Suche

Thomas von Aquin: Über den Glauben


Titel Thomas von Aquin: Über den Glauben
Dozent(in) Prof. Dr. Dr. Thomas Marschler
Termin wöchentlich ab 15.04., 15.45-17.15 Uhr
Gebäude / Raum Gebäude D, Raum 1085
Anmeldung digicampus

Inhalt der Lehrveranstaltung:

Das derzeitige „Jahr des Glaubens“ bietet die Gelegenheit, nicht nur über die Inhalte des christlichen Bekenntnisses neu nachzudenken, sondern den „Glauben“ ganz umfassend nach seinen unterschiedlichen Dimensionen zu reflektieren. Einen guten Leitfaden dafür bieten die Fragen, die Thomas von Aquin in seiner theologischen Summe zu diesem Thema erörtert hat (S. th. II-II, 1-16).
Thomas strukturiert seine Quästionen nach einer Abfolge, die er zuvor im allgemeinen Tugendtraktat der Summa entwickelt hatte. Nach der Bestimmung des Gegenstands (q. 1) geht es um den inneren und äußeren Akt des Glaubens (q. 2-3) und anschließend um den Glauben als göttliche Tugend (verbunden mit den Fragen nach Trägern, Ursachen und Wirkungen: q. 4-7). Ergänzend werden zwei "Gaben des Geistes", die mit dem Glauben zusammenhängen, sowie die mit ihnen verknüpften Früchte und Seligpreisungen zur Sprache gebracht (q. 8-9). Es folgen der umfangreiche Abschnitt über die dem Glauben entgegengesetzten Laster (q. 10-15) und eine letzte knappe Quästion zu den Geboten des Glaubens, vor allem im Alten Bund (q. 16).
Diese reiche Fülle der Aspekte mit ihren historisch wie systematisch interessanten Bezügen wollen wir uns im Seminar durch gemeinsame Lektüre und Diskussion der wichtigsten Textpassagen erschließen. Ein Reader wird zu Beginn der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt.

Literatur: siehe digicampus