Suche

Thomas Heiland


Der Lehrplan der bayerischen Hauptschule - die Lehrplanentwicklung in der Volks- und Hauptschule seit 1949, eine historische Längsschnittstudie am Beispiel Bayerns

Die Theorie der Hauptschule einschließlich ihrer Geschichte ist in den letzten Jahren nur sehr wenig Gegenstand der pädagogischen und schulpädago-gischen Diskussion gewesen, oder sie wurde sehr einseitig bzw. bildungs-ideologisch geführt. Die zu bearbeitende Dissertation unterzieht die Hauptschule bzw. den Hauptschulbildungsgang einer näheren Betrachtungs-weise, indem sie den Fokus auf die diesem Bildungsgang inhärenten Lehrpläne richtet. Dabei greift sie die Textkorpora im Rahmen einer historischen Längs-schnittstudie seit 1949 auf und richtet ihren Schwerpunkt auf die Entwicklung des Lehrplanes der damaligen Volksschuloberstufe und Hauptschule sowie der heutigen Mittelschule in Bayern.

In methodischer Hinsicht beschäftigt sich die Arbeit mit zentralen bildungs-historischen Dokumenten, den Lehrplänen. Diese in der gesamten Studie als „Texte“ bezeichneten Quellen sollen mit historisch relevanten „Kontexten“ verknüpft werden. Hierzu bietet sich eine Kategorisierung der Lehrpläne in bildungshistorisch relevanten Großepochen an, die sich mit der bayerischen Bildungsgeschichte nach 1949 korrelieren lässt.  Kontinuitäten und Diskon-tinuitäten in den bayerischen Mittelschullehrplänen werden hierbei aufgezeigt.

Kontakt: thomas.heiland@phil.uni-augsburg.de

Homepage:   http://www.philso.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/paedagogik/paed1/mitarbeiterInnen/Thomas_Heiland/