Suche

Unterhändler-Verzeichnis


Zur Information

Gegenstand dieser Internetpräsentation sind die an europäischen Mächteverträgen der Frühneuzeit beteiligten Unterhändler. Die Inhalte speisen sich aus einer Datenbank, die zwischen 2009 und 2012 im Rahmen des BMBF-Projekts Übersetzungsleistungen von Diplomatie und Medien im vormodernen Friedensprozess von Mitarbeitern des Augsburger Teilprojekts am Institut für Europäische Kulturgeschichte erarbeitet wurde. Erfasst wurden für den Zeitraum zwischen 1450 und 1789 etwa 2.000 Diplomaten, die als Gesandte der europäischen Fürsten und Mächte die Verträge unterzeichneten. Die technische Umsetzung oblag Dr. German Penzholz, die Sammlung und Einspeisung der Daten wurde von Prof. Dr. Kay Peter Jankrift und Dr. Andrea Schmidt-Rösler durchgeführt. Als Quellengrundlage für die Recherchen diente die im Rahmen eines DFG-Projekts erstellte Mainzer Friedensvertragsdatenbank, die den Zugang zu Digitalisaten von 1.800 Friedens- und anderen politischen Verträgen der Vormoderne ermöglicht. Diesen Dokumenten wurden die Namen der Unterhändler entnommen, die es unterschrieben und/oder im Vertragstext namentlich genannt werden. Das Ergebnis dieser Recherchen ist ein materialreiches Nachschlagewerk, das hier der Forschung zur Verfügung gestellt wird.

Die Präsentation des Unterhändlerverzeichnisses erfolgt in Listenform, wobei jeweils die Namen der Unterhändler, die Verträge, an denen sie beteiligt waren, sowie die Mächte, in deren Diensten sie an den Verträgen mitwirkten, aufgeführt sind. Es kann zwischen drei unterschiedlichen Sortierungen gewählt werden: