Suche

Einführung in die Paläographie des 19. und 20.Jahrhunderts


Titel Einführung in die Paläographie des 19. und 20.Jahrhunderts
Dozent(in) Dr. W. Lengger
Termin Dienstag, 14.00-15.30 Uhr
Gebäude / Raum siehe Digicampus
Anmeldung Digicampus

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Lesen von Texten, die im 19. und frühen 20. Jahrhundert in der sog. deutschen Schrift geschrieben wurden, bereitet heute nicht nur vielen Studentinnen und Studenten einige Mühe. Um die in den Archiven verwahrten Quellen aus dieser Zeit verstehen zu können, muss der Historiker diese freilich auch lesen können. Ziel der Übung ist es daher, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mittels der Lektüre handschriftlicher Originalquellen aus dem Staatsarchiv und dem Universitätsarchiv mit der im 19. und frühen 20. Jahrhundert gebräuchlichen Schrift, die historisch freilich nicht ganz korrekt unter dem Begriff Sütterlin-Schrift bekannt ist, vertraut zu machen. Es werden ausdrücklich auch Studentinnen und Studenten angesprochen, die keine paläographischen Vorkenntnisse mitbringen.Neben der bloßen Lektüre soll auch ein Eindruck von den typischen formalen Merkmalen des Verwaltungsschriftguts der Epoche vor dem Aufkommen der Schreibmaschine vermittelt werden, um das Verständnis der Quellen zu erleichtern. Dazu vorgesehen sind vor allem ein aktenkundlicher Exkurs sowie Erläuterungen zur typischen Verwaltungssprache und zum Verwaltungsgang.