Suche

Programmpauschale Verwendung


Die Verwendung des Anteils der/des Projektverantwortlichen erfolgt in eigener Verantwortung der Projektleiter/in gemäß den Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Über die Verwendung und Verteilung des Anteils an den zentralen Mitteln entscheidet die Hochschulleitung.

An der Universität Augsburg wurden unten stehende Richtlinien aufgestellt:

Antragsberechtigung, -termine und -verfahren

(1) Antragsberechtigt sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität.
(2) Anträge können grundsätzlich jederzeit gestellt werden.
(3) Die Bewilligung von zentralen Mitteln erfolgt auf Antrag an die Hochschulleitung.
(4) Die Anträge werden zu bestimmten Stichtagen, die im Internet veröffentlicht werden, durch die Hochschulleitung behandelt. Antragsfrist ist immer der letzte Montag im Quartal.
(5) Mittel für Personal kann nur in Euro-Beträgen beantragt werden.
(6) Die Bewilligung ist mit der Auflage zu versehen, dass der Bewilligungsempfänger zum Ende
des Projekts der Hochschulleitung über die Verwendung der Mittel einen Sachbericht vorlegt (incl. rechn. Nachweis).


Ablaufplan zur Programmpauschale aus zentralen Mitteln:

  1. Antrag (Link Deckblatt) an die Hochschulleitung
  2. Behandlung durch die Hochschulleitung
  3. Bewilligungs- bzw. Ablehnungsschreiben an Antragsteller
  4. Falls Bewilligung erfolgte, wird durch Ref. III/3 bewilligter Betrag auf Programmpauschalen-Kostenstelle des Empfängers umgebucht
  5. Nach Ende der Laufzeit wird durch IV/2 nach einem Sachbericht/rechn. Nachweis verlangt, um sachgerechte Verwendung zu prüfen
  6. Falls Mittel übrig sein sollten, werden diese wieder dem „zentralen“ Topf zugeführt.

    Richtlinien - Verwendung und Verteilung an der Universität Augsburg
    (gültig ab 01.03.2011)
    Richtlinien der Universität Augsburg zur Verteilung und Verwendung der zentralen Mittel aus der Programmpauschale (gültig bis 28.02.2011)