Suche

Environmental Humanities


Die Environmental Humanities haben sich, insbesondere in der anglo-amerikanischen Welt,  in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten und innovativsten neuen Paradigmen der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften entwickelt. Sie stellen ein interdisziplinäres Dach für die Beschäftigung mit ökologischen und umweltorientierten Problemen und Fragestellungen dar, die heute zu den zentralen Herausforderungen einer „Weltrisikogesellschaft“(Ulrich Beck) gehören und deren wissenschaftliche Erforschung in dieser Sicht genuine Aufgabe nicht nur der Natur- und Technikwissenschaften, sondern explizit gerade auch der Geistes- und Sozialwissenschaften ist. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass die gegenwärtige Umweltkrise nicht nur physisch-materielle sondern auch psychosomatische, soziale, kommunikative, kulturelle, künstlerische, religiöse etc. Aspekte hat, die folglich zentral der wissenschaftlichen Analyse und Bearbeitung in diesen Fächern bedürfen.

Zur vollständigen Programmbeschreibung