lab und der Medizin.

Die Jungen können in der Anglistik die englische Sprachwelt kennenlernen und neue Sportarten ausprobieren. Am Lehrstuhl für Psychologie wird gemeinsam mit hinter die Fassade geguckt und unterschiedliche psychologische Methoden wie das Eye-tracking ausprobiert. In der Universitätsbibliothek werden die Jungen zu „Herren der Bücher“ und erfahren viel über den Beruf des Bibliothekars. Den Beruf des Grundschullehrers können sie vor Ort der Westparkgrundschule kennenlernen. Darüber hinaus gibt es spannende Angebote aus der Germanistik, Kommunikationswissenschaft, Erziehungswissenschaft, Religionspädagogik und Medizin. Auch die Uni-Kinderkrippe öffnet wieder ihre Türen.

Über den Girls’ und Boys’ Day

21 Jahre nach seinem Start ist der Girls‘- und Boys‘ Day für Schülerinnen eine viel genutzte Möglichkeit der Berufsorientierung. Die Anmeldung erfolgt jeweils über die offizielle Homepage des Girls‘- und Boys‘ Days. Alle Informationen über das Programm der Universität Augsburg am 28.4.2022 finden interessierte Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen und Schulen auf der Homepage des Büros für Chancengleichheit:

Girls’Day:

https://www.uni-augsburg.de/de/verantwortung/gender-equity-diversity/diversity/empowerment/schueler_innen/girls-day/

Boys’Day:

https://www.uni-augsburg.de/de/verantwortung/gender-equity-diversity/diversity/empowerment/schueler_innen/boys-day/

Ansprechperson

Wiebke Meiwald (M.A.)
Head of Office (Maternity leave at the moment)
Büro für Chancengleichheit

Search