Ombudspersonen zur Konfliktlösung an wissenschaftlichen Arbeitsplätzen

Die Ombudsperson übernimmt die Aufgabe eines unparteiischen Schiedsrichters, um etwaigen Konflikten, die am Arbeitsplatz entstehen vorzubeugen bzw. mit Hilfe von Mediation diese beizulegen.

Ziel der Tätigkeit der Ombudspersonen zur Konfliktlösung an wissenschaftlichen Arbeitsplätzen ist es, dass zur Wahrung eines positiven Klimas an der Universität Augsburg sowie eines fairen Wettbewerbs in Lehre, Forschung und am Arbeitsplatz Konflikte möglichst gütlich und einvernehmlich auf dem Wege der Mediation beigelegt werden.

Wer von einem Konflikt an einem wissenschaftlichen Arbeitsplatz betroffen ist, kann eine Ombudsperson seiner Wahl kontaktieren. Der Ablauf des Verfahrens und die Personenkreise, denen es offensteht, sind in den Richtlinien der Universität Augsburg für die Ombudspersonen zur Konfliktlösung an wissenschaftlichen Arbeitsplätzen geregelt. Darin sind auch die Tätigkeit des Ombudsgremiums, das die Ombudspersonen bilden, sowie die Abgrenzungen bzw. Kooperationsformen hinsichtlich bereits bestehender Beauftragter und Vertrauenspersonen festgelegt. Eine rechtliche Beratung des oder der Betroffenen durch eine Ombudsperson oder das Ombudsgremium erfolgt nicht.

 

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema Ombudspersonen

Ziel der Tätigkeit der Ombudspersonen zur Konfliktlösung an wissenschaftlichen Arbeitsplätzen ist es, dass zur Wahrung eines positiven Klimas an der Universität Augsburg sowie eines fairen Wettbewerbs in Lehre, Forschung und am Arbeitsplatz Konflikte möglichst gütlich und einvernehmlich auf dem Wege der Mediation beigelegt werden.

Wer von einem Konflikt an einem wissenschaftlich Arbeitsplatz betroffen ist, kann eine Ombudsperson seiner Wahl kontaktieren.

Der Ablauf des Verfahrens und die Personenkreise, denen es offensteht, sind in den Richtlinien der Universität Augsburg für die Ombudspersonen zur Konfliktlösung an wissenschaftlichen Arbeitsplätzen geregelt. Darin sind auch die Tätigkeit des Ombudsgremiums, das die Ombudspersonen bilden, sowie die Abgrenzungen bzw. Kooperationsformen hinsichtlich bereits bestehender Beauftragter und Vertrauenspersonen festgelegt.

 

 

Eine rechtliche Beratung des oder der Betroffenen durch eine Ombudsperson oder das Ombudsgremium erfolgt nicht.

Kontakt

Inhaberin der Professur
Regionaler Klimawandel und Gesundheit
Dr. Matthias Kober
Studienberatung für den Studiengang Rechtswissenschaft
Juristische Fakultät
Ordinaria
Pädagogik
Vizepräsident für die Bereiche Innovation, Transfer und Allianzen
Universität Augsburg
Ordinarius
Prof. Dr. Axel Tuma: Production & Supply Chain Management
Akademischer Oberrat (LfbA)
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters

Suche