Suche

Präsentation und Bildrecherche


Titel Präsentation und Bildrecherche
Dozent Dr. des. Stefan Hartmann
Termin Vorbesprechung am 10.Mai, 18.00 Uhr. Die weiteren Termine werden gemeinsam festgelegt.
Gebäude / Raum Raum 4098  (Diathek Kunstgechichte/Bildwissenschaft), Gebäude D, Ebene 4
Anmeldung Stefan.Hartmann@phil.uni-augsburg.de (Bitte melden Sie sich unter Nennung des Promotionsprogramms und Ihres Themas an)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Sie möchten Ihre Präsentationen optimieren, sie anschaulicher und interessanter machen? Ein wichtiger Schlüssel hierfür ist die Visualisierung. Mit Powerpoint ist dies relativ problemlos möglich.

Freilich brauchen Sie erst einmal das entsprechende Bildmaterial, das zu Ihrem Thema passt. Über das Internet kann heute in den Beständen zahlreicher Bibliotheken, Archive, Museen und Forschungsinstitutionen recherchiert werden. Ob Porträt, politisches Plakat, Romanillustration, Wunderzeichen, Gebäude- und Stadtansicht oder 'dokumentarische' Fotografie - Vieles steht in zu Teilen hervorragender Qualität online zur Verfügung. Mitunter mangelt es jedoch an der Kenntnis der entsprechenden Angebote, zumal ständig neue hinzukommen.

Im Kurs wird es sowohl um die Recherche wie um die Verwendung von Bildmaterial gehen: Welche ‚Größe‘ muss ein Digitalisat für die Powerpoint-Präsentation haben, welche für den Druck? Was muss bei selbsterstellten Scans beachtet werden? Welche Angebote der Digitalsierung bietet die Uni-Bibliothek? Worin bestehen die Vor- und Nachteile einzelner Dateiformate? Schließlich werden auch Möglichkeiten der Bildoptimierung mit Adope Photoshop vorgestellt.

Daneben wird der Einsatz von Powerpoint im Fokus stehen: Wie sind der gesprochene Vortrag und die visuelle Präsentation aufeinander abzustimmen? Wie kann man den Betrachter im Rahmen der Präsentation optimal orientieren?

Neben diesen technischen Aspekten soll auch die Frage des adäquaten Umgangs mit dem verwendeten Bildmaterial thematisiert werden, denn eine sinnvolle Verwendung muss über das Stadium der Illustration hinausgehen.

Die genauen Inhalte und Schwerpunkte werden in der ersten Sitzung gemeinsam diskutiert und festgelegt. Die Teilnehmer werden Gelegenheit haben, ein bis zwei selbsterstellte Präsentationen vorzustellen. Idealiter handelt es sich dabei um eine bereits gehaltene Präsentation sowie um eine neue zum jeweiligen Thema, die im Laufe des Semesters erstellt wird.